halfpoint/depositphotos.com

Die Hochzeitsfeier soll nicht nur einen romantischen Rahmen für den schönsten Tag im Leben bilden, sondern auch den Gästen ein unvergessliches Erlebnis bieten. Dafür ist einiges an Planung und Vorbereitung nötig. Dieser Beitrag liefert Tipps und Inspiration für eine rauschende Hochzeitsparty, von der alle noch lange schwärmen.

Hochzeitsplanung: Tipps für den wichtigsten Tag im Leben

Eine entspannte Hochzeitsfeier und unvergessliche Party brauchen Planung und Struktur. Die wichtigsten Entscheidungen, die es im Vorfeld zu treffen gilt, betreffen den Termin, die Location und die Anzahl der Gäste. Egal, ob riesiges Fest oder Hochzeit im kleinen Kreis, mit diesen Tipps wird der Tag etwas ganz Besonderes:

  • Romantische, persönliche Bedeutung: Vom Hochzeitsdatum über die Location bis zur Menü- und Musikauswahl, je mehr persönliche Bedeutung sich hinter dem Tag, einem Song, einer Speise oder einem Ort verbergen, desto romantischer wird der Tag.
  • Sommerfeeling: Sonnenstrahlen, lachende Kinder, frische Blumen, kalte Drinks und barfuß auf dem Rasen tanzen – eine Hochzeit in den Sommermonaten ist besonders schön. Damit es mit dem Wunschtermin auch klappt, sollte dieser am besten ein Jahr im Voraus reserviert werden.
  • Brautkleid: Duftiger Tüll, bezaubernde Spitze oder edler Satin, das Hochzeitskleid hat für jede Braut einen ganz besonderen Stellenwert. Auswahl, Anproben und Änderungen brauchen Zeit und gehören eingeplant. Idealerweise beginnt man damit mindestens ein halbes Jahr vor der Hochzeit.
  • Liebevolle Dekoration: Eine liebevoll dekorierte Festtafel, Wegweiser, Blumenschmuck, Lampions, persönliche Symbole oder ein spezielles Farbmotto zaubern Atmosphäre. Mit etwas Kreativität lässt sich der Hochzeitsfeier ein ganz persönlicher Stempel aufdrücken.
  • Unterhaltung: Wer seine Gäste auf der Antwortkarte zur Einladung nach deren Lieblingssong fragt, stellt sicher, dass die Tanzfläche stets dicht gefüllt ist. Ebenfalls immer gut kommen regionale Hochzeitsbräuche an. Idealerweise gibt es auch Beschäftigungsmöglichkeiten und Rückzugsräume für Kinder.
  • Friseurtermin: Damit sich die Braut wie eine Prinzessin fühlt, braucht es zum Traumkleid auch die passende Hochzeitsfrisur. Also nicht vergessen, rechtzeitig in Frisureninspirationen zu schmökern, den Wunschlook mit dem Friseur besprechen und den Termin vereinbaren.
  • Raum für Spontanität: Spaß haben, feiern, tanzen, lachen – unvergessliche Erinnerungen sind wichtiger als Perfektion. Anstatt die Hochzeitsfeier von A bis Z durchzutakten, lieber etwas Freiraum für Spontanität und die Stimmung des Augenblicks lassen. Wer es dann noch schafft, sich über etwaige Pannen nicht zu ärgern, sondern diesen mit Gelassenheit und Humor zu begegnen, wird mit einem unvergesslichen Tag belohnt.

Ob elegante Schlosshochzeit mit hundert Gästen, Designerrobe in Weiß, Kutschenfahrt oder lässige Party am Seeufer, eine Hochzeit ist meist kostenintensiv. Eine Variante, um sich den Traum zu erfüllen, ist ein Hochzeitskredit.