RossHelen/shutterstock.com

München und die Umgebung bieten zahlreiche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung mit der ganzen Familie. Die bayerische Landeshauptstadt und das Umland haben viele Seen und andere schöne Ziele, die zu Aktivitäten im Freien einladen.

Die interaktive Karte von Planet Sports informiert über Outdoor-Aktivitäten in und um München. Diejenigen, die vom Alltag in der Natur entspannen möchten, finden ebenso das Richtige wie alle, die auf der Suche nach Spannung und Herausforderung sind. Die Suche nach den geeigneten Aktivitäten wird mit einem Filter erleichtert. Mit einem Klick auf eines der Icons auf der Karte können ausführliche Informationen über Adressen, Erreichbarkeit, Öffnungszeiten und Besonderheiten der verschiedenen Aktivitäten abgerufen werden. Für verschiedene Locations gelten keine Öffnungszeiten und keine Preise, da sie jederzeit kostenlos verfügbar sind. Das sind die beliebtesten Aktivitäten für den Sommer in München.

Segeln und Surfen am Tegernsee: Segel- und Surfschule Stickl

Die Segel- und Surfschule Stickl befindet sich in Gmund am Tegernsee, Seeglas, und ist mit der S-Bahn erreichbar. Auf der Webseite der Segel- und Surfschule können die Öffnungszeiten entnommen werden. Wer gerne auf dem Wasser aktiv ist, kann Stand-up-paddeln, windsurfen oder segeln. Die Ausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden. Einsteiger können Segel- und Surfkurse buchen. Auffrischungsstunden werden für diejenigen angeboten, die wieder in Form kommen möchten. Selbstverständlich ist auch das entsprechende Equipment für geübte Segler und Surfer verfügbar.

wavebreakmedia/shutterstock.com

Eisbachwelle: Top-Adresse für Surfer

In der Prinzregentenstraße befindet sich die Eisbachwelle, die mit der U-Bahn Prinzregentenplatz oder U-Bahn Lehel erreichbar ist. Die Eisbachwelle ist rund um die Uhr verfügbar und kostenlos zugänglich. Sie ist ungefähr einen Meter hoch und die beste und konstanteste Flusswelle weltweit. Auch internationale Surf-Größen wissen sie zu schätzen. Sie eignet sich nicht für Anfänger. Erfahrungen und Können sind gefordert, da die Flusswelle eine Herausforderung darstellt.

Aktiv in luftiger Höhe: Kletterinsel Fürstenfeld

Die Kletterinsel Fürstenfeld ist die richtige Adresse für Menschen ohne Höhenangst und der größte Hochseilpark im Großraum München. Sie befindet sich im Zisterzienserfeld und kann mit der U-Bahn Fürstenfeldbruck erreicht werden. Auf der Webseite sind die Öffnungszeiten entnehmbar, die witterungsabhängig sind. Der Eintritt ist kostenpflichtig. Tickets können online über die Webseite reserviert werden. Die Insel bietet den Besuchern vier aufregende Parcours, ein Basejump und eine Seilbahn über dem Wasser. Die Betreiber stellen die Sicherheitsausrüstung.

Ein Muss für Mountainbiker: Isartrail

Zu den beliebtesten Mountainbike-Trails gehört der ungefähr acht Kilometer lange Isartrail. Anfänger können ihre Fähigkeiten verbessern, doch auch fortgeschrittene Mountainbiker können sich beweisen. Mit der U-Bahn Thalkirchen (Tierpark) ist der am Schlichtweg befindliche Isartrail erreichbar. Die Isartrails führen von der Stadt aus immer entlang der Isar in Richtung Süden. Da der Isartrail rund um die Uhr zugänglich ist, gibt es keine Öffnungszeiten. Die Benutzung ist kostenlos. Für eine Tour sollten Anfänger ungefähr mit 50 Minuten Zeit rechnen.

Pavle Bugarski/shutterstock.com

Open-Air-Kino am Olympiasee

Als Ausklang eines erlebnisreichen Tages oder einfach zum Entspannen ist ein Film im Open-Air-Kino am Olympiasee geeignet. Das Open-Air-Kino ist mit der U-Bahn Petuelring oder der U-Bahn Olympiazentrum erreichbar. Es befindet sich am Coubertinplatz und öffnet von Mai bis September. Die Webseite des Kinos informiert über Shows und Tickets. Wer sich gerne einen Klassiker anschauen möchte, ist ebenso an der richtigen Adresse wie diejenigen, die immer die neuesten Filme sehen möchten. Sogar im Liegestuhl ist das Zuschauen möglich. Verschiedene Snacks versüßen den Filmgenuss.