Jede Frau wünscht sich volles und glänzendes Haar. Foto: Parilov / shutterstock.com

Genug von glanzlosem und sprödem Haar? Volle und glänzende Haare tragen wesentlich zu deiner Attraktivität und positiven Ausstrahlung bei. Glücklicherweise ist eine solche Haarpracht nicht allein eine Frage der Gene. Jede Frau kann durch die richtige Pflege eine ganze Menge für schönes, volles und glänzendes Haar tun. Das Geheimnis liegt in einem hochwertigen Pflegeprodukt und der konsequenten sowie richtigen Pflegeroutine.

Weniger ist mehr! Dies gilt vor allem für das Haarewaschen

Haare sind ein wahres Wunder. Sie halten viel aus, doch bei falscher Behandlung kommen sie an ihre Grenzen. So mancher erliegt etwa dem weit verbreiteten Irrtum, das Haar wird besonders schön, wenn es möglichst täglich gewaschen wird. Das ist ein Trugschluss. Zu häufiges Waschen belastet die Haare selbst mit mildem Shampoo und trocknet sie auf Dauer aus. Viel besser ist es, das Haar nur alle zwei bis drei Tage zu waschen. Nach einer kurzen Phase der Umgewöhnung werden Haare und Kopfhaut deutlich langsamer nachfetten, und ein selteneres Waschen reicht aus.

Glanzloses, trockenes Haar sowie Frizz und Spliss sind typische Probleme, die auf Fehler in der Haarpflege zurückzuführen sind. Deshalb ist es so wichtig, auf hochwertige Pflegeprodukte zu setzen, die wirkungsvoll gegen Haarprobleme vorgehen.

Fehlende Spannkraft und Glanzlosigkeit: ShinyHair Haarmaske hilft

Auf der Suche nach der passenden Haarpflege ist es leicht, den Überblick zu verlieren. Wer nach Orientierung sucht, findet diese bei der Make-up-Stylistin und Chefredakteurin des Gesundheitsblatts, Susanne Richter. Sie kennt sich in der Welt der Haarkosmetik aus und hat einen Geheimtipp: Die ShinyHair Haarmaske. „Es handelt sich bei der “ShinyHair Haarmaske” um ein Made-in-Germany-Produkt, welches durch die wissenschaftlich fundierte Zusammensetzung die wichtigsten Nährstoffe für das Haar bietet. Darin sind unter anderem Keratin und hydrolisiertes Protein enthalten.“

Hydrolisiertes Protein ist Eiweiß, das teilweise aufgebrochen wurde und besonders leicht vom Haar aufgenommen wird. Doch das ist nicht die einzige Besonderheit der ShinyHair Haarmaske, wie die Chefredakteurin betont. „Was die Haarmaske so besonders macht, ist die Kombination von Proteinen und Keratin, denn dadurch wird nicht nur die oberste Schuppenschicht der Haare mit hydrolisiertem Protein aufgefüllt, sondern das Keratin dringt tief in die Haarstruktur ein und repariert diese von innen heraus.“ Das Ergebnis ist glänzendes, starkes und geschmeidiges Haar. Der komplette Bericht von Susanne Richter über die ShinyHair Haarmaske ist im Gesundheitsblatt zu finden.

Die richtige Pflegeroutine entwickeln

Um einen langanhaltenden Effekt zu erzielen, sollte die Haarmaske regelmäßig aufgetragen werden. Im Sommer empfiehlt sich die Anwendung wöchentlich. Dies gilt insbesondere dann, wenn das Haar zu viel Sonneneinstrahlung abbekommt, Salzwasser oder Chlor ausgesetzt wird. Außerdem ist die wöchentliche Anwendung immer dann ratsam, wenn das Haar kraftlos, glanzlos und brüchig ist und wieder aufgebaut werden soll. Ist dann ein guter Pflegezustand erreicht, werden die Abstände auf 14 Tage ausgeweitet.

Haarmaske richtig anwenden – so geht´s

Damit die ShinyHair Haarmaske ihre volle Wirkung entfalten kann, ist die richtige Anwendung entscheidend. Es ist etwas Geduld nötig, doch das glänzende Ergebnis ist es wert.

  • Zunächst werden die Haare mit einem handelsüblichen Shampoo gewaschen. Das für die Haarwäsche verwendete Wasser darf nicht zu heiß sein, da es das Haar austrocknet. Die bessere Wahl ist lauwarmes Wasser.
  • Danach wird das Haar trocken getupft. Rubbeln ist zu vermeiden, da es die Haare schädigt.
  • Die ShinyHair Haarmaske wird in das handtuchtrockene Haar einmassiert. Dabei werden die Längen und Spitzen bearbeitet. Die Ansätze werden ausgespart.
  • Das Haar wird mit einem Handtuch umwickelt. So entwickelt sich Wärme, die die Wirkung des Pflegeprodukts optimiert. Die Haarmaske dringt tief in die Haare ein, regeneriert brüchige Strukturen und glättet die Oberfläche.
  • Die Einwirkzeit sollte rund 8 Minuten betragen.
  • Danach wird die Haarmaske sorgfältig ausgewaschen. Dies geschieht mit lauwarmem Wasser.

Sobald das gesamte Pflegeprodukt ausgespült wurde, erhalten die Haare einen abschließenden Spülgang mit kaltem Wasser. Dies regt die Durchblutung der Kopfhaut an, wodurch gleichzeitig das Haar gesünder und kräftiger wird.

Föhnen und Stylen

Die Pflegeroutine ist mit dem Ausspülen der ShinyHair Haarmaske noch nicht abgeschlossen. Es ist grundsätzlich zu empfehlen, die Haare möglichst wenig mit dem Föhn zu bearbeiten. Heiße Luft trocknet die Haare aus. Besser ist es, die Haare zunächst an der Luft zu trocknen und sie bei Bedarf möglichst kurz mit lauwarmer Föhnluft zu behandeln. Für einen schönen Glanz und viel Volumen sollten die Haare so geföhnt werden, dass die lauwarme Luft vom Ansatz zu den Spitzen fließt. Wenn sich heiße Föhnluft oder ein Glätteisen nicht vermeiden lässt, sollten die Haare mit Hitzeschutzprodukten behandelt werden.

Regelmäßiger Friseurbesuch

Zwischen zwei Friseurbesuchen sollte nicht allzu viel Zeit vergehen. Bei kurzen Haaren gilt als Faustregel ein Abstand von etwa sechs Wochen. Aber auch wer das Haar lang trägt, sollte nicht mehr als drei Monate mit dem nächsten Besuch beim Figaro warten. So wird Spliss frühzeitig erkannt und entfernt. Die Haare behalten ihr gesundes Aussehen, bleiben stark und glänzend.