Aila Images/shutterstock.com

Onlinedating gehört inzwischen zu den beliebtesten und meistgenutzten Formen des Datings. Doch was auf den ersten Blick so einfach scheint, das kann durchaus zur echten Herausforderung werden. Wir geben der Männerwelt Tipps für die perfekte erste Ansprache einer Frau auf Datingplattformen.

Klasse statt Masse

Schon bevor man eine Frau über ein Datingportal anschreibt, kann man wichtige Voraussetzungen für einen erfolgreichen Flirt legen. Dabei spielt es eine entscheidende Rolle, dass man sich passende Damen zum Anschreiben aussucht und nicht wahllos zahlreiche Profile kontaktiert. Wer als Mann im gesetzten Alter vorwiegend sehr junge Studentinnen anschreibt, die in ihrem Profil ausdrücklich erwähnen, dass sie auf der Suche nach gleichaltrigen Partnern sind, der wird bestenfalls eine höfliche Abfuhr erhalten. Daher sollten Männer ihren eigenen Marktwert realistisch einschätzen und dazu passende Profile auswählen. Selbstverständlich kommt es nicht nur auf die Wahl einer passenden Dame an. Es spielt auch eine wichtige Rolle, dass man weiß, wie man Frauen richtig anschreibt.

Tipps für die erste Kontaktaufnahme

Beim Onlinedating erfolgt die erste Kontaktaufnahme über eine Nachricht, die als Private Message direkt an die Frau geschickt wird. In den meisten Datingportalen besteht ein Männerüberschuss, so dass Frauen häufig viele Nachrichten erhalten. Ein Mann muss daher aus der Masse herausstechen und direkt das Interesse der potentiellen Partnerin wecken. Das gelingt nicht mit Standard-Anmachsprüchen. Stattdessen sollten die Nachrichten individuell verfasst werden und Aspekte aus dem Profil der Dame aufgreifen. Das signalisiert echtes Interesse und zeigt, dass man sich mit dem Profil bereits beschäftigt hat.

Die Chancen auf eine Antwort steigen zudem, wenn man in seiner Nachricht eine Frage stellt. Diese sollte selbstverständlich nicht indiskret sein, sondern in irgendeiner Weise ein Thema aus dem Profil aufgreifen. Dabei ist es durchaus erlaubt, etwas witzig oder leicht provokativ zu sein. Wer hier jedoch nicht genug Fingerspitzengefühl besitzt, der greift besser zu einer interessierten Frage zu einem der angegebenen Hobbys. Dabei kann man nicht in ein Fettnäpfchen treten und weniger falsch machen.

Ebenfalls unerlässlich für eine erfolgreiche erste Nachricht beim Onlinedating ist die persönliche Note. Man spricht die Frau immer mit ihrem Vornamen oder dem verwendeten Nickname an. Außerdem sollte man darauf achten, bei der Verabschiedung seinen eigenen Vornamen zu nennen. Das schafft direkt eine persönliche und vertraute Basis für die weitere Unterhaltung.

Unser Extra-Tipp

Zahlreiche Fehler in einer verfassten Nachricht wirken auf die meisten Frauen abschreckend und reduzieren die Chancen auf eine Antwort erheblich. Wer schon in der Schule eher Probleme mit einer fehlerfreien Rechtschreibung und Grammatik hatte, der sollte seine Nachricht vor dem Absenden von einem Programm für Rechtschreibprüfung auf Fehler durchsuchen lassen. Das korrigiert zwar nicht jeden Fehler, sorgt jedoch für einen besseren ersten Eindruck und genau darauf kommt es beim Onlinedating schließlich an.