22. April 2024

Vitamine in der Schwangerschaft: Essen für zwei?

Mit der Schwangerschaft beginnt für Frauen eine neue und aufregende Zeit, die gleichzeitig viele Fragen formuliert. Von großer Bedeutung ist die Frage nach der richtigen Ernährung. Welche Lebensmittel sind gut für mich und das heranwachsenden Baby in meinem Bauch? Und in welche Mengen muss ich essen? Ist Essen für zwei wirklich noch zeitgemäß?

Der Kalorienbedarf ist während der Schwangerschaft nur unwesentlich erhöht. Im Gegensatz dazu steigt der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen stark an. Folsäure und Jod stehen dabei im Fokus und werden häufig als Nahrungsergänzung empfohlen. Eisen, Zink, Fettsäuren und andere Schwangerschaftsvitamine können eigentlich gut über eine ausgewogene Ernährung abgedeckt werden. Eigentlich, denn in einer Schwangerschaft läuft nicht immer alles wie geplant.

Übelkeit am Morgen

Jede Schwangerschaft ist individuell und nur selten wie im Bilderbuch. Morgendliche Übelkeit und Erbrechen können schnell dafür sorgen, dass ein durchdachter Ernährungsplan mit ausreichend Vitaminen und Nährstoffen nicht umgesetzt wird. Wer sich unwohl fühlt, hat keinen Appetit und isst auch nichts. Die Schwangerschaft ist eine Lebensphase, in der sich Abneigungen gegen Gerüche und bestimmte Lebensmittel entwickeln können und sich der Speiseplan verändert.

Für Schwangere ist dies kein Problem. Die Versorgung des Fötus kann in dieser Situation Unterstützung gebrauchen. Supplements sollten immer in Absprache mit dem Arzt oder der Ärztin eingenommen werden. Die Zusammensetzung sollte genau auf die Bedürfnisse von Schwangeren abgestimmt sein und in einer sinnvollen Konzentration eingenommen werden.

Bedeutung von Schwangerschaftsvitaminen

Eine Schwangerschaft bedeutet Höchstleistung für den Körper. Im Grunde wird von allen lebenswichtigen Vitaminen und Nährstoffen mehr benötigt. Folsäure, Jod, Eisen und Omega-3-Fettsäuren werden allerdings häufig supplementiert. Folsäure ist an der Zellteilung beteiligt und daher für das Wachstum und die Entwicklung des Fötus essenziell. Die Einnahme eines Präparates wird schon vor der Schwangerschaft empfohlen oder spätesten mit dem Feststellen der Schwangerschaft sollte damit begonnen werden.

Jod ist ebenfalls für die körperliche und geistige Entwicklung des Babys wichtig. Zu wenig Eisen stört die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Körper. In Omega-3-Fettsäuren ist DHA enthalten, das die Entwicklung des Gehirns und des Sehvermögens unterstützt. Schwangere, die wenig Fisch essen, können einen Mangel mit einem Präparat vorbeugen. Vitamin B12 rückt nur dann in den Fokus, wenn sich Schwangere vegan ernähren. Ob eine Nahrungsergänzung erforderlich ist, sollte medizinisch abgeklärt werden.

Immunsystem der ganzen Familie stärken

Auch bei einer entspannten Schwangerschaft muss das Immunsystem nicht durch Infekte, Schnupfen und Husten belastet werden. Es kann daher sinnvoll sein, wenn die ganze Familie vorsichtig ist. Vitamine für Kinder, die das Immunsystem stärken, enthalten viel Vitamin C und Zink. Gern genommen wird das kleine Extra gegen Erkältungen gern, wenn die Vitamine mit einem fruchtigen Geschmack zu einer besonderen Nascherei werden und die ganze Familie sich mit ganz nebenbei mit ausreichend Vitamin C versorgt.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge