gefrorenes hähnchen
Ahanov Michael/shutterstock.com

Da bei Hähnchen der Fettgehalt sehr niedrig ist, sind sie zum Einfrieren bestens geeignet. Gerade bei Sonderangeboten ist es wichtig zu wissen, ob man Hähnchen vorrätig kaufen und anschließend einfrieren kann. Ist Fleisch fettarm, ist das problemlos möglich. Der folgende Artikel zeigt, welche Vorbereitungen nötig sind und was außerdem beachtet werden muss, wenn man Hähnchen einfriert.

Hähnchen richtig einfrieren: Die Vorbereitungen

Um Hähnchen schnell einfrieren zu können, ist es von Vorteil, ein Vakuumiergerät zur Hand zu haben. Das Fleisch muss stets gut verpackt sein, sonst kann es passieren, dass es nicht gleichmäßig einfriert. Da nicht jeder ein solches Gerät zu Hause hat, kann das Geflügel auch alternativ mit Strohhalmen vakuumiert werden. Diese können in etwas das gleiche Ergebnis erzielen. Doch auch mit der Hand lässt sich die Luft aus Gefrierbeuteln leicht entfernen. Das Hähnchen sollte vor dem Einfrieren aus der Verpackung genommen und in einen Gefrierbeutel gegeben werden. Anschließend überschüssige Luft herauslassen und einfrieren.

In der eigentlichen Verpackung sollte Hähnchen nicht eingefroren werden, da zu viel Luft darin enthalten ist. Wenn man mehrere Hähnchenteile hat, sollte man diese einzeln in Klarsichtfolie packen. So kann das Fleisch nicht aneinander festfrieren und es bilden sich weniger Eiskristalle. Außerdem kann die Portion aufgetaut werden, welche man gerade benötigt.

So friert man Hähnchen mit einem Strohhalm ein

Wer kein Vakuumiergerät hat, sollte auf diese Alternative zurückgreifen. Ein Strohhalm reicht völlig aus, um die Luft aus dem Gefrierbeutel zu saugen und das Hähnchen sicher einzufrieren. Das Gefrierfach sollte eine Temperatur von -18 Grad aufweisen. Gerne darf es auch kälter sein. Dadurch wird der Prozess des Einfrierens beschleunigt. So geht man vor:

  • Das Hähnchen in den Gefrierbeutel geben und gut verschließen. Darauf achten, dass eine kleine Öffnung vorhanden ist.
  • Den Strohhalm in die Öffnung stecken.
  • Mit dem Mund die Luft aus dem Gefrierbeutel saugen.
  • Den Gefrierbeutel nun gut verschließen mithilfe eines Knotens oder Clips.
  • In die Gefriertruhe legen.

Wie lange kann man rohes Hähnchen einfrieren?

Ist rohes Hähnchenfleisch bei -18 Grad eingefroren, ist es für ca. 18 Monate haltbar. Nach dem Auftauen lässt es sich ganz normal wie frisch zubereiten. Jedoch kann es passieren, dass das Hühnchen durch den Gefriervorgang nicht mehr so aromatisch und etwas zäher ist.

Wie lange hält sich gegartes Fleisch im Gefrierfach?

Ist ein Hähnchen bereits gegart, hält es sich im Gefrierfach nicht ganz so lange wie rohes Hähnchen. Ein gegartes Hähnchen verändert im Tiefkühlfach seine Konsistenz und ist dadurch meist ungenießbar. Aus diesem Grund beträgt die Haltbarkeit in diesem Fall in etwa 6 Monate. Um einen guten Geschmack zu gewährleisten, sollte diese Frist möglichst eingehalten werden.

fleisch im gefrierfach
Ahanov Michael/shutterstock.com

Wie lange lässt sich Hähnchen im Kühlschrank aufbewahren?

Auf keinen Fall sollte Hähnchen länger als 12 bis 24 Stunden im Kühlschrank lagern. Es könnte sonst die Gefahr bestehen, dass es schlecht wird. Bei einer idealen Aufbewahrung sollte der Kühlschrank eine Temperatur von 4 Grad betragen. Ob das Hähnchenfleisch noch gut ist, lässt sich leicht an der Farbe und am Geruch erkennen. Die Farbe von frischem Fleisch ist rosa. Wenn es nicht mehr gut ist, nimmt das Fleisch eine graue Farbe an. Außerdem riecht Hähnchenfleisch, wenn es verdorben ist, etwas faulig und sauer.

Was sollte man beim Auftauen beachten?

Hähnchenfleisch ist sehr empfindlich und sollte möglichst schonend aufgetaut werden. Es ist ratsam, das Hähnchen zum Auftauen in den Kühlschrank zu legen. Somit behält es seine Konsistenz und kann anschließend normal weiterverarbeitet werden. Ein Hähnchen kann sogar zubereitet werden, wenn es noch gefroren ist. Zum Beispiel kann man das gefrorene Fleisch direkt zum Kochen in kochendes Wasser oder auch zum Braten in die Pfanne geben. Dies gilt allerdings nur für dünneres Hähnchenfleisch.

Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Pfanne gut vorgeheizt ist und das Fleisch relativ glatt ist, sodass es gleichmässig braten kann. Außerdem sollte ausreichend Öl in der Pfanne sein, um zu vermeiden, dass das Fleisch außen anbrennt und innen möglicherweise noch roh ist.

Lässt sich Hähnchen erneut einfrieren?

Hähnchen lässt sich nur noch einmal einfrieren, wenn es nach dem Auftauen zubereitet wurde. Im rohen Zustand sollte man Hühnchenfleisch, welches bereits aufgetaut wurde, auf gar keinen Fall noch einmal einfrieren. Ist das Fleisch gegart, wurden eventuelle Keime und Bakterien bereits abgetötet und ein erneutes Einfrieren stellt kein Problem dar. Allerdings ist es wichtig, darauf zu achten, dass auch gegartes Hähnchen vakuumverpackt werden sollte und dass es vor dem Einfrieren komplett abgekühlt ist. Ist das Hähnchen noch heiß und wird direkt eingefroren, wird sich womöglich die Konsistenz verändern.