ShotPrime Studio/shutterstock.com

Eine Haarverpflanzung wird als Haartransplantation bezeichnet. Dabei wird Eigenhaar in dünn bis unbehaarte Flächen transplantiert. Dies geschieht über die Entnahme von einzelnen Haarfollikeln oder durch das Umsetzen ganzer follikulärer Einheiten von bis zu fünf Haaren. Eigenhaartransplantationen sind im Bereich der Kopfhaut, der Augenbrauen und dem Bartareal möglich.

In der Regel gilt die Operation als Schönheits-OP ohne direkte medizinische Indikation. Dennoch sollte die seelische Belastung nach Unfällen oder Bränden berücksichtigt werden, die eine Haartransplantation rechtfertigt. Das gilt besonders auch für Augenbrauen, die eine Schutzfunktion für das Auge haben.

Was verursacht Haarausfall?

Die Ursachen für Haarausfall können vielfältig sein. Der Arzt kann eine Diagnose stellen und entsprechend beraten. Zu den häufigsten Ursachen bei Männern und Frauen zählen:

  • altersbedingter Haarausfall
  • androgenetischer Haarausfall (partielle Reaktion auf das Hormon Dihydrotestosteron (DHT)
  • genetische Disposition (erbliche Veranlagung)
  • hereditäre Alopezieformen (erblich bedingter Haarausfall wie Geheimratsecken oder Haaransatz)
  • hormonelle Umstellungen
  • Haarausfall nach Unfällen
  • Operationen
  • Bestrahlung
  • Verbrennungen
  • Stress

Besonders belastend wird Haarausfall in jungen Jahren, nach Krankheit oder Unfall empfunden. Die eigentlich kosmetische Operation kann dann psychologisch medizinisch indiziert sein, um das allgemeine Wohlbefinden und das seelische Gleichgewicht des Patienten wiederherzustellen und so den gesamten Heilungsprozess zu unterstützen. Gerade hier ist eine natürliche Angleichung wichtig. Haarausfall kann groß- oder kleinflächig und innerhalb des Gesichts auch an Augenbrauen und im Bartbereich auftreten. Handelt es sich nicht nur um eine temporäre Schädigung, lässt sich eine Haartransplantation durchführen.

Dazu prüft der Arzt, ob ausreichend gesundes Haar für eine Eigentransplantation vorhanden ist und welche Chancen des Anwachsens und Abdeckens bestehen. Abhängig ist dies von den individuellen Ursachen. Nach der Diagnose kann die Haartransplantation in der Klinik vorgenommen werden. Novohair, zentral in Berlin gelegen, bietet ideale Bedingungen für die ambulante Haartransplantation und legt speziellen Wert auf ein individuell natürliches Ergebnis. Vor einer Haartransplantation in der Klinik sollte neben der Diagnose eine ausführliche Beratung über Vorgehensweise und Möglichkeiten stattfinden.

Novohair in Berlin verfügt über Spezialisten aus dem Bereich der Plastischen, rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgie mit langjähriger praktischer internationaler Erfahrung auf dem Gebiet der Haartransplantation, die von einem Team ausgebildeter Fachkräfte unterstützt werden. Hochpräzise Methoden und fachliche Kompetenz garantieren Sicherheit und Komfort. Eine Haartransplantation bei Novohair in Berlin erfolgt medizinisch professionell und richtet sich genau nach der individuellen Situation.

Wie wird die Haartransplantation durchgeführt?

Die Operation zur Behebung von Haarausfall erfolgt als minimal-invasiver Eingriff ambulant in der Klinik. Die OP wird professionell mit einer umfassenden Beratung und Anamnese vorbereitet. Die Behandlung selbst ist durch eine örtliche Betäubung vollkommen schmerzfrei. Das Ergebnis richtet sich nach dem natürlichen Gesamtbild. Nach einer Rasur um den Bereich der von Haarausfall betroffenen Stelle erfolgt die lokale Betäubung in individuell angepasster Dosierung. Während des Eingriffs sind entspanntes Musikhören oder Lesen möglich.Aus dem hinteren Bereich des Kopfes oder seitlich werden Haarfollikel entnommen.

Den Donorbereich, das Areal, aus dem die Eigenspende entnommen wird, legt der Arzt vorab nach ästhetischen und medizinischen Aspekten fest. Das entscheidende Kriterium ist dabei die Dichte des Haarwuchses. Ziel ist ein natürlich wirkendes Ergebnis. Im Anschluss an die Extraktion der Haarfollikel, die Entnahme der Follikel, werden diese unter dem Mikroskop geprüft und dann implantiert. Die eingepflanzten Haare brauchen eine Zeit, um in der neuen Umgebung zu wurzeln. Das Ex- und Implantieren erfolgt durch:

  • FUE-Methode (Follicular Unit Extraction) – mit einem speziellen FUE-Instrument, das eine schnellere Entnahme der Haarfollikel und eine Verkürzung der Behandlungszeit ermöglicht sowie insgesamt Behandlungsdauer und Heilungsprozess verkürzt, da nur minimale, mit bloßem Auge nicht sichtbare Narben entstehen.
  • FUE-Transplantation mit Lion Implanter für das präzise Implantieren einzelner Haare bei Haaransatz, Geheimratsecken, Bart und Augenbrauen.

Wie lange dauert es, sich von der Operation zu erholen?

Nach Art und Umfang des Eingriffs sowie individuellen Voraussetzungen richtet sich die Genesungszeit. Die minimal-invasive Behandlung erfolgt ambulant. Selbst die Transplantation größerer Areale kann innerhalb von 5 bis 7 Stunden erfolgreich durchgeführt werden. Entsprechend weniger Zeit nimmt die Behandlung von Geheimratsecken in Anspruch. Hier kann von etwa 5 Stunden ausgegangen werden. Bei einer Transplantation im Augenbrauenbereich muss man mit etwa 3 bis 5 Stunden rechnen. Schon am nächsten Tag fühlt man sich wieder fit und kann gängigen Betätigungen im häuslichen Bereich nachgehen. Nach drei Tagen ist reguläres Arbeiten möglich. Circa zehn Tage nach der Haartransplantation weist äußerlich nichts auf eine Operation hin.

Der Heilungsprozess richtet sich nach individueller Konstitution der Haut, dem Alter und der Entnahme- sowie der eigentlichen Transplantationsstelle. Rötungen und ein kurzzeitiger Juckreiz können temporär auftreten, lassen sich jedoch gut behandeln. Der Vorteil der Eigenhaartransplantation liegt im natürlichen Ergebnis, das ein Leben lang anhält. Dank moderner Transplantationstechnik werden großflächige, belastende Eingriffe vermieden und durch gezielte, präzise gesetzte Implantierungen ersetzt. Die Heilung verläuft deutlich schneller und ist wesentlich weniger durch Risiken belastet, da keine großen Wundflächen oder Narben entstehen.

Das steigert auch den ästhetischen Wert der Haartransplantation, die vollkommen natürlich wirkt und zu einem harmonisch abgestimmten Gesamtbild beiträgt.