ARTFULLY PHOTOGRAPHER/shutterstock.com

Wer bei der Pflege des eigenen Körpers auf künstliche Inhaltsstoffe und umweltschädliche Bestandteile verzichten möchte, der findet im Handel inzwischen eine große Auswahl hochwertiger Naturkosmetik. Was sie so besonders macht und wie damit eine natürliche Pflege von Haut und Haaren möglich ist, das erfährt man hier.

Naturkosmetik für die Körperpflege

Für die Pflege des Körpers benötigt man genau genommen nicht viel: Wasser und eine geeignete Seife bieten bei richtiger Verwendung alles, was für die Körperreinigung erforderlich ist. Kernseife ist hierbei der Klassiker unter den Seifen, denn sie ist schonend für die Haut, kann besonders sparsam verwendet werden und bietet gleichzeitig eine milde Hautpflege. Eine vegane Kernseife wird anders als herkömmliche Kernseifen nicht aus tierischen Fetten hergestellt und vermeidet dadurch die Ausbeutung von Tieren. Sie ist deshalb auch perfekt für Menschen mit einem veganen Lebensstil geeignet.

Ein wichtiger Vorteil von Kernseife ist ihre rückfettende Eigenschaft. Nach dem Kontakt mit Wasser wie zum Beispiel beim Händewaschen ist die natürliche Schutzschicht der Haut geschwächt. Durch die Verwendung rückfettender Seifen wird genau diese Schutzschicht auf natürliche Weise unterstützt und ein späteres Eincremen der Haut ist nicht erforderlich. Übrigens lässt sich Kernseife nicht nur für die Körperpflege nutzen. Sie ist auch ausgesprochen praktisch für die eigene Herstellung von Wasch- und Reinigungsmittel. Wer sich hierfür etwas Zeit nimmt, der kann umweltschonende, verpackungsfreie und ganz natürliche Reinigungsmittel aus Kernseife selbst produzieren und dabei sogar noch jede Menge Geld in der Haushaltskasse sparen.

Haarpflege mit natürlichen Inhaltsstoffen

Auch im Bereich der Haarpflege wächst die Auswahl der natürlichen Artikel stetig. Ein Beispiel hierfür ist fester Conditioner ohne Silikone und Weichmacher. Er wird mit den Händen in das feuchte Haar einmassiert und nach kurzer Einwirkzeit gründlich wieder ausgespült. Wer beim Ausspülen der Haare kaltes Wasser verwendet, der sorgt übrigens für noch mehr Glanz und schont gleichzeitig die Haare. Natürliche Pflegeprodukte für Haare enthalten meistens pflanzliche Fette in Form von Olivenöl, Kokosöl oder Sheabutter. Sie verleihen dem Haar nach der Anwendung einen seidigen Glanz und versorgen Haare und Kopfhaut mit Feuchtigkeit. Dadurch kann die Kopfhautgesundheit unterstützt werden und lästige Schuppen gehören der Vergangenheit an.

Durch den eigenen Duft von Kokosöl oder Sheabutter und zusätzliche Aromen von beispielsweise Lemongras, Limette oder anderen Naturprodukten haben solche Haarpflegemittel einen dezenten, aber sehr angenehmen Duft. Auch Naturkosmetik für die Haarpflege wird häufig in umweltfreundlicher Verpackung angeboten und leistet daher einen wertvollen Beitrag zum Schutz der Umwelt.