24. April 2024

Industrial Style im eigenen Haus: So machst du es richtig!

Du findest es beneidenswert, wie toll manche Appartements in Filmen und Serien eingerichtet sind? So klassisch, straight, mit klaren Linien, Ecken und Kanten? Das kannst du auch! Industrial Style heißen die Zauberworte, mit denen jede Wohnung in ein stilvolles Heim verwandelt werden kann. Das ist gar nicht so schwer – und dank vieler passender, gebrauchter Möbel auch nicht allzu teuer!

Worauf kommt es an beim Industrial Style?

Hier sind vor allem klare Linien, gedeckte Farben und Minimalismus gefragt. Möglichst wenig oder gar nicht bearbeitete Materialien sorgen für den coolen Lagerhallen-Look, den der Industrial Style verkörpert. Zudem ist weniger hier mehr: Die gehäkelte Tischdecke von Oma darf also gern im Schrank bleiben.

Schicker Look für alle Räume

Dabei passt der klare Look in alle Zimmer des Hauses. Egal, ob Wohn- und Esszimmer, Schlafzimmer, Flur oder Küche: Die nostalgisch anmutenden Möbelstücke aus Metall, unbearbeitetem Holz und/oder Leder fügen sich in jeden Raum harmonisch ein. Das Ziel: Eine minimalistische, pure Umgebung, die Platz lässt für Gedankenspiele und Kreativität.

Passende Möbelstücke

In nahezu jedem Raum ist ein Beistelltisch in weiß, schwarz oder Naturholzoptik nicht nur ein toller Eyecatcher, sondern zugleich ein sehr nützliches Accessoire. Hier können Dinge abgelegt, Dekogegenstände arrangiert oder Pflanzen beheimatet werden.

Sitzmöbel

In Küche und Essbereich machen Stühle aus Leder eine gute Figur. Dabei gilt: Je mehr Vintage-Charme die Sitzmöbel verbreiten, desto besser. Passender als glattes schwarzes Kunstleder sind also Bezüge aus rauem, alt wirkendem, naturfarbenen Leder.

Im Wohnzimmer fügt sich eine Couch aus ebensolchem Leder optimal ins Gesamtbild ein. Aber auch stoffbezogene Kissen auf metallenen Gestellen passen super ins Gesamtkonzept. Für alle, die es preiswert wollen, sind selbst bearbeitete Holzpaletten mit Sitzkissen eine tolle Alternative. Passend lackiert oder gebeizt, sind diese übrigens auch ideal für die Lounge im Garten oder auf der Terrasse.

Schränke und Regale

Diese Möbel sollen nicht nur optisch ein Hingucker sein, sondern zudem Stauraum bieten. Modelle aus schwarzem Metall liegen besonders im Trend. Auch hier gilt: Möglichst kein Hochglanz; matte Materialien wirken älter und betonen den Industrial Style erst so richtig.

Ins richtige Licht gerückt

Natürlich soll auch die Beleuchtung ins Gesamtbild passen. Am harmonischsten wirken Pendelleuchten aus Metall oder dunkel getöntem Glas. Naturholz, möglichst unbearbeitet, unterstreicht den puristischen Look allerdings ebenfalls gut, genau wie nackte Glühbirnen oder Wand- und Standleuchten mit geometrischen Formen. Das kann eine eckige Halterung sein, aber auch kreisrunde oder zylinderförmige Leuchten passen perfekt.

Accessoires für den Industrial Style

Dezent sollten die Accessoires sein, um den puristischen Style zu untermauern. Gemälde in gedeckten Farben passen besser als knallbunte Malereien, und auch Fotografien kommen hier in schwarz-weiß besser zur Geltung. Schick sind auch Kerzenständer aus purem Holz oder blankem Metall. Dürfen Kissen für mehr Gemütlichkeit sorgen, dann am besten in Pastellfarben oder gedeckten Blau- oder Grautönen.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge