Photographee.eu/shutterstock.com

Das Schlafzimmer ist einer der wichtigsten Räume in Ihrer Wohnung. Dort verbringen Sie idealerweise bis zu 8 Stunden, um Energie zu tanken. Es ist mehr als nur ein Ort zum Schlafen. Abends gespannt in einem Buch versinken und sich gemütlich in die Bettdecke kuscheln, am Wochenende bequem eine Tasse Kaffee im Bett genießen ‒ Ihr Schlafzimmer ist das, was Sie daraus machen.

Richten Sie es sich nach Ihren Vorlieben ein, sodass Sie sich gern darin aufhalten. Es ist Ihr persönlicher Rückzugsort. Lassen Sie sich dabei von den aktuellen Trends inspirieren. Vielleicht finden Sie ja ein neues Lieblingsstück?

Das Bett als Zentrum

Damit Sie sich in Ihrem Schlafzimmer wohlfühlen und eine wohlverdiente Auszeit genießen, setzen Sie auf Behaglichkeit. Rücken Sie Ihr Bett ruhig in den Vordergrund. Große, bequeme Polsterbetten schaffen eine heimelige Atmosphäre, die zum Erholen einlädt. Die weichen Polster und das hohe Kopfteil bieten sich zum Verweilen an. Wachen Sie entspannt am nächsten Morgen auf und starten Sie motiviert in den Tag. Mit Bettwäsche fügen Sie Ihrem Bett eine individuelle Note nach Ihrem Geschmack hinzu. Lieber verspielt mit floralem Print oder modern mit geraden Linien und Mustern? Sie haben die Wahl. Beide Stilrichtungen stehen derzeit hoch im Kurs. Ergänzen Sie Ihr Arrangement zusätzlich mit kleineren Kissen, um das Bild stimmig abzurunden.

Bringen Sie Farbe ins Spiel

Weiße Wände sind im Schlafzimmer auch heute noch ein echter Klassiker. Helle Töne lassen den Raum groß und lichtdurchflutet erscheinen. Trauen Sie sich etwas Neues und setzen Sie dazu farbige Akzente. Der Trend geht dabei zu gedeckten Farben aus der Natur. Wie wäre es mit einem bordeauxfarbenen Teppich? Weitere Farben, die gut dazu passen, sind Orangetöne sowie Moosgrün. Tasten Sie sich langsam heran und bauen Sie die Farben in Ihre Dekoelemente ein oder seien Sie mutig und nehmen Sie sie in Ihre Möbel- oder sogar Wandgestaltung mit auf.

Nachhaltig besser schlafen

Holen Sie sich mit Materialien aus der Natur ein bisschen Grün in Ihre eigenen vier Wände. Werten Sie Ihr Schlafzimmer mit Pflanzen auf. Sie wirken beruhigend und filtern gleichzeitig Schadstoffe aus der Luft. Zusätzlich geben Sie dem Raum eine wohnliche Note. Hier eignen sich Feigenbäume, Grünlilien oder Bogenhanf als Mitbewohner. Nachhaltige Materialien sind weiterhin gefragt und verstärken den natürlichen Charakter Ihres Schlafzimmers. Möbel aus Holz oder Rattan fügen sich stimmig in das Gesamtbild ein. Auch weitere Materialien wie Metall oder Glas werden immer beliebter. Sie lassen sich sehr gut miteinander kombinieren.

Sorgen Sie für stimmungsvolle Beleuchtung

Da Sie sich vorzugsweise in den späten Abendstunden und am frühen Morgen in Ihrem Schlafzimmer aufhalten, ist eine ausreichende Beleuchtung essenziell. Dabei haben Sie einen großen Gestaltungsspielraum. Lassen Sie Ihre Präferenzen mit einfließen. Die Wahl Ihres Lampenschirms wirkt sich maßgeblich auf den Stil Ihres Schlafzimmers aus. Wie wäre es mit einer Hängelampe mit einem Schirm aus Seegras? Das pflanzliche Material ist besonders umweltfreundlich. Neben der Deckenbeleuchtung gibt es weitere Methoden, Ihren Raum zu erhellen. Eine verspielte Variante stellen Lichterketten dar.

Als Lichtquelle laden sie zum Träumen ein. Ideal, um bei einem heißen Kakao eine Pause vom Alltag zu nehmen. Moderne Varianten mit LED-Lampen lassen sich farblich anpassen. Damit stimmen Sie Ihre Beleuchtung individuell ab. Eine edle Ergänzung bieten Kerzen. Ihr Schein wirkt wohnlich und warm. Greifen Sie hier die gefragten Naturtöne auf oder setzen Sie einen andersfarbigen Blickfang. Ganz gleich ob klassische Stumpenkerze oder ein Teelicht in einem hübsch verzierten Glas ‒ Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Denken Sie nur daran, sie beim Verlassen des Raumes und vor dem Schlafengehen auszupusten.