© pixabay.com

Belastbarer Denimstoff dehnt sich durch das Tragen aus und sollten ein wenig zu eng gekauft werden. Um die natürliche Dehnungsprozedur zu erhöhen, stehen unterschiedliche Optionen bereit. Die Körperanpassung ist durch permanentes Tragen am Körper möglich oder an bestimmten Stellen wie dem Hosenbund oder Oberschenkeln wird der Stoff geweitet. Das Dehnen der Jeans ist begrenzt und lässt nicht mehr als 2,5 Zentimeter zu.

Wenig waschen!

Bei der Erweiterung der Jeans mit Wasser sollte anschließend den Stoff so wenig wie möglich waschen. Durch diesen Prozess wird er Stoff wieder zusammengezogen. Bestenfalls waschen Sie die gedehnte Jeanshose mit der Hand und nicht in der Waschmaschine. Idealerweise wird die Jeans gar nicht gewaschen, sondern zum Auslüften in den Outdoorbereich gehängt.

Keinen Trockner nutzen

Eine geweitete Jeanshose mag keinen Trockner. Die handgewaschene Hose gehört zum Trocknen immer an die Wäscheleine. Bei der Dehnung im Bund sollten Sie einen Hosenbügel zum Aufhängen nutzen, der sich in der Weite justieren lässt. Der Handel hält Bunddehner oder Hosenbundweiter bereit. Die Funktion beruht auf der gleichen Basis und sorgen nach Angaben des Herstellers für eine Hosengröße im Bundbereich.

Jeans weiten im Bereich der Oberschenkel

Ziehen Sie die Jeans und legen sich mit lauwarmem Wasser in die Badewanne. Die Hose sollte komplett mit Wasser durchtränkt werden. Nach etwa zehn Minuten wird das Wasser abgelassen. Die Hose bleibt in der Badewanne, bis sie nicht mehr tropft. Während des Trocknens in der Badewanne können Sie bereits Dehnübungen absolvieren. Mit einer feuchten Hose verlassen Sie die Badewanne. Bis zur kompletten Trocknung bewegen Sie sich weiterhin. Die getrocknete Jeans passt sich Ihren Konturen des Körpers an.

Jeans im Bundbereich weiten

Mit Feuchtigkeit und Hitze lässt sich das Problem mit zu engen Jeans beheben. Jedoch ist der Hosenbund nicht wahllos dehnbar. Für den Vorgang wird eine Sprühflasche, Bügelbrett, Bügeleisen und lauwarmes Wasser benötigt. Die Jeans werden nicht angezogen, sondern zugeknöpft und der Reißverschluss hochgezogen. Danach wird die Hose über das Bügelbrett gespannt. Der Hosenbund wird über das Brett bis an die Grenze gedehnt.

Der Bund wird mit lauwarmem Wasser besprüht. Nach dem Durchtränken schalten Sie das Bügeleisen auf die Funktion Baumwolle und bügeln bis zur Trocknung den Hosenbund. Danach drehen Sie die Jeans auf dem Bügelbrett um und Sie sehen das Hinterteil und wiederholen die gleiche Prozedur. Nach der kompletten Dehnung des Hosenbundes sollte die Jeans passen.

Jeans weiten mit Kleiderbügel oder Holzbrett

In der entsprechenden Breite können Sie den Bund mit einem voluminösen Kleiderbügel oder eines robusten Holzbrettes in der notwendigen Breite dehnen. Der Bund der Jeans wird mit lauwarmem Wasser besprüht. Anschließend wird die geschlossene Jeans über den Kleiderbügel oder über das Holzbrett gezogen. Nach der Trocknung ziehen Sie die Hose an. Brachte die Dehnungsprozedur nicht den individuellen Erfolg, wird der Vorgang mit einem größeren Brett oder Kleiderbügel wiederholt.