29. Februar 2024

Periode anregen durch Massage: Funktioniert das?

Wenn deine Periode unregelmäßig und manchmal zu spät kommt, gibt es einige Methoden, mit denen du sie anregen kannst. Eine davon ist eine sanfte Massage.

Wie kann ich die Periode durch eine Massage anregen?

Wenn du deine Periode mit einer Massage anregen möchtest, massierst du deinen Unterleib mit kreisenden Bewegungen. Diese erhöhen im Beckenbereich die Durchblutung. Das könnte den Menstruationsfluss stimulieren. Sicher ist das Mittel nicht: Bei einigen Frauen funktioniert es besser, bei anderen seltener, bei manchen gar nicht.

Welche Mittel gibt es noch, um die Periode anzuregen?

Es gibt diverse Hausmittel. Von chemischen Beschleunigern raten Ärzte ab. Eine Ausnahme macht höchstens die Pille, die fast immer für einen regelmäßigen Menstruationszyklus sorgt. Doch Mönchspfeffer, Ingwer, Kurkuma, der Chinesische Engelwurz, die Weiße Pfingstrose, Wanzenkraut oder ein heißes Vollbad haben sich durchaus bewährt. Wichtig ist für dich zu wissen, dass die natürliche Regulation deiner Menstruation ein relativ komplexer biologischer Prozess ist. Daher helfen diese Hausmittel nur bedingt. Es gilt allerdings, dass eine gesunde Lebensweise mit wenig Stress zu regelmäßigeren Monatsblutungen führt.

frau nimmt vollbad
UfaBizPhoto/shutterstock.com

Warum kann eine Periode unregelmäßig sein?

Das passiert jeder Frau mindestens gelegentlich und muss kein Grund zur Besorgnis sein. In einer aktiven Partnerschaft allerdings, in der gar nicht oder nur sporadisch verhütet wird, fragst du dich bei verspäteter Periode natürlich tagelang, ob du schwanger bist. Es kann jedoch ganz andere Gründe für die Verzögerung geben. Seelische Probleme und allgemeiner Stress wegen einer beruflichen Überlastung gehören ebenso dazu wie manche Krankheiten, eine Medikamenteneinnahme oder körperliche Überanstrengung.

Bei wenigen Frauen kommt die Periode grundsätzlich etwas unregelmäßiger. Andere leiden schon Tage vorher am prämenstruellen Syndrom (PMS) mit Heißhunger, schmerzenden Brüsten, Müdigkeit und Gereiztheit. Du weißt, dass diese Symptome verschwinden, wenn die Periode endlich begonnen hat. Auch deshalb möchtest du etwas nachhelfen. Schauen wir uns weitere Möglichkeiten neben der Unterleibsmassage an.

Pflanzliche Mittel

kurkuma
NIKCOA/shutterstock.com

Bestimmte Kräuter und Pflanzen fördern den Beginn der Periode. Ingwer bewirkt ein Zusammenziehen der Gebärmutter, Kurkuma beeinflusst das Level der Hormone Östrogen und Progesteron. Beide spielen für das Einsetzen der Periode eine Rolle. Die Durchblutung im Becken- und Bauchbereich regen Wanzenkraut, die Weiße Pfingstrose und der Chinesische Engelwurz an. Mönchspfeffer ist ebenfalls für eine zyklusregulierende Wirkung bekannt. Zudem lindert die Pflanze PMS-Beschwerden.

Wärme und Entspannung

wärmflasche auf unterleib
B-D-S Piotr Marcinski/shutterstock.com

Diese beiden Mittel wirken gegen extremen Stress, der Veränderungen im Hypothalamus auslösen kann. Dadurch produziert dein Körper weniger Progesteron, was die Periode verzögert. Ein heißes Bad und anschließende Entspannung können den Hormonhaushalt wieder in Ordnung bringen. Das heiße Bad oder eine Wärmflasche sorgen außerdem für die bessere Durchblutung des Unterleibs. Deine innere Anspannung kannst du auch mit Yoga oder Meditation abbauen.

Etwas Sport

frau macht sport
ViDI Studio/shutterstock.com

Sport regt bekanntlich den Kreislauf und somit den Blutfluss an. Das sorgt nicht nur für das pünktliche Einsetzen der Periode, sondern auch für ihr schnelleres Abfließen, sodass sie kürzer ausfällt. Dieser Sport darf aber nicht zu Stress führen: Damit könnte sich die Monatsblutung wieder verzögern. Am besten geeignet sind ein moderates Cardiotraining (Joggen) oder ein leichtes Krafttraining. Beides verringert auch die PMS-Beschwerden. Pilates regt zwar nicht so stark den Kreislauf an, wirkt aber sehr entspannend und aktiviert die Bauch- und Beckenbodenmuskulatur. Eine Stärkung der Körpermitte löst manchmal Kontraktionen der Gebärmutter aus.

Sex

Sex – allein oder mit dem Partner – ist vor allem bei jungen Frauen ein probates Mittel, um die Menstruation auszulösen. Während der Periode hilft er gegen Unterleibskrämpfe. Beim Orgasmus schüttet dein Körper verschiedene Hormone aus, welche das Schmerzempfinden beeinflussen.

Zitrusfrüchte

zitrusfrüchte
Sinti Lu/shutterstock.com

Zitrusfrüchte enthalten Vitamin C und Inositol. Vitamin C erhöht den Östrogenspiegel und senkt den Progesterongehalt. Beides hilft beim Einsetzen der Periode. Ein steigender Östrogenspiegel sorgt dafür, dass sich deine Gebärmutter zusammenzieht. Vitamin C ist nicht nur in Zitrusfrüchten, sondern auch in Brokkoli, Kiwi, Erdbeeren und Paprika enthalten. Inositol ist ein vitaminähnlicher Zuckeralkohol, der zusammen den mit Vitaminen B5, 6 und 9 den Hormonstoffwechsel beeinflusst. Dadurch erfolgt ein regelmäßiger Eisprung und somit auch die regelmäßige Periode. Inositol ist in diesen Lebensmitteln enthalten:

  • Zitrusfrüchte
  • Bohnen
  • Vollkornprodukte
  • grünes Blattgemüse
  • Nüsse

Inositol hilft auch gegen Übergewicht, Bluthochdruck und Stoffwechselstörungen.

Die Periode mit einer Unterleibsmassage anregen: Unser Fazit

Nicht nur eine Unterleibsmassage, sondern diverse weitere natürliche Mittel können den Beginn deiner Periode fördern. Zu nennen wären auch noch Petersilie und Aloe vera. Probiere es aus!

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge