22. April 2024

Tipps für mehr Bewegung im Arbeitsalltag: Aktiv trotz Bürojob

Der Arbeitsalltag ist oft von langen Stunden am Schreibtisch und vor dem Computer geprägt. Dabei kommt die Bewegung häufig zu kurz, was negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Doch es gibt Möglichkeiten, mehr Aktivität in den Arbeitsalltag zu integrieren. Dieser Artikel gibt effektive Tipps, wie man mehr Bewegung in den Büroalltag einbauen kann.

1. Mit dem Fahrrad zur Arbeit

Eine der effektivsten Möglichkeiten, mehr Bewegung in den Arbeitsalltag zu bringen, ist die Wahl des Fahrrads als Fortbewegungsmittel. Das bringt nicht nur Bewegung, sondern auch frische Luft und Energie für den Tag. Außerdem spart man Zeit und Geld, da man nicht im Stau steht oder Fahrkarten kaufen muss. Ein häufiges Argument gegen das Radfahren zur Arbeit sind die hohen Anschaffungskosten für ein neues Fahrrad. Doch man kann auch gebrauchte Fahrräder kaufen, die meist in einwandfreiem Zustand sind und dennoch nur einen Bruchteil des Neupreises kosten.

2. Yoga-Pause im Büro

Stundenlanges Sitzen und konzentriertes Arbeiten können zu Verspannungen und Unwohlsein führen. Doch es gibt eine einfache und effektive Möglichkeit, dem entgegenzuwirken: Yoga-Übungen direkt am Arbeitsplatz. Vor allem bei neuen Arbeitsmodellen wie dem Homeoffice spricht nichts gegen eine kurze Stretching-Einheit.

Hier sind einige Yoga-Übungen fürs Büro und für zu Hause:

  • Die Körperdrehung: Dafür setzt man sich aufrecht auf den Stuhl und dreht den Oberkörper langsam nach rechts, dann nach links. Dabei wird der Rücken gerade gehalten und die Schultern entspannt. Diese Übung lockert die Wirbelsäule und verbessert die Flexibilität.
  • Der Schreibtischhund: Man stellt sich hinter den Stuhl und legt die Hände auf die Stuhllehne. Dabei senkt man den Oberkörper nach vorne, während die Arme ausgestreckt werden. Diese Übung dehnt den Rücken und die Schultern.
  • Die Handgelenkrotation: Die Arme werden locker vor den Körper gehalten und es werden langsame Kreisbewegungen mit den Handgelenken gemacht. Diese Übung hilft, die Handgelenke zu entlasten, besonders wenn viel getippt wird.

3. Alltagswege clever nutzen

Wer im Büroalltag fit bleiben möchte, sollte jede Gelegenheit nutzen, sich auf Alltagswegen zu bewegen. Kürzere Strecken sollte man grundsätzlich zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren, was nebenbei auch die Umwelt schont. Außerdem sollte man den Aufzug links liegen lassen und lieber die Treppe nehmen. Das steigert die körperliche Aktivität, bringt den Kreislauf in Schwung und stärkt auch die Beinmuskulatur.

Wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, kann man eine Station früher aussteigen und den restlichen Weg zur Arbeit zu Fuß zurücklegen. Auch Stehen statt Sitzen in Bus oder Bahn sorgt für zusätzliche Bewegung – schließlich sitzt man den Tag über noch genug.

Spaziergang in der Mittagspause: Natur tut gut

Im hektischen Büroalltag wird die Mittagspause oft unterschätzt oder sogar übergangen. Viele Menschen neigen dazu, vor dem Computerbildschirm zu bleiben und ihre Mahlzeiten in Eile zu essen. Doch ein Spaziergang in der Mittagspause kann eine wertvolle Gelegenheit sein, sich zu erholen und Energie zu tanken.

Hier sind einige Gründe, warum es sich lohnt:

  • Entspannung: Ein Spaziergang ermöglicht es, sich vom Stress der Arbeit zu lösen und den Kopf freizubekommen. Die Zeit weg vom Schreibtisch hilft, den Arbeitsrhythmus zu unterbrechen und für einen Moment abzuschalten.
  • Frische Luft und Natur: Das Atmen von frischer Luft und das Betrachten der Natur haben nachweislich positive Auswirkungen auf die Stimmung und das allgemeine Wohlbefinden. Es kann den Geist erfrischen und die Kreativität fördern.
  • Bewegung und Fitness: Ein Spaziergang ist eine sanfte, aber effektive Form der körperlichen Bewegung. Er aktiviert die Muskeln, regt den Kreislauf an und trägt zur Verbesserung der allgemeinen Fitness bei.

Bewegung belebt Körper und Geist

Es ist durchaus möglich, mehr Bewegung in den Arbeitsalltag zu integrieren. Kleine Veränderungen wie Radfahren zur Arbeit, kurze Yoga-Pausen im Büro und bewusstes Treppensteigen können die körperliche Aktivität steigern und gleichzeitig die Gesundheit fördern. Mit etwas Übung wird man immer mehr Gelegenheiten im Alltag entdecken, sich zu bewegen. Wer diese Gewohnheiten für einen gesunden Alltag beibehält, kann schnell einen Unterschied merken, denn nicht nur der Körper profitiert von Bewegung, sondern auch Konzentration und Wohlbefinden können sich verbessern.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge