17. Juli 2024

Gesundheit und Stil vereint: Warum die richtige Brille entscheidend ist

Für Menschen, die beim Sehen Unterstützung durch eine Brille benötigen, ist sie weit mehr als nur ein Hilfsmittel. Die richtige Brille unterstützt die Gesundheit und ist ein Accessoire, das den persönlichen Stil unterstreicht.

Es ist daher von großer Bedeutung, dass die Brille auf die Sehstärke angepasst wird und alle gesundheitlichen Faktoren bei der Entscheidung für die Gläser berücksichtigt werden. Während die Gläser medizinischen Rahmenbedingungen folgen, kann mit der Fassung Individualität gezeigt werden.

Korrektur von Sehfehlern

Kurz- und Weitsichtigkeit sind nicht nur lästig beim Lesen oder Autofahren. Ohne eine Korrektur durch eine entsprechende Linse können die Sehfehler zu Kopfschmerzen und müden Augen führen. Beides wirkt sich extrem auf die Lebensqualität aus und kann im Straßenverkehr richtig gefährlich werden.

Mit einem einfachen Sehtest wird der Grad der Fehlsichtigkeit ermittelt. Die Gläser in der Brille übernehmen die Linsenfunktion und stellen das Sehen wieder scharf. Auch bei hohen Dioptrienzahlen können moderne Fertigungstechniken dezente Brillenmodelle gestalten. Bei Astigmatismus, einer Verkrümmung der Hornhaut, kann ebenfalls eine Korrektur über eine Brille erfolgen.

Computer Vision Syndrome

Wer lange auf den Bildschirm schaut, tut seinen Augen keinen Gefallen. Nach einem langen Tag fühlen sich die Augen trocken an, sie sind müde und man fühlt sich insgesamt angespannt an. Dies ist nicht nur eine vorübergehende Befindlichkeit. Es können Sehstörungen und Kopfschmerzen auftreten. Abhilfe können spezielle Blaulichtfilter schaffen. Die Brillengläser sind nahezu unsichtbar beschichtet und können die Belastung am Bildschirm reduzieren.

Blaulichtfilterbrillen absorbieren kurzwelliges Blaulicht, das im Verdacht Krankheiten im Auge und Sehstörungen auszulösen. Außerdem kann sich eine abendliche Monitorzeit negativ auf die Schlafqualität auswirken. Wer unter Problemen nach der Arbeit leidet, kann Blaufilterbrillen auch ohne Sehstärke ausprobieren.

Brillen mit UV-Schutz

Die gewöhnliche Sonnenbrille hat sich aufgrund der intensiven Sonneneinstrahlung zum sommerlichen Must-have entwickelt. Sie ist nicht nur ein modisches Accessoire, sondern schützt die Augen vor schädlicher UV-Strahlung. Brillen mit UV-Schutzgläsern haben integrierte Filter, die ultraviolette Strahlung absorbieren. Sonnenlicht steht im Zusammenhang mit Augenkrankheiten wie Grauer Star oder Makuladegeneration.

Sonnenbrillen sind mittlerweile mit unterschiedlichen Färbungen erhältlich. Beim Kauf sollte immer auf Qualität geachtet werden. Wichtig bei Sonnenbrillen ist eine Fassung, die die seitliche Einstrahlung von Sonnenlicht verhindert. Der UV-Schutz lässt mit der Zeit nach und Kratzer beeinflussen den Schutz sowie den Tragekomfort. Daher sollte für jeden Sommerurlaub ein neues Modell ausgewählt werden.

Stilvolle Brillenmodelle

Brillen sind nicht nur funktional. Sie unterstreichen den Look und sind vergleichbar mit Gürtel, Tasche, Uhr und anderen Accessoires. Viele Brillenträgerinnen- und träger haben daher mehr als eine Brille. Die Auswahl an Farben, Formen und Materialien macht es möglich ein passendes Modell für jedes Outfit zur Hand zu haben. Viele Optiker setzen auf Kundenbindung und hinterlegen Sehstärke und Augenabstand im Kundenkonto.

Beim Kauf einer neuen Brille muss nur die Fassung ausgewählt werden und die richtigen Gläser werden angepasst. Wer eine Brille im Internet kauft, kann ein Porträt beim Anbieter hochladen und unterschiedliche Modelle ausprobieren. Einen tollen Kundenservice bieten Optiker, die Online-Kauf und Ladengeschäft verbinden. Beim Abholen der Brille können letzte Anpassungen vor Ort vorgenommen werden.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge