23. Juni 2024

Flohsamenschalen Ersatz: Welche Alternativen gibt es?

Flohsamen haben eine gewisse Ähnlichkeit mit Flöhen, daher auch ihr außergewöhnlicher Name. Es handelt sich hierbei jedoch um verschiedene Arten von Wegerich, welche zu den Heilpflanzen zählen.

Ersatz für Flohsamenschalen: Die Alternativen sind vielfältig

Die Schalen der Flohsamen werden unter anderem bei chronischen Erkrankungen eingesetzt. Nimmt man sie ein, beispielsweise in Pulverform, unterstützen sie die Verdauung. Auch zum Kochen und Backen werden sie verwendet. Doch womit kann man Flohsamenschalen ersetzen? Welche Alternativen gibt es?

Chiasamen

Chiasamen
Sergii Koval/shutterstock.com

Chiasamen haben eine vergleichbare Konsistenz wie Flohsamenschalen, auch die vielen Anwendungsmöglichkeiten sind beinahe identisch. Aufgrund dessen sind Chiasamen hervorragend als Alternative für Flohsamenschalen geeignet. Chiasamen müssen aber zuerst aufquellen, bevor man sie anwendet. Hierfür werden ca. 25 Prozent Chiasamen mit 75 Prozent Wasser vermengt. Nachdem sie wenigstens 10 Minuten aufgequellt sind, können sie dann für den gewünschten Zweck wie zum Beispiel Teigzubereitung angewendet werden.

Bei Chiasamen handelt es sich um ein Bindemittel, sie können außerdem als Müsli-Topping verwendet werden. Sie wirken sich positiv auf den Hormonhaushalt aus, da sie gesunde Fettsäuren enthalten. Auch auf die Darmgesundheit haben die Samen eine positive Auswirkung.

Leinsamen als Alternative für Flohsamenschalen

Leinsamen
Halil ibrahim mescioglu/shutterstock.com

Leinsamen sind wohl die Sieger in Sachen Alternativen, denn nicht nur die Konsistenz ist sehr ähnlich, sondern auch die Anwendungsmöglichkeiten sind gleich. Die Samen sind ideal für die Zubereitung von Backwaren geeignet. Wird aber Brot oder Ähnliches zubereitet, muss man sie im Vorfeld im lauwarmen Wasser einweichen, sonst können die Leinsamen nicht weiterverarbeitet werden.

Auch beim Kochen werden Leinsamen für verschiedene Zwecke genutzt. Darüber hinaus sind sie ballaststoffreich, weshalb sie sich positiv auf den Darm und die Verdauung auswirken. Leinsamen enthalten zudem reichlich Spurenelemente, Vitamine und Mineralien, welche gut für das Herz-Kreislauf-System sind.

Maisstärke

Maisstärke
Africa Studio/shutterstock.com

Möchte man diverse Speisen andicken oder binden, ist Maisstärke der ideale Ersatz für Flohsamenschalen. Mit ihr lassen sich Suppen und Soßen perfekt binden. Auch verschiedene Backwaren können mit Maisstärke zubereitet werden. Maisstärke wird zu 100 Prozent aus Mais produziert, weshalb sie glutenfrei ist. Im Geschmack ist sie neutral, deshalb lässt sie sich für vielerlei Zwecke nutzen. Da Maisstärke mit einem niedrigen Gehalt an Fett glänzt, ist sie auch für Diäten sehr von Vorteil.

Kartoffelstärke als Flohsamenschalen Ersatz

kartoffelstärke
Sea Wave/shutterstock.com

Wie die Schalen von Flohsamen auch ist Kartoffelstärke ideal zum Andicken und Binden von verschiedenen Gerichten geeignet. Aus diesem Grund stellt sie auch eine gute Alternative dar. So kann man mit Kartoffelstärke beispielsweise Suppen und Soßen andicken. Für verschiedene Backwaren wird sie ebenfalls häufig eingesetzt. Kartoffelstärke ist frei von Gluten, hergestellt wird sie zu 100 Prozent aus Kartoffeln. Ein weiterer Vorteil ist der neutrale Geschmack, weshalb Kartoffelstärke für herzhafte sowie für süße Speisen perfekt geeignet ist.

Mandelmehl

mandelmehl
Narsil/shutterstock.com

Mandelmehl ist ebenso ein guter Ersatz für Flohsamenschalen. Das Mehl ist unter anderem für die Zubereitung diverser Backwaren geeignet. Da Mandelmehl keine Süße besitzt, kann es auch problemlos zum Panieren verwendet werden. Darüber hinaus können Suppen und Soßen damit angedickt werden. Wer Mandelmehl verwendet, sollte beachten, dass es einen nussigen Geschmack aufweist. Es ist glutenfrei und enthält kaum Kohlenhydrate. Mandelmehl besitzt einen hohen Gehalt an Proteinen. Auch gesunde Fettsäuren sind reichlich enthalten. Dadurch wird der Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Reismehl

Reismehl
Maryna Osadcha/shutterstock.com

Reismehl kann ebenso wie Flohsamenschalen als Mittel zum Binden angewendet werden und ist aufgrund dessen ein guter Ersatz. Auch Reismehl ist für die Zubereitung von Suppen und Soßen bestens geeignet. Mit dem Mehl können darüber hinaus diverse Backwaren zubereitet werden, jedoch vorrangig flache Teigsorten. Reismehl besteht zu 100 Prozent aus Reis und ist deshalb glutenfrei.

Der neutrale Geschmack ist ein weiterer Pluspunkt, denn dadurch kann Reismehl sowohl in deftigen als auch in süßen Gerichten eingesetzt werden. Flohsamenschalen sind fettreicher als Reismehl, weshalb dieses für eine Diät sehr vorteilhaft ist.

Hirse als Flohsamenschalen Ersatz

Hirse
BestPix/shutterstock.com

Hirse kann auch als Alternative für Flohsamenschalen verwendet werden, denn auch diese ist für die gleichen Zwecke geeignet. Mit Hirse können beispielsweise Bratlinge oder Pfannkuchen hergestellt werden. Als Einlage in Suppen schmeckt Hirse auch hervorragend. Da Hirse neutral schmeckt, kann das Getreide für deftige und auch süße Speisen eingesetzt werden. Was die Gesundheit betrifft, bietet Hirse viele Vorteile, da sie zahlreiche Nährstoffe enthält. Insbesondere der Gehalt an Eisen ist hoch.

Kokosnussmehl

Kokosnussmehl
Africa Studio/shutterstock.com

Die Eigenschaften von Kokosnussmehl sind ähnlich wie die der Flohsamenschalen. Es ist unter anderem gleichermaßen saugfähig und macht es deshalb zu einer guten Alternative. Auch Kokosnussmehl ist ideal zum Backen geeignet. Mit ihm lassen sich die unterschiedlichsten Teige herstellen. Des Weiteren wird Kokosnussmehl auch zum Kochen verwendet. Es werden zum Beispiel Soßen damit zubereitet. Im Müsli kann es als Zutat genutzt werden. Kokosnussmehl enthält zahlreiche Ballaststoffe und ist zudem glutenfrei. Gesunde Fettsäuren sind ebenfalls darin enthalten.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge