Africa Studio/shutterstock.com

Eine Wellnessoase im eigenen Garten hat viele Vorteile wie zum Beispiel die Unabhängigkeit von Öffnungszeiten öffentlicher Wellnesseinrichtungen und den Wegfall von Anfahrtswegen sowie Eintrittspreisen. Wie kann man sich Wellness in den eigenen Garten holen und welche Rolle spielt hierbei ein Gartenhaus?

Ein Gartenhaus als Wellnessoase einrichten

Der ideale Ort für entspannte Stunden im Garten ist ein Gartenhaus. Geschützt vor der Witterung kann man im Gartenhaus zu jeder Tages- und Jahreszeit entspannen und es sich einfach gut gehen lassen. Unter den vielen Bauweisen bietet das 5-Eck Gartenhaus die meisten Vorzüge. Es lässt sich aufgrund seiner Form ideal in einer Ecke des Gartens aufstellen und kann verschiedene Ausstattungsmerkmale haben. Praktisch ist zum Beispiel eine integrierte Terrasse mit Überdachung, welche vor Regen und heißem Sonnenlicht schützt.

Verfügt das Gartenhaus über mehr als einen Raum, kann es zudem als Abstellfläche für Gartenliegen genutzt werden. Durch eine Glasfront im vorderen Bereich bietet das Gartenhaus zudem einen herrlischen Ausblick in den eigenen Garten. Sollte hier bereits ein Pool vorhanden sein, ist das Umfeld des Pools der ideale Standort für ein Gartenhaus.

Tipps zur Einrichtung eines Gartenhauses als Wellnessoase

Bei der Inneneinrichtung des Gartenhauses hat man zahlreiche Möglichkeiten und kann seine individuellen Wünsche verwirklichen. Eine Option ist das Aufstellen einer Infrarotkabine, um sich Saunafeeling in den Garten zu holen. Die Wärme dieser modernen Infrarotsauna wird als besonders angenehm und schonend empfunden, wodurch auch Kinder die Sauna nutzen können. Für die Abkühlung nach dem Saunieren kann man im Außenbereich des Gartenhauses eine Duschmöglichkeit installieren.

Gemütlicher wird es, wenn man einen Whirlpool aufstellt. Im beheizten und sprudelnden Wasser des Whirlpools sind Alltagsstress und Sorgen schnell vergessen und es stellt sich eine angenehme Entspannung ein. Um die Gemütlichkeit im eigenen Pool noch zu steigern, kann man mit Lichterketten oder Solarleuchten für eine schöne Lichtstimmung am Abend sorgen. Auch brennende Fackeln erzeugen ein gemütliches Licht im Umfeld des Whirlpools.

Das Innere eines geräumigen Gartenhauses bietet Platz zum Aufstellen einer Relaxliege mit Massagefunktion. Klassische Verspannungen im Bereich von Rücken und Nacken gehören mit einer solchen Massageliege schnell der Vergangenheit an. Selbstverständlich lässt sich die Liege im Saunahaus für den Garten auch als ein gemütlicher Ort für ein Nickerchen nutzen. Mit kleinen Details wie einer Aromalampe für angenehme Düfte und einer Möglichkeit zum Abspielen von entspannender Musik rundet man seine Wellnessoase im eigenen Garten ab. Wer möchte, kann zusätzlich eine Yogaecke einrichten und hier ungestört die fernöstliche Entspannungstechnik praktizieren.