13. April 2024

Pferdehaltung: Die Basisausstattung im Pferdestall

Wer ein Pferd besitzt, möchte, dass es immer gut versorgt ist. Deshalb scheuen viele Reiter keine Kosten und Mühen und kaufen für ihren vierbeinigen Partner die besten Decken, Sättel, Trensen und Halfter. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Dinge, die immer im Stall sein sollten und die letztendlich allen Pferden im Notfall zugutekommen. Für die Beschaffung ist in der Regel der Stallbetreiber zuständig. Allerdings kann es nie schaden, wenn der Tierhalter ebenfalls über eine Notfallausrüstung verfügt.

Fit für den Notfall

Wir kennen es von unserem eigenen Zuhause. Es gibt zahlreiche Dinge, die zur Grundausstattung gehören und ohne die ein geregeltes Leben kaum möglich wäre. Dazu gehören zum Beispiel Zahnbürste und Zahnpasta, ein Kamm und verschiedene Pflegemittel. In unserem Küchenschrank befindet sich jede Menge Geschirr. Wir besitzen Kleidung zum Wechseln, Werkzeuge und viele weitere Utensilien für den täglichen oder gelegentlichen Gebrauch. Vor allem für Notfälle muss immer gut gesorgt sein.

Damit sind nicht nur Kaffee, Kuchen und Chips für den unangekündigten Überraschungsbesuch gemeint, sondern auch Dinge für ernstere Angelegenheiten. Sehr wichtig ist eine Hausapotheke mit Verbandszeug und Erste-Hilfe-Medikamenten. Im Reitstall ist das nicht anders. Auch die vierbeinigen Partner kann ein Unglück ereilen und Verletzungen sind in großen Ställen mit vielen Pferden eher die Regel als die Ausnahme.

Dieses Pferdezubehör gehört in den Stall

Es gibt heutzutage das unterschiedlichste Zubehör für den Stallbedarf. Darunter befinden sich sowohl Klassiker als auch innovative Produkte. Zu den Klassikern des Pferde Stall Zubehörs gehört das seit vielen Jahrzehnten bewährte Blauspray. Dabei handelt es sich um ein blau eingefärbtes Spray zur Desinfektion von Wunden. Die blaue Farbe zeigt die bereits behandelten Bereiche an. Alternativ dazu gibt es das Desinfektionsspray in einer farblosen Variante. Ebenfalls ein fester Bestandteil der Stallapotheke ist das Panzertape.

Das reißfeste Klebeband findet beispielsweise beim Fixieren von Hufverbänden Verwendung. Bei der Behandlung von Hufabszessen ist es regelmäßig im Einsatz. Bei vielen Verletzungen benötigt man außerdem Watte zum Bandagieren und superelastische Fixierbinden. Ein Fliegenspray leistet vor allem in den schwülen Sommermonaten gute Dienste. Wer seine aus Holz bestehende Stallausrüstung vor dem Verbiss schützen möchte, behandelt die Flächen mit einem Bitterspray oder Antiknabbermittel. Ein Luftreiniger sorgt für eine angenehm riechende Stallluft.

Cleveres Pferde Stall Zubehör

Wie bereits erwähnt, umfasst das Sortiment an Pferde Stall Zubehör nicht nur die allseits bekannten Klassiker, sondern auch innovative Produkte. Dazu gehört zum Beispiel ein Granulat oder Pulver, das die aerobe Rotte fördert und somit den Ammoniakgehalt in der Luft effektiv senkt. Das Mittel eignet sich zum Behandeln der Pferdeboxen. Der Stallbesitzer verteilt das Pulver oder Granulat in regelmäßigen Abständen in der auf der Verpackung angegebenen Menge über der Einstreu.

Das Mittel bietet vor allem bei der Matratzeneinstreu Vorteile, denn in einer Höhe von rund 30 Zentimetern über dem Boden ist die Konzentration an Ammoniak besonders hoch. Vor allem schlafende Pferde atmen die giftigen Reizgase ein. Im schlimmsten Fall kommt es zu einer starken Belastung der Atemwege. Granulat und Pulver hemmen die Entstehung von Ammoniak und binden die schädliche Substanz. Gleichzeitig fördert das Mittel den Abbau der ungesunden Stoffe. Die Folgen sind eine gesündere Stallluft und ein sinkender Keimdruck. Das kommt den Tieren zugute. Sie danken das dem Pferdebesitzer mit einer besseren Gesundheit und einer damit verbundenen höheren Leistungsfähigkeit.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge