22. April 2024

Einen großen Baum im eigenen Garten pflanzen und eine sofortige Wirkung erzielen

Wir pflanzen Bäume, um der Natur etwas zurückzugeben. Leider erleben wir zu Lebzeiten meist nicht die volle Pracht des gepflanzten Schützlings. Das lässt sich allerdings ändern, indem wir große Bäume kaufen und den Garten augenblicklich verwandeln. So sorgen sie sofort für den ersehnten Schatten, setzen markante Akzente und fördern ein reifes, grünes Gesamtbild.

Wer einen Schritt weiter gehen möchte, denkt über große Obstbäume kaufen nach. Sie bereichern nicht nur das Erscheinungsbild jedes Gartens, sondern liefern auch saftige Früchte, die im Laufe der Jahre immer üppiger werden. Ein kluger Zug, der den Charme eines Gartens verstärkt.

Das richtige Maß für jeden Garten

Hat man sich für eine Sorte entschieden, gilt es beim Kauf eines neuen Baumes folgende Faktoren zu beachten. Einerseits die erwartete Größe bei voller Reife – um sicherzustellen, dass der Baum am vorgesehenen Standort Platz hat und andererseits die Größe des Baumes bei der Pflanzung.

Anstatt sich primär auf Größe und Kosten zu versteifen, sollten man sich zuerst auf die strukturelle Qualität des Baumes konzentrieren. Es gilt also sicherzustellen, dass der Baum vor allem gesund, aber auch strukturell robust ist, da er uns wahrscheinlich überdauern wird. Erst dann sollten Größe und Kosten mit in die Entscheidungsfindung einfließen.

Warum nicht alle Bäume gleich groß oder gleich teuer sind

Einige Baumarten wachsen langsam, während andere, einen deutlich schnelleren Wachstumsprozess aufweisen. Die Art des Baumes, seine Größe und sein Preis spiegeln zum Teil wider, wie lange der Baum in einer Baumschule gepflegt wurde. Baumschulen wie z.B. Tenhoven bieten sogar ausgewachsene Bäume zum Verkauf an und verschiedenste, die bereits 10 – 15 Jahre Wachstum hinter sich haben.

Wann ist ein kleiner Baum einem großen vorzuziehen?

Der Vorteil von großen Bäumen liegt natürlich auf der Hand – der Besitzer erlebt ihn höchstwahrscheinlich noch zu Lebzeiten in ausgewachsenem Zustand. Ein jüngerer, kleinerer Baum, der zur gleichen Zeit gepflanzt wird, hat den Vorteil, dass er den großen Baum durch schnelleres Wachstum übertreffen kann und dadurch ebenso eine Menge Freude bereitet. Außerdem erholen sich junge Bäume schneller vom Umpflanzungsschock als ältere, größere Bäume. Dies bedeutet, dass sie schneller ihre Energiereserven aufbauen und diese für ihr Wachstum einsetzen.

Fazit

Jeder Baum, ob groß oder klein, hat seinen besonderen Platz im Garten und lässt sich nicht einfach ersetzen. Ein kleiner Baum, so agil er auch sein mag, kann durchaus im Laufe der Zeit erstaunliche Wachstumssprünge machen. Ein großer Baum hingegen erzielt eine sofortige Wirkung. Seine majestätische Erscheinung und die Fähigkeit, einem Garten eine Aura zu verleihen, kann nicht durch einen kleinen Baum übertreffen werden. Einen großen Baum zu kaufen ist also eher ein Pulsschlag, der Ihrem Garten sofort eine neue, lebendige Dimension verleiht.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge