22. April 2024

Sommerzeit ist Schmuckzeit: Das sind die aktuellen Trends

Wir Menschen verfügen zwar schon lange über die Fähigkeit, unser Aussehen mithilfe von Klamotten und Frisuren stark zu individualisieren, aber dennoch verspüren viele modisch bewusste Leute auf der Welt das Bedürfnis, ihr Outfit mithilfe von diversen Schmuckstücken abzurunden. In vielen Fällen kann Schmuck zwar die perfekte Ergänzung für ein Gesamtoutfit sein, aber leider bringt getragener Schmuck das Problem mit sich, dass er zu manchen Jahreszeiten praktisch kaum von außen gesehen wird.

Im Winter geht es für die meisten Leute bei ihrem Outfit darum, sich durch dicke und bedeckende Klamotten, die sämtlichen Schmuck unter sich verbergen, möglichst warm zu halten. Doch sobald die Temperaturen wieder steigen, und die Outfits der Menschen generell wieder mehr Haut zeigen, können auch viele Schmuckstücke wieder zur Geltung gebracht werden.

Ohrringe

Gerade die Ohren frieren im Winter an der frischen Luft besonders schnell, sodass bei vielen Leuten durch notwendige Mützen, Stirnbänder und Kapuzen ihre getragenen Ohrringe nicht zu sehen sind – sofern überhaupt welche getragen werden. Doch im Sommer müssen die Ohren in der Regel nicht bedeckt werden, wodurch Ohrringe wieder einen wertvollen Beitrag zum Gesamtoutfit beitragen können. So ein Ohrring aus Gold kann gerade ein buntes und freundlich wirkendes Sommeroutfit optimal abrunden.

Im Jahr 2022 herrscht bei Ohrringen-Trends das Motto: „Weniger ist mehr“. Auch wenn es natürlich passend zu vielen Statement-Ketten und Armbändern auch zahlreiche Statement-Ohrringe gibt, geht der Trend in diesem Jahr bislang eher zu dezent wirkenden Creolen, und anderen schlichten Ohrringen.

Halsketten

Auch im Hals- und Nackenbereich friert man während der kalten Jahreshälfte besonders schnell, weshalb sich viele Menschen zu dieser Zeit draußen mit einem dicken Schal einwickeln. Dies führt natürlich dazu, dass getragene Halsketten nicht von anderen Leuten gesehen werden können. Doch im Frühling und im Sommer ist das kein Thema mehr, und Halsketten werden wieder zu dem, was sie sind – zu Accessoires, die jedem Outfit den letzten Schliff verpassen können.

Was den Halsketten-Trend für den Sommer 2022 angeht, so muss man sagen, dass viele modebewusste Menschen dieses Jahr in dem Bereich sehr experimentierfreudig sind. Halsketten sind diesen Sommer häufig sowohl lang als auch kurz, golden, silbern, roséfarben, oder eine Kombination aus alledem. Zudem sind sie oft auch mit schönen Extras bestückt, wie beispielsweise mit Kugeln oder Federn. Auch starke Statement-Ketten sind derzeit Teil vieler Outfits. Zudem ist in diesem Jahr der sogenannte „Lagen-Look“ total angesagt, bei dem man mehrere Halsketten von jeweils unterschiedlicher Länge zur gleichen Zeit trägt.

Fußkettchen

Auch bei Fußkettchen eignet es sich um Schmuckstücke, die eigentlich nur in der warmen Jahreshälfte getragen werden, da sie im Herbst und Winter durch die notwendige Bekleidung in dem Bereich kaum zu sehen sind. Auch wenn Fußkettchen eine lange Geschichte haben, so sind sie heutzutage in erster Linie begehrte Accessoires, welche vor allem von Frauen gerne getragen werden. So ein Fußkettchen aus Gold kann beispielsweise die optimale Ergänzung zu einem lockeren Outfit mit Sommerkleid sein, da so eine Kette den Anblick eines schlanken Fußes perfekt abrundet.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge