Maria Symchych/shutterstock.com

Nahezu überall folgen Schüler Unterrichtsstunden via Videochat-Plattformen oder befinden sich im Homeschooling und müssen durch ihre Eltern unterrichtet werden. Hier liegt es leider in der Natur der Sache, dass durch zwangsläufige Umstellungen der Unterrichtsformen, Mängel im technischen know-how auf Seiten der Bildungseinrichtungen, sowie der generellen Infrastruktur und Digitalisierung, einiges an Unterrichtsqualität auf der Strecke bleibt.

Da sich die Lernpläne und das Curriculum der Schulen im Hinblick auf die jeweiligen Schulabschlussprüfungen jedoch kaum ändern dürfte, finden sich viele Schüler in der Situation wieder, den Anschluss an den Unterricht entweder bereits verloren zu haben, oder aber sich im Prozess dessen zu befinden. Aufgrund der pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen gestaltet es sich für viele Schüler des Weiteren als äußerst schwierig, wenn nicht sogar nahezu unmöglich, traditionelle Nachhilfe in Anspruch zu nehmen.

Online Nachhilfe als Lösung

Hier kommt die relativ neue Nachhilfeform des Online Unterrichts ins Spiel: Mehr und mehr Anbieter setzen darauf, Schülern ganz bequem von Zuhause aus per Videochat oder über plattformeigene Online-Umgebungen, Nachhilfeunterricht anzubieten. Eine dieser Plattformen ist Lernigo, ein junges Nachhilfeunternehmen, welches seinen Ursprung darin hat, über seine plattformeigene, speziell für die Online Nachhilfe konzipierte Lernumgebung, Schülern auch über das Internet bestmögliche und persönliche Betreuung zu bieten.

Aus diesem Grund ist es Schülern auf Lernigo’s Plattform möglich ihre Unterrichtsmaterialien in einer mit dem Nachhilfelehrer geteilten interaktiven Lernumgebung hochzuladen, sich gemeinsam Notizen anzufertigen, sowie bereits vergangene Stunden erneut anzusehen und rückbeziehen Fragen zu stellen. Des Weiteren setzt Lernigo auch Online auf einen persönlichen Ansatz, der auf ein gezieltes Aufarbeiten der individuellen Schwächen ihrer Schüler abzielt und sich ganz am persönlichen Lerntempo dieser orientiert.

Die Qualität der Plattform ist entscheidend

Speziell bei Online stattfindender Nachhilfe ist die technische Komponente von enormer Wichtigkeit, da die Nachhilfe zwangsläufig über eine zwischen Schüler und Lehrer als Mediator fungierende Plattform ablaufen muss. Aus diesem Grund sollte beim Buchen von Online Unterricht insbesondere darauf geachtet werden, dass der jeweilige Anbieter durch technisches know-how, sowie eine einfach zu bedienende Plattform überzeugen kann. Die beste Nachhilfe bringt nichts, wenn die jeweilige Plattform einem geordneten und strukturierten Unterricht im Wege steht: Ein Problem, mit dem beispielsweise derzeit die meisten Schulen zu kämpfen haben.

Hier tun sich externe Anbieter, wie die bereits erwähnte Plattform Lernigo, hervor und ermöglichen es ihren Schülern, durch gut funktionierende Online Nachhilfe, den Anschluss im regulären Schulunterricht entweder beizubehalten oder sogar erhebliche Verbesserungen zu erzielen. Ein Effekt, der besonders in Zeiten einer Pandemie gar nicht hoch genug zu bewerten ist! Gut strukturierter Nachhilfeunterricht von Zuhause aus kann hier dafür sorgen, dass nachhaltige Notenverbesserungen erzielt werden und beim Wiedereinstieg in den regulären Präsenzunterricht direkt durchgestartet werden kann!