Ulza/shutterstock.com

Besondere Anlässe wie die eigene Hochzeit, die Taufe eines Kindes, ein runder Geburtstag oder ähnliches bleiben nicht nur lange in Erinnerung, wir wünschen uns oft auch greifbare Erinnerungsstücke an diesen besonderen Tag. Dazu bieten sich Fotobücher mit Aufnahmen der schönsten, wichtigsten, romantischsten und lustigsten Momente an. Wie man ein solches Fotobuch erstellt und was dabei wichtig ist, das haben wir zusammengetragen.

So erstellt man ein Fotobuch als Erinnerungsstück

Basis für ein später erstelltes Fotobuch sind die Fotos, die während eines besonderen Ereignisses gemacht werden. Während bei Hochzeiten häufig ein professioneller Fotograf für die Erinnerungsfotos sorgt, kann man bei anderen Anlässen selbst fotografieren oder Freunde und Verwandte darum bitten, die schönsten Momente fotografisch festzuhalten. Aus den gemachten Fotos kann später zum Beispiel ein Fotobuch bei Albelli erstellt werden. Das ist über die eigene Fotobuch-Software spielend einfach möglich. Wer wenig Zeit oder Lust auf Kreativität hat, der nutzt stattdessen die automatische Erstellung eines Fotobuchs über die Software und lässt sich dieses in gedruckter Form nach Hause liefern.

Übrigens benötigt man zum Erstellen von Fotos, die sich später in einem Fotobuch wiederfinden, keine professionelle Kamera. Moderne Smartphones sind mit Kameras ausgestattet, die Fotos in ausreichender Qualität für den Druck machen. Außerdem kann über eine Fotobuch-Software üblicherweise noch eine Bearbeitung der einzelnen Bilder erfolgen. Teilweise ist es sinnvoll, die Helligkeit, Sättigung, den Kontrast, das Format oder den Bildausschnitt anzupassen.

Inhalt eines Fotobuchs gestalten

Zwar sind die Fotos vom zurückliegenden Ereignis der wichtigste Inhalt in einem Fotobuch, sie müssen jedoch nicht der einzige Inhalt bleiben. Über eine Software lassen sich beispielsweise Bildunterschriften oder kurze Texte einfügen. Außerdem können Grafiken und Clip-Arts das Buchdesign auflockern. Um möglichst viele Fotos auf einer Seite des Fotobuchs unterzubringen, bieten sich Collagen an. Diese sind im Handumdrehen aus einer Vielzahl von Fotos erstellt.

Möchte man zusätzlich beispielsweise die Menükarte des gemeinsamen Essens bei einer Feierlichkeit, einen besonders berührenden Text aus einer Glückwunschkarte oder ähnliche Dinge im Fotobuch verewigen, kann man das Schriftstück wahlweise abfotografieren oder einscannen und anschließend in das Fotobuch einfügen.

Qualitative Gestaltungsmöglichkeiten für Fotobücher

Je nach Anbieter gibt es bei der Gestaltung von Fotobüchern eine Vielzahl von Auswahlkriterien, mit denen sich das eigene Fotobuch ganz nach den individuellen Wünschen drucken lässt. Man kann beispielsweise entscheiden, ob das Buch in gebundener Form als Hardcover oder mit einem Softcover produziert wird. Auch für das Format und die Größe solcher Fotobücher gibt es oft zahlreiche Auswahlmöglichkeiten. Zudem lässt sich festlegen, auf welche Art von Papier das Fotobuch gedruckt werden soll.

Bilderdruckpapier ist mit unterschiedlicher Grammatur, in matt oder glänzend erhältlich. Übrigens ist ein Fotobuch nicht nur eine schöne Erinnerung für das Brautpaar, Taufkind oder den Jubilar selbst, es bietet sich außerdem als persönliches Geschenk für die Gäste an.