mikeforemniakowski/shutterstock.com

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden bei Erwachsenen. Etwa jeder Vierte leidet hierzulande unter Bluthochdruck, der wiederum eine Reihe von Folgeerkrankungen auslösen kann. Wie man sein Herz-Kreislauf-System schützt und stärkt, das erfährt man in unserem Ratgeber für ein gesundes Herz.

Ausgewogene Ernährung für ein gesundes Herz-Kreislauf-System

Unsere Ernährung hat erheblichen Einfluss auf die Gesundheit unseres Herz-Kreislauf-Systems und ist deshalb eine wichtige Stellschraube, wenn man Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen möchte. Dabei ist es einerseits wichtig, sich möglichst ausgewogen zu ernähren und andererseits auf ungesunde Lebensmittel so weit wie möglich zu verzichten. Nahrungsergänzungsmittel, die einen wertvollen Beitrag zur natürlichen Regulation des Blutdrucks durch unseren Körper leisten, bietet zum Beispiel der Onlineshop Gesundheit Pur an. Hier sind auch Blutdruckmessgeräte erhältlich, mit denen man seinen Blutdruck jederzeit im Blick hat.

Bei der täglichen Essenszubereitung kann man zudem auf einige Kleinigkeiten achten und dadurch das eigene Herz-Kreislauf-System unterstützen. Ungesättigte Fettsäuren wie in Rapsöl und anderen pflanzlichen Fetten sind gesättigten Fettsäuren aus tierischen Produkten immer vorzuziehen. Mit Salz sollte man möglichst sparsam umgehen, da es Bluthochdruck fördern kann. Außerdem ist es hilfreich, täglich fünf Portionen Obst und Gemüse zu essen. Sie enthalten in großer Menge Kalium und das ist unverzichtbar für einen gesunden Blutdruck.

Auch fettarme Milchprodukte wie Hüttenkäse enthalten viel Kalium. Alkohol und Nikotin sollten hingegen nur in Maßen oder gar nicht konsumiert werden, da sie zu einem Anstieg des Blutdrucks beitragen und mit vielen anderen Gesundheitsrisiken verbunden sind.

Sportlich aktiv für ein starkes Herz

Neben der Ernährung wirkt sich auch die persönliche Fitness maßgeblich auf die Gesundheit des Herzens und des Herz-Kreislauf-Systems aus. Dazu sollte man sich täglich mindestens 30 Minuten sportlich betätigen. Zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems tragen vor allem Ausdauersportarten bei. Hierzu gehören Nordic Walking, Joggen, Radfahren, Schwimmen, Wandern, Skilanglauf und Aquafitness. Um langfristig sportlich aktiv zu sein ist es wichtig, dass man eine geeignete Sportart für sich findet. Wer nicht mit Spaß bei der Sache ist, der wird auf lange Sicht sehr wahrscheinlich nicht regelmäßig Sport treiben.

Vielen Menschen hilft es übrigens, nicht alleine sportlich aktiv zu sein. Gemeinsam mit einer Freundin, den Nachbarn oder einem Familienmitglied fällt die Überwindung zum Sport nicht nur leichter, es macht meistens auch deutlich mehr Spaß.

Vorsorge und Überwachung um Risiken frühzeitig zu erkennen

Auch ein gesunder Lebensstil ist leider nicht immer ein Garant für ein gesundes Herz-Kreislauf-System. Erbliche Vorbelastungen und akute Erkrankungen können zum Risiko für die eigene Herzgesundheit werden. Daher ist eine ausreichende Vorsorge wichtig, um Beschwerden möglichst früh zu erkennen und geeignete Maßnahmen einzuleiten. Neben den regelmäßigen Besuchen beim Arzt mit Gesundheits-Check kann man durch das tägliche Messen des eigenen Blutdrucks ebenfalls frühzeitig Veränderungen feststellen und geeignete Maßnahmen einleiten.