Side Swept Bob
Roman Samborskyi/shutterstock.com

Er sorgt für eine extra Portion Style und einen Volumen-Boost: Der Side Swept Bob ist der Haarstyle-Liebling der Stunde. Er garantiert nicht nur den Stars und Sternchen einen garantiert glamorösen Auftritt auf dem roten Teppich, sondern ist auch praktischer Begleiter im Alltag für jederman. Wie man ihn trägt und wem er steht, erklären wir hier.

Was ist ein Side Swept Bob?

Egal ob Olivia Wilde, Natalie Portman oder Scarlett Johannson, die ganz großen Stars lieben diese ungedatete Version des klassischen Bobs. Dabei bedeutet “Side Swept” zunächste einmal einfach zur nur Seite gestrichen oder gekämmt. Selbst die Haarlänge und der Haarschnitt sind dabei nebensächlich. Als Ausgangsvoraussetzung ist im Grunde nur wichtig, dass die Trägerin einen Bob hat. Wie lang der ist, ob er stufig geschnitten wurde oder eher kantig, spielt also keine große Rolle.

Eines haben alle Versionen dieses Bobs gemeinsam: Sie zeichnen sich durch einen tief gezogenen Scheitel aus. Der kleinere Teil des Haars wird hinter das Ohr gekämmt, während der größere Teil des Haar meist zumindest teilweise ins Gesicht fällt. Die Looks reichen von edgy bis elegant.

Wie frisiert man den neuen Haarstyle?

Der markante Look ist leicht nachzufrisieren. Die Vorraussetzung dafür, dass der Side Swept Bob gelingt ist, ein gut gezogener tiefer Scheitel. Am besten probiert man vor dem Waschen vor dem Spiegel aus, was einem steht. Es ist schon wichtig, dass man einen recht tiefen Seitenscheitel zieht, aber natürlich muss man damit auch gut aussehen. Sobald Sie eine Vorstellung davon haben, wie das Endresultat aussehen soll, waschen und pflegen Sie Ihre Haare einfach wie immer.

frau mit seitlichem bob
Roman Samborskyi/shutterstock.com

Danach kämmen oder bürsten Sie das handtuchtrockene Haar gründlich. Nun ziehen Sie den Scheitel. Um das akkurat hinzubekommen, empfiehlt es sich, einen Stielkamm zu benutzen. Ist der Scheitel gezogen, gibt es viele Möglichkeiten den Bob zu stylen. Wir stellen zwei beliebte Optionen vor, die auch im Alltag schnell und leicht umzusetzen sind.

Der sleeke Side Swept Bob

Für einen sleeken Look wie ihn Mila Kunis gerne trägt, trocknen Sie die Haare gründlich. Wichtig dabei ist, dass Sie den Teil, der hinter das Ohr gekämmt wird, schon in diese Richtung föhnen. Danach Glätten Sie das Haar Strähne für Strähne. Bitte verwenden Sie unbedingt einen Hitzeschutz für Ihr Haar. Denn: Tolle Frisuren werden noch schöner mit gesundem, glänzenden Haar. Als Finish können Sie zum Beispiel ein Glanzspray benutzen. Es unterstützt den Sleek Look und gibt dem Haar einen gesunden Glow.

Je nach Struktur des Haares kann man mit etwas Wachs dafür sorgen, dass alles an seinem Platz bleibt. Allersdings sollten Produkte dieser Art immer sparsam eingesetzt werden. Sonst können die Haare schnell fettig wirken.

Der wavy Side Swept Bob

Man sieht momentan weit weniger Stars mit dem Sleek Side Swept Bob als mit der natürlichen, welligen Version. Kein Wunder: Der Look wirkt frisch, stylish und ist zudem noch unkompliziert. Mit dem richtigen Handeling kann er sogar mehrere Tage halten, ohne nerviges Ausffrischen. Sie gehen hier zunächst wie beim Sleek Bob vor. Nach dem Waschen und der Pflege ziehen Sie also den Scheitel. Danach trocknen Sie die Haare. Wenn Sie von Natur aus wellige Haare haben, verwenden Sie zum Trocknen einfach einen Diffuser auf dem Föhn.

Zum Finish zupfen Sie mit sparsam dosiertem Gel die Wellen in Form oder kneten noch ein bisschen Volumen hinein. Frauen mit glatten Haaren greifen nach dem Trocknen zu einem dicken Lockenstab. Sie müssen nicht minutiös alle Strähnen eindrehen. Ein paar geziehlte Wellen sorgen für ausreichend Volumen und Struktur im Haar. Nutzen Sie hier für das Finish etwas Haarspray, um die Wellen zu fixieren. Auch hier gilt die goldene Regel der Sparsamkeit. Zu viel Haarspray verklebt die Haare und verhindert ihre natürliche Bewegung. Die Frisur wirk starr.

Casual oder elegant

Der Side Swept Bob kann sehr cool und entspannt wirken, weil man ihm leicht einen “undone” Touch geben kann, der an Surferchic erinnert. Er kann aber genauso in der glatten Version als schicke Frisur für eine Datenight oder einen Abend in der Oper überzeugen. Für ein Extra an Eleganz sorgt zum Beispiel eine schlichte mit Perlen besetzte Spange. Mit dem Side Swept Bob sind Sie mühelos wandelbar und immer bereit für das nächste Event.

Wem steht der Side Swept Bob?

Das Beste am Side Swept Bob ist, dass er extrem flexibel ist. Er kann von vielen verschiedenen Typen getragen werden. Aber natürlich gibt es auch ein paar Feinheiten zu beachten, damit man das beste aus dieser Frisur herausholt.

friseur schneidet bob
Vagengeim/shutterstock.com

Das gibt es bei der Haarstruktur zu beachten

Die Unterschiede zwischen den Haartypen sind gravierend. Bei sehr dickem oder lockigem Haar, kann es schwierig sein, einen gut sitzenden tiefen Scheitel zu ziehen. Hier muss im Zweifel auch mal mit der Schere und einem guten Schnitt eingegriffen werden. Für Frauen mit feinem Haar ist diese Variation den Bobs ein kleines Volumenwunder, dem noch zusätzlich mit geschickt gesetzten Stufen nachgeholfen werden kann.

Welche Haarlänge ist die richtige?

Die ideale Länge für den Side Swept Bob befindet sich zwischen Kinn und den Schultern. Wenn Sie allerdings sehr dickes Haar haben, sollten Sie die Haare nicht zu lang wachsen lassen. Hier ist es besser, wenn Sie die Haare eher kurz, etwa auf Höhe des Kinns oder kurz darunter schneiden lassen. Denn: Ist das Haar zu lang und zu dick, wird es sehr schwer. Das schadet dem Volumen und lässt die Haare oft etwas platt wirken.

Für welche Gesichtsform passt der Side Swept Bob?

Der Side Swept Bob kommt besonders gut bei einem ovalen oder herzförmigen Gesicht zur Geltung. Frauen mit herzförmiger Gesichtsform haben häufig eine groß wirkende Stirn. Diese können sie damit kleiner wirken lassen. Da der Side Swept Bob aber so vielfältig ist, gibt es Varianten die für jede Gesichtsform funktionieren. Lassen Sie sich dazu am besten von Ihrem Friseur oder Iher Friseurin beraten.