Irina Bg/shutterstock.com

Wer schön sein will, muss leiden? Nicht unbedingt! Genauso gut kann man auch eine gute, ausgewogene Ernährung achten. Denn eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen, Nährstoffen und Mineralien sorgt auf ganz schmerzfreie Art und Weise für schöne Haut und dichtes, lebendiges Haar. Und ganz nebenbei ist sie auch für die restliche Gesundheit mehr als positiv.

Ebenso wichtig ist die Pflege von Haut und Haar mit möglichst sanften, aber effektiven Wirkstoffen. Je natürlicher die Inhaltsstoffe von Pflegeprodukten sind, desto weniger werden Haut und Körper belastet. Mit einer ausgewogenen Mischung aus gesunder Ernährung und wirkungsvoller Pflege können gute Ergebnisse erzielt werden.

Richtig pflegen: Wirkungsvolle Zutaten für eine gesunde, straffe Haut

Für eine intensive, hochwirksame Pflegeroutine ist weniger oft mehr: Statt zwanzig verschiedene Cremes zu nutzen, sollten Nutzer*innen lieber auf wenige, dafür aber sehr hochwertige Pflegeprodukte mit effektiven Wirkstoffen setzen. Das verhindert Hautreizungen und verhilft zu einem klaren, strahlenden Teint. Erste Fältchen können mit einem Bakuchiol Serum gemildert werden. Gleichzeitig spendet es trockener, zu Rötungen neigender Haut wertvolle Feuchtigkeit und reduziert Hautunreinheiten. Das Beste daran: Das Serum ist völlig vegan und besteht überwiegend aus natürlichen Rohstoffen.

Haarpflege aus der Natur

Auch Haare benötigen regelmäßige Pflege, um so dicht und glänzend wie nur möglich zu sein. Mit einem passenden Haaröl oder einem Tonikum für die Haarwurzeln werden zugleich Probleme der Kopfhaut reduziert. Lästiges Jucken, peinliche Schuppen und eine übermäßige Talkproduktion gehören mit der richtigen Pflege der Vergangenheit an – oder werden zumindest wirkungsvoll reduziert.

Da chemische Inhaltsstoffe die Kopfhaut oft reizen und zusätzlich das Haar austrocknen, ist auch ein Produkt mit natürlichen Ölen und anderen Zutaten aus der Natur empfehlenswert. Zugleich ist die Verwendung eines solchen Pflegemittels gut für Umwelt und Klima: Denn viele Hersteller von Naturkosmetik achten besonders auf eine ressourcenschonende, klimaneutrale Produktion ohne tierische Inhaltsstoffe und Tierversuche. Naturkosmetik ist auch bei problematischer Haut zu empfehlen: Oft lindern die besonders schonenden Inhaltsstoffen selbst Symptome von Neurodermitis, Schuppenflechte und ähnlichen Erkrankungen, da sie die Haut pflegen, ohne zu reizen oder zu belasten.

Schönheit kommt von innen

Wie oben bereits erwähnt, wird das Äußere maßgeblich von dem beeinflusst, was wir essen. Trotz aller hochwertigen Pflegeprodukte ist die ausreichende Einnahme wichtiger Nährstoffe unabkömmlich für ein gesundes, schönes Aussehen. Weil das in der heutigen, oft stressigen Zeit häufig schwierig ist, können hochwertige Nahrungsergänzungsmittel dabei helfen, eine ausgewogene Ernährung zu unterstützen und den Körper mit allem Notwendigen zu versorgen.

Oft haben die Nahrungsergänzungsmittel nicht nur einen positiven Einfluss auf Haut und Haare. Stattdessen wirken sie, wie zum Beispiel Kurkuma Kapseln ganzheitlich. So können auch Verdauungsbeschwerden, allgemeine Schlappheit und andere Mangelerscheinungen reduziert werden; zugleich stärken die gehaltvollen Pulver und Kapseln das Immunsystem und verbessern das allgemeine Wohlbefinden. Das wiederum trägt zu einer positiven Ausstrahlung bei.