20. Mai 2024

Glätteisen, Haartrockner & Co.: Wie gut sind Good Hair Day Produkte?

Unter einem „Good hair day“ versteht man einen Tag, an dem die Frisur scheinbar wie von Zauberhand ohne großes Zutun perfekt aussieht. Leider ist einem ein solcher Tag nicht regelmäßig beschert. Daher braucht es gute Haarpflegeprodukte. Dieser Artikel stellt die Auswahl der Marke Good Hair Day vor.

Warum gute Haarpflegeprodukte einen Unterschied machen

In den allermeisten Schubladen von Frauen finden sich leider immer noch viele billige Haarpflegeprodukte. Das ist nicht nur ökonomisch unklug, sondern kann schlimmstenfalls auch schlecht für die Haare sein. Warum? Zunächst: Günstige Haarpflegeprodukte verschleißen schneller. Der Klassiker sind die Gummis auf Bürsten, die sich schon nach kurzer Zeit lösen. Good Hair Day Produkte bieten zu solchen Eintagsfliegen eine angenehme Abwechslung. Bei den Produkten wird aber nicht nur auf Qualität gesetzt. Sie sollen auch schonend zum Haar sein: So verfügt die Oval Dressing Brush Bürste über antistatische Nylonborsten, die besonders schmeidig (und ohne elektrostatische „Schocks“) durch das Haar gleiten.

Solche Produktverbesserungen haben langfristig auch eine Wirkung auf die Beschaffenheit der Haare. Wer regelmäßig mit einer viel zu groben Bürste durch seine Frisur streicht, riskiert unnötigen Haarausfall und eine gereizte Kopfhaut. Noch eklatanter wird dieser Unterschied bei Glätteisen: So gut wie jede Frau besitzt eines dieser Geräte, mit denen selbst natürliche Locken im Nu glatt werden. Es macht aber einen großen Unterschied, wie das Glätteisen beschaffen ist. Ist die Temperatur des Glätteisens zu hoch, werden die Haare schon nach wenigen Anwendungen spröde und rissig. Ist sie zu niedrig, hält der Glatt-Effekt kaum eine Nacht lang an. Aber nur wenige Materialien lassen sich auf die genau richtige Temperatur bringen.

bellaffair.de/ghd

Hochwertige Glätteisen wie das Platinum+ von Good Hair Day hingegen schon. Zudem spielt beim Glätten auch die Beschaffenheit der Haare eine entscheidende Rolle. Belastet man sehr dünnes Haar zu stark, droht ein Verbrennen. Dicke Haare hingegen brauchen eine etwas gröbere Behandlung, um überhaupt glatt zu werden. Das Platinum+ verfügt über eine intelligente Technologie, die die Beschaffenheit der Haare erkennt und die Temperatur entsprechend justiert.

Fazit: Qualität zahlt sich aus

Die vorliegende Betrachtung der Produkte von Good Hair Day zeigt, wie wichtig qualitativ hochwertige Haarpflegeprodukte sein können. Wer auf billiges Equipment setzt, schadet seinen Haaren meist langfristig. Besser ist es, einmal etwas mehr zu investieren und seinen Haaren somit etwas wirklich Gutes zu tun. Außerdem hat man von den hochwertigen Produkten länger was und muss seltener neu kaufen – was den höheren Preis rechtfertigt. Mit den Produkten von Good Hair Day ist man jedenfalls nicht mehr auf einen sprichwörtlichen Good Hair Day angewiesen – man kann jeden Tag zu einem solchen machen.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge