Dmitri Gromov/shutterstock.com

Uhren sind längst nicht mehr nur ein Zeitmessgerät, sondern modische Accessoires. Als solche unterliegen sie gewissen Modetrends. Ob schlichte Eleganz, Retro-Look oder Glamour – Uhren ergänzen und unterstreichen jeden Stil.

Die wichtigsten Uhrentrends 2021 im Überblick

Bei Damenuhren denkt man oft an zierliche, glitzernde Modelle, aber dieser feminine Stil ist nur einer von vielen. Frauen sind an Uhren interessiert, die ihrer Persönlichkeit Ausdruck verleihen.

Zeitlose Eleganz

Liebhaberinnen von klassischem Design schätzen zeitlose Eleganz und subtiles Unterstatement. Schweizer Uhren für Damen von Leroux Blanc erfüllen diesen Anspruch perfekt. Die hochwertigen Schweizer Chronographen sind ein Symbol gelebter Unternehmensphilosophie und verleihen mit ihren klaren Linien jedem Outfit eine feminine Ästhetik.

Große Gehäuse

Seit einigen Jahren schätzen Frauen auch Uhren mit großem Gehäuse. Mussten Liebhaberinnen dieses Stils früher zu Herrenuhren greifen, sind mittlerweile zahlreiche Hersteller diesem Trend gefolgt. Uhren mit großem Gehäuse passen ideal zu einem coolen Unisex-Look, zarte Frauen, mit schmalen Handgelenken sollten allerdings aufpassen, dass solche Zeitmesser nicht zu wuchtig wirken.

Retro- und Vintage-Stil

Bei Frauen wie Männern liegen Uhren im Stil vergangener Epochen im Trend. Vor allem Uhren, die sich designmäßig an den 1960er Jahren oder den 1980er Jahren orientieren, erfreuen sich zunehmender Popularität. Retro-Uhren im klassisch-eleganten Design der 1960er Jahre passen mit ihrer schlichten Ausstrahlung zu jedem Kleidungsstil. Zu extravaganten Outfits passen hingen Bicolor-Uhren im Stil der 1980er Jahre, die geschickt mit dem Yuppie-Klischee spielen.

Minimalistische Eleganz

Für Frauen, die schlichter Eleganz gegenüber Glanz und Glamour den Vorzug geben, sind minimalistische Modelle mit einer modernen Ästhetik ideal. Das Ziffernblatt fällt dabei meist nach wie vor verhältnismäßig groß aus, dafür zeigt sich das restliche Design umso zurückhaltender. Schlichte, runde Metallgehäuse, reduzierte Ziffernblätter, die nur Zeiger und Anzeige-Indizes aufweisen und unifarbene Lederarmbänder prägen diesen zeitlosten Trend.

Milanaise-Armband

Milanaise-Armbänder oder Mesh-Armbänder sind der stylishe Mittelweg zwischen klassischen Metall-Armbändern und Stoffbändern. Sie vereinen lange Haltbarkeit und ein luftiges, komfortables Tragegefühl, was sie zum idealen Begleiter für den Sommer macht. Besonders zu leichten Sommerkleidern sehen sie besonders edel und stylisch aus.

Was sollte man beim Uhrenkauf beachten?

Bei einer Uhr investiert man nicht nur in einen Zeitmesser, sondern auch in eine Geschichte, die dem eigenen Stil Ausdruck verleiht. Egal, ob man sich in eine Vintage Uhr verliebt oder in ein sportliches Modell aus Edelstahl, beim Kauf sollte man folgende Punkte beachten:

  • Wasserdichtigkeit: Eine Uhr sollte jedenfalls wasserdicht sein, damit ihr Wasserspritzer nichts anhaben können. Uhren mit 5 bar Wasserdichtigkeit kann man problemlos unter der Dusche tragen, mit Uhren ab 10 bar Wasserdichtigkeit kann man sogar schwimmen gehen.
  • Verarbeitung: Damit die Uhr lange Freude bereitet, sollte der Übergang vom Gehäuse zum Armband sauber verarbeitet sein. Scharfe Kanten können das Tragegefühl beeinträchtigen und günstige Kunststoffgläser werden rasch zerkratzt. Besonders bei Uhren zum Aufziehen sollte zudem die Krone leicht bedienbar sein.