Savanevich Viktar/shutterstock.com

Wer anlässlich eines Jubiläums eine Karte selbst gestalten möchte, der findet hier jede Menge praktische Tipps zu Design, Inhalt und Material.

Karte zum Jubiläum online gestalten und drucken

Die einfachste Möglichkeit zum Gestalten einer Jubiläumskarte ist das Nutzen einer anpassbaren Vorlage. Hierbei ist das Design bereits erstellt und der Inhalt kann nach eigenen Ansprüchen angepasst werden. Online sind bei Druckereien entsprechende Vorlagen oft kostenlos verfügbar, mit denen man Jubiläumskarten ganz einfach selbst gestalten und direkt drucken lassen kann. Designvorlagen ermöglichen es auch Laien, eine optisch ansprechende Jubiläumskarte ganz ohne Kenntnisse zu Grafikdesign zu gestalten. Beim individuellen Text ist selbstverständlich die eigene Kreativität gefragt. Nachdem die Gestaltung online abgeschlossen ist, kann die Karte direkt als Druckauftrag an die Druckerei übermittelt werden und wird anschließend auf dem Postweg zugestellt.

So sollte eine Jubiläumskarte aufgebaut sein

Entscheidend für den Inhalt einer Jubiläumskarte ist, welchen Verwendungszweck sie erfüllen soll. Solche Karten werden einerseits von Unternehmen erstellt, die ihren Mitarbeitern für die langjährige, gute Zusammenarbeit danken möchten. Andererseits erstellen auch Privatpersonen Jubiläumskarten, um damit zu einer Feierlichkeit anlässlich eines Jubiläums einzuladen. Bei geschäftlichen Jubiläumskarten wird dem Jubilar persönlich für seine treue Arbeitsleistung gedankt. Dabei können auch Besonderheiten aus dem Berufsleben oder Arbeitsalltag Erwähnung finden.

Einige Unternehmen verbinden die Übergabe der Karte mit dem Überreichen eines Geschenks oder einer Bonuszahlung. Das kann selbstverständlich auch inhaltlich bereits in die Karte aufgenommen werden. Für offizielle Jubiläumskarten ist ein schlichtes, dem Anlass angemessenes Kartendesign sinnvoll. Möchte ein Jubilar seine Kollegen mit einer Jubiläumskarte zu einer Feier einladen oder wird eine Jubiläumskarte als Einladung für eine Party zum runden Geburtstag erstellt, sollte neben dem Anlass auch die Nennung der wichtigsten Daten zur Feier nicht vergessen werden. Dazu gehören neben Datum und Zeit auch der Ort und gegebenenfalls weitere relevante Informationen für die Gäste.

Noch persönlicher wird die Jubiläumskarte durch die Verwendung eines Fotos. Das kann im Falle einer sich zum zehnten, zwanzigsten oder sogar dreißigsten Mal jährenden Betriebszugehörigkeit ein Teamfoto mit allen Kollegen sein. Bei privat erstellten Jubiläumskarten als Einladung zu einer Feier sollte hingegen ein Foto des Jubilars verwendet werden.

Kartenformat und Material

Das gebräuchlichste Format für eine Jubiläumskarte ist die klassische Klappkarte. Sie hat den Vorteil, dass im Innenteil ausreichend Platz für einen persönlichen und individuellen Grußtext vorhanden ist. Außerdem kann hier oder bereits auf der Vorderseite der Klappkarte ein eigenes Foto eingefügt werden und dem Kartendesign eine persönliche Note verleihen. Zum stilvollen Überreichen der Jubiläumskarte sollte ein farblich passender Umschlag gewählt werden. Als Kartematerial kommt beispielsweise ein hochwertiges Bilderdruckpapier mit einer Grammatur von 300 g/m² in Frage. Möglich ist jedoch auch der Druck auf Spezialpapier wie Feinstpapier.