20. Mai 2024

Wie viel sollte man mit 11 Jahren wiegen: Gewichtskontrolle für Eltern

Empfehlungen sind eines, die Realität aber oft eine andere. Kinder sind nun einmal nicht gleichförmig. Manche sind klein gewachsen, andere im selben Alter schon deutlich größer. Manche sind leicht übergewichtig. Das kann sich als „Babyspeck“ noch auswachsen. Es kann aber auch auf den Beginn eines unguten Essverhaltens hinweisen.

Wie viel sollte man mit 11 wiegen? Worauf Eltern achten sollten

Manche der Elfjährigen sind erkennbar übergewichtig. Wenn dann auch Mutter und/oder Vater korpulent sind, sollten alle Alarmglocken schrillen. Doch die andere Seite sind Elfjährige, die erkennbar Untergewicht haben. Hier sollte der Grund dafür hinterfragt werden. Erschreckend viele Kinder wiegen zu wenig, weil ihre Eltern von Hartz IV leben. Sie können den Kindern keine Pausenbrote mitgeben. Weil man immer genauer hinschauen sollte, sind Richtwerte nützlich. An ihnen kann jeder erkennen, wo Probleme auftauchen könnten.

Mädchen sollten mit elf Jahren ein durchschnittliches Gewicht zwischen 41,6 und 54,8 Kilogramm aufweisen. Vei Jungen liegen die Richtwerte zwischen 42,8 und 54,8 Kilogramm. Die Differenz zwischen diesen Werten weist auf unterschiedliche Körpergrößen hin. Auch der Knochenbau kann unterschiedlich sein. Die Ausrede von „zu schweren Knochen“ bei Übergewicht zieht aber nicht mehr.

Elfjährige Mädchen und ihr Körpergewicht

Für elfjährige Mädel haben Idealgewicht, Normalgewicht und Wohlfühlgewicht kaum Relevanz. Wenn allerdings schon in diesem Alter Häme wegen des Vorhandenseins von Babyspeck geäußert wird, kann es anders sein. Auch falsche Schönheitsideale oder familiäre Probleme können sich im Essverhalten niederschlagen. Mit elf sind Kinder heute schon reifer als vor 50 Jahren. Dementsprechend befassen sie sich auch mit Themen, die ihrem Alter noch nicht entsprechen.

Normal- und Idealgewicht schwanken in diesem Alter stark. Kinder entwickeln sich unterschiedlich schnell. Das Wachstum erfolgt in Schüben. Dennoch gibt es Richtwerte, die für Elfjährige angesetzt werden können. Allgemein gesprochen sollten klein gewachsene Elfjährige weniger wiegen als ihre zehn Zentimeter größeren Klassenkameradinnen. Bei einer Größe von 1,40 Zentimetern sollte das Gewicht bei mindestens 36,2 Kilo liegen. Es darf maximal bei 47,6 Kilogramm liegen.

gewicht mädchen
Krakenimages.com/shutterstock.com

Eine Körpergröße von 1,50 Zentimetern sollte von einem Minimalgewicht von 42,8 Kilogramm begleitet werden. Das Maximalgewicht liegt bei 56,3 Kilogramm. Mit einer Durchschnittsgröße von 1,58 Zentimetern dürfte eine Elfjährige 47,4 Kilo wiegen. Sie sollte aber ein Körpergewicht von 62,4 Kilo nicht überschreiten. In diesem Alter darf man noch vom Vorhandensein von Babyspeck ausgehen. Spätesten in der Pubertät sollte sich das erledigen. Die goldene Mitte zwischen den beiden genannten Werten ist beim Gewicht anzustreben. Ein gutes Verhältnis zwischen Muskel- und Fettmasse sollte angestrebt werden. Erfahrungsgemäß sind sportliche Mädchen weniger gefährdet, Übergewicht anzusetzen.

Wie viel dürfen Jungen mit 11 Jahren wiegen?

Auch bei den Jungen hängen Körpergewicht und Körpergröße zusammen. Hinzu kommt aber auch, dass Jungen generell mehr Muskelmasse ansetzen als Mädchen. Ihr Körperfettanteil ist geringer. Ausnahmen bestätigen die Regel. Auch unter den Elfjährigen finden sich bereits korpulente Buben. Manche von ihnen haben schon mehrere Diätversuche hinter sich. Kinder in diesem Alter sollten aber nur mit Diätmaßnahmen konfrontiert werden, wenn das Körpergewicht beunruhigend hoch ist.

Auch hier sind einige Richtwerte hilfreich, um abzuschätzen, inwieweit Unter- oder Übergewicht bestehen. Kleine Überschreitungen dieser Empfehlungen sind nicht weiter schlimm. Beträchtliche Differenzen aber schon. Ein elfjähriger Junge mit einem Meter vierzig Körpergröße darf zwischen 37,2 und 49,0 Kilogramm auf die Waage bringen. Das ist etwas mehr als bei einem gleichaltrigen Mädchen angesetzt wird. Mit einem Meter fünfzig Körpergröße sollten Jungen etwa 42,8 und maximal 56,3 Kilogramm wiegen.

Werte, die mindestens fünf Kilo über dem höheren Durchschnittswert liegen, müssen als erhebliches Übergewicht angesehen werden. Die Mitte zwischen den beiden Werten wäre als Normalgewicht anzusehen. Wenn ein Elfjähriger bereits eine beachtliche Körpergröße von 160 Zentimetern aufweist, sollte sein Gewicht nicht unter 48,6, aber auch nicht über 64,0 Kilogramm liegen. Oft beginnt die Pubertät heute früher als ehemals. Elfjährige Jungen essen am Liebsten Fleisch. Sie nehmen dadurch Wachstumshormone und hormonähnlich wirkenden Pestizide aus der Massentierhaltung auf.

junge auf waage
Pixel-Shot/shutterstock.com

Wie entstehen Gewichtsprobleme bei Elfjährigen?

Bereits elfjährige Kinder können von Tendenzen einer Magersucht betroffen sein. Ob diese sofort auffällt, ist fraglich. Der Gewichtsverlust wird meist gut getarnt. Wahrscheinlicher ist aber, dass solche Essprobleme erst mit der Pubertät auftreten. Werden die Kinder in diesem Alter jedoch gehänselt, weil sie (angeblich oder tatsächlich) zu dick sind, ist das ein ungutes Signal. Mädchen sind häufiger von Magersucht betroffen als Jungen. Dennoch sind Mädchen oft gesundheitsbewusster als Jungen.

Schwierig ist es, dass die Kinder in diesem Alter noch sehr beeinflussbar sind. Bereits mit acht Jahren konsumieren Kinder heute stark gezuckerte Energy Drinks mit hohem Kalorien- und Zuckergehalt. Sie trinken oft kistenweise gezuckerte Cola statt die kalorienfreie Diät-Variante zu währen. Fertig-Pizza, Döner, Hamburger und Pommes sind auch in diesem Alter schon sehr beliebt. Manche Schüler suchen nach der Schule einen Döner-Imbiss oder eine Burger-Braterei auf. Zuhause wird behauptet, man habe keinen Hunger.

Auf diese Weise haben einige Mütter keine Kontrolle mehr über das Ernährungsverhalten der Kinder. Wenn die Mütter nicht den Daumen auf ungesundem Ess- und Trinkverhalten halten, ist Übergewicht vorprogrammiert. Mit elf Jahren muss niemand sein Idealgewicht oder seine ideale Figur haben. Das Normalgewicht sollte aber angestrebt werden.

Wie wird das Normalgewicht ermittelt?

Statistiker berechnen, wie viel größer Kinder mit elf Jahren heutzutage im Vergleich zu früher werden. Die gute Ernährungslage, aber auch genetische oder hormonelle Einflüsse haben das Größenwachstum in den letzten 50 Jahren verändert. Es fällt auf, dass heutzutage immer mehr überdurchschnittlich groß gewachsene Jugendliche in den Straßen zu sehen sind. Dennoch ist die Durchschnittsgröße der Deutschen nicht beträchtlich angestiegen.

Der „Body Mass Index“ (BMI) dient als Grundlage zur Berechnung von Über- oder Untergewicht. Die Formel zur Berechnung des individuellen BMI-Wertes lautet: Gewicht in Kilo geteilt durch Körperhöhe multipliziert mit zwei. Die Formel für das Idealgewicht lautet: Idealgewicht = BMI*(Höhe in Meter)². Angesichts immer mehr kleiner Kinder, die bereits mit elf Jahren durch erhebliches Übergewicht belastet sind, ist der BMI eine verlässliche Rechengröße. Er erlaubt den Eltern, gegebenenfalls frühzeitig gegenzusteuern.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge