zhu difeng/shutterstock.com
Der Sommer ist da und viele Menschen verbringen die warme Jahreszeit mit Freunden und der Familie im Garten. Doch zu Beginn jeder Saison steht man aber auch vor der Frage, ob man nicht einmal ein paar grundlegende Dinge im Garten umgestalten sollte. Das Angebot nach Möbeln im Einzelhandel und im Internet ist jedoch kaum zu durchschauen. Deswegen gibt dieser Artikel ein paar Ideen und Denkanstöße, worauf man achten sollte und wie man sich die Auswahl erleichtert.

Warum ein komplettes Set besser geeignet ist

Wer viel im Garten grillen möchte und diesen besonderen Ort mit der Familie teilen möchte, der benötigt z.B. unbedingt ein paar schöne Sitzgelegenheiten. Man kann hier zweifelsfrei einen Blick in das Warenangebot von Baumärkten und Gartenmärkten werfen. Es bietet sich hierbei aber auch an, ein komplettes Set zu wählen, da die Möbel dann auch ästhetisch miteinander abgestimmt sind. Umso praktischer ist es deswegen bei kleineren Anbietern nach passenden Sitzgelegenheiten zu schauen, die auf Gartenmöbel spezialisiert sind. So spart man nicht nur Zeit bei der Suche, sondern schont auch das Portemonnaie.

Ein vielseitiges Angebot von passenden Sitzgelegenheiten findet man etwa bei Gartensitzgruppen Maisons du Monde. Hier hat man die Wahl aus schön designten Möbelstücken, die stilvoll und individuell mit dem eigenen Garten abgestimmt werden können. Egal ob man eine komplette Sitzecke bevorzugt oder lieber auf einzelne Stühle setzt, das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, ein breites Spektrum an stilvollen Sitzgelegenheiten anzubieten. Da sich über Geschmack jedoch streiten lässt, ist es unabhängig, ob man einen Loungestil, Retro oder Landhauslook bevorzugt, denn die Auswahl sollte nach eigenen Maßstäben und Kriterien erfolgen.

Welcher Tisch passt zu welchem Garten und auf welches Material kann man setzen?

Das ist jedoch manchmal gar nicht so einfach und mit den passenden Sitzgelegenheiten ist es noch nicht getan. Wer das gesellige Beisammensein genießen möchte und im Garten oft Besuch empfangen möchte, der benötigt unbedingt einen praktischen, aber auch eleganten Tisch. Man sollte diesen dementsprechend so auswählen, dass er sich gut in das ästhetische Gesamtbild des Gartens einfügt, da er zweifelsfrei das Zentrum des sozialen Lebens ausmacht. Ein wenig Zeit kann man hierbei darauf verwenden und sich konkret überlegen, ob man ein Modell aus Bambus, Teakholz oder Aluminium benutzen möchte.

Im Trend liegen zweifelsfrei modernere Varianten aus Metall oder Kunststoff. Ein guter Gartentisch sollte aber nicht nur elegant aussehen, sondern muss auch eine hohe Funktionalität aufweisen. Deshalb sollte man hier ein Modell wählen, das sich variabel ausklappen lässt, damit man die Plätze spontan verkleinern bzw. vergrößern kann – je nach individueller Situation.

Fazit: Eine Liste mit Ausschlusskriterien machen

Egal welche Möbel oder Dekorationselemente man sucht: Wer von dem breiten Angebot im Einzelhandel und im Internet erschlagen ist, der sollte sich zunächst einmal eine kleine Liste mit einigen Ausschlusskriterien überlegen und zugleich entscheiden, welche ästhetischen und funktionalen Aspekte wichtig sind. Damit wird die Gestaltung des Gartens und die Suche nach passenden Möbeln zu einem individuellen Prozess und man kann dann gezielt einige Dinge ausschließen und sich die Suche nach neuen Möbeln maßgeblich erleichtern.