RossHelen/shutterstock.com

Grüne Almwiesen, schroffe Bergketten, malerische Dörfer und historische Bauwerke prägen die Landschaft der Ostschweiz. Wer im häufig auch als „Heidiland“ bezeichneten Landstrich der Schweiz einen Urlaub verbringen möchte, der kann tief in diese malerische Bergwelt und ihr reiches kulturelles Erbe eintauchen.

Die Ostschweiz als attraktives Reiseziel

Zur Ferienregion Ostschweiz gehören sieben Kantone, welche eingebettet zwischen den Voralpen und dem Bodensee im Nordosten wie Südosten unseres Nachbarlandes liegen. Attraktive Reiseziele vor Ort sind beispielsweise die Ferienregion rund um Zürich und den Zürichsee, Schaffhausen, das Appenzeller Land sowie Bad Ragaz und der gesamte Kanton St. Gallen. Das Tourismuskonzept der Region ist vor allem auf Individualreisende mit gehobenem Anspruch ausgerichtet und vermeidet Massentourismus. Paare und Singles oder Familien mit Kindern finden vor Ort zahlreiche Möglichkeiten für einen entspannten Wellnessurlaub, einen sportlichen Aktivurlaub, abwechslungsreiches Kulturprogramm, Sightseeing oder idyllische Familienzeit.

Eine individuelle Reiseplanung für den nächsten Urlaub im Osten der Schweiz bietet zum Beispiel dieses Reisebüro aus der Ostschweiz an. Bei der Auswahl einer Urlaubsunterkunft wird für jeden Bedarf etwas geboten. Erstklassige 5-Sterne-Hotels stehen in der Ostschweiz ebenso zur Auswahl wie familiengeführte Hotels und Bauernhöfe mit integrierter Ferienwohnung.

Tipps zur Urlaubsgestaltung und Reisezielen in der Ostschweiz

Die Ostschweiz ist ein wunderschönes Wandergebiet und bekannt für eine große Auswahl von kurzweiligen Themenwegen, Tagestouren und Fernwanderwegen. Besonders beliebte Wanderwege in der Ostschweiz sind beispielsweise der Appenzeller Weg, welcher gut in drei Tagesetappen zu erwandern ist und gleichzeitig einen Abschnitt des Jakobswegs bildet. Erfahrene Wanderer zieht es beispielsweise auf den legendären Sardona-Welterbe-Weg durch die Tektonikarena Sardona.

Radfahrer kommen vor allem im Rheintal und dem Kanton Thurgau auf ihre Kosten, denn hier findet man ein Netz aus rund 900 Kilometern ausgeschilderter Radwege vor. Zu den Naturhighlights in der Ostschweiz gehört zweifellos der Rheinfall in Schaffhausen. Wer diese Region genauer erkunden möchte, der kann das entspannt auf dem Blauburgunderland-Panoramaweg mit seinen vielen Aussichtspunkten. Auch Schaffhausen selbst ist ein spannendes Urlaubsziel. Die mittelalterlich anmutende Altstadt begeistert durch historische Bauwerke, viel Gastronomie und Hotellerie sowie einen prall gefüllten Veranstaltungskalender. Auch das einzige Wasserschloss in der Ostschweiz, nämlich das Wasserschloss Hagenwil, kann bei einem Ausflug während des Urlaubs in der Ostschweiz besichtigt werden.

Aktivurlauber mit einer Begeisterung für Wassersportarten sollten die am Ufer des Bodensees liegenden Städte in der Ostschweiz als Reiseziel auswählen. Der imposante Bodensee bietet zahlreiche Möglichkeiten für Wassersportarten wie das Kitesurfen, Stand-Up-Paddling und selbstverständlich ein erfrischendes Bad in Deutschlands größtem See. St. Gallen hingegen gilt als das kulturelle Zentrum der Ostschweiz und ist als Reiseziel interessant für alle Freunde von Museen, Ausstellungen, Konzerten, Theater und anderen Kulturevents. Sehenswert sind hier jedoch auch die barocke Kathedrale der Stadt und der Barocksaal in der Stiftsbibliothek von St. Gallen.