progressman/shutterstock.com

Armbanduhren erfüllen gleich zwei wichtige Funktionen: Sie sind einerseits eine praktische Zeitanzeige und andererseits ein modisches Accessoire am Handgelenk der Trägerin. Den aktuellen Trend der Digitaluhren für Damen schauen wir uns hier genauer an und werfen auch einen Blick auf moderne Smartwatches.

Digitaluhren als Uhrentrend im Jahr 2022

Wirft man einen Blick auf die neuen Kollektionen der Uhrenhersteller, fallen hier immer wieder Digitaluhren in den Blick. In kleiner bis opulenter Ausführung sind sie zudem an den Handgelenken der Stars und Trendsetter zu sehen. Wichtiger Vorteil einer solchen Digitaluhr ist, dass sich von ihr die Zeit mit einem kurzen Blick ablesen lässt. Die ersten Varianten der Digitaluhr wurden noch nicht am Handgelenk getragen, sondern in oder an Gebäuden genutzt. Bereits im 19. Jahrhundert verwendete zum Beispiel die Semperoper in Dresden eine Digitaluhr und auch am Uhrturm des Markusplatzes in Venedig war neben einer Uhr mit Ziffernblatt eine Digitaluhr zu sehen.

Schrittweise hielten Digitaluhren anschließend Einzug in die Welt der Armbanduhren und erfreuten sich schnell großer Beliebtheit. Unter den Uhrentrends im Jahr 2022 sind moderne Digitaluhren ganz vorne mit dabei und deshalb gilt: Mit einer hochwertigen Digitaluhr liegt man voll im Trend. Entscheidend für den angesagten Trendlook sind hochwertige Materialien und eine erstklassige Verarbeitung.

Welche Auswahl an Digitaluhren für Damen gibt es 2022?

Sicherlich der bekannteste Hersteller von Digitaluhren ist das Unternehmen Casio. Zu deren Produktpalette gehört auch eine große Auswahl der Digitaluhren für Damen in schlichten bis extravaganten Designs. Das typische Design der Casiouhren ist seit vielen Jahrzehnten gleich und hat daher einen besonders hohen Wiedererkennungswert. Gehäusefarben in Silber, Metallic oder Gold gehören ebenfalls zum klassischen Stil der Marke. Farbe kommt hingegen bei einigen Modellen durch das genutzte Uhrenarmband ins Spiel, denn dieses kann unter anderem rosafarben sein.

Besonders farbenfrohe Digitaluhren hat derzeit die Marke Puma im Sortiment. Hier erstrahlen Gehäuse und Armband zum Beispiel in einem intensiven Blau, leuchtenden Rot oder knalligen Pink. Auch die Marke Diesel setzt bei Digitaluhren auf frische Farben und einen auffälligen Look. Aktuell werden Digitaluhren übrigens besonders häufig als Unisexmodell angeboten und können daher sowohl von Damen als auch von Herren getragen werden.

Smartwatches: Keine klassischen Digitaluhren und trotzdem im Trend

Smartwatches sind keine klassischen Digitaluhren, werden jedoch häufig in einer Kategorie mit diesen genannt. Auch sie haben im Jahr 2022 einen Platz in der Liste der Uhrentrends für Damen verdient. Der große Vorteil von Smartwatches ist, dass sie neben der Zeitanzeige zahlreiche weitere Funktionen bieten, wenn man sie beispielsweise mit dem Smartphone verbinden. Auf diese Weise können Anrufe geführt, eingehende Textnachrichten gelesen und Musik abgespielt werden. Einige Modelle lassen sich sogar zum kontaktlosen Bezahlen nutzen. Außerdem erheben Smartwatches häufig Fitnessdaten des Trägers wie etwa den Puls, die Anzahl der zurückgelegten Schritte und die Schlafdauer.