New Africa/shutterstock.com

Sind Ihre Schuhe und die Ihrer Familie oft überall im Haus zerstreut? Dann ist es höchste Zeit, Ihren Schuhen ein für alle Mal einen eigenen Platz zu geben und Sie zu organisieren! Aber welcher Schuhschrank oder welches Schuhregal passt am besten? Wie können Sie Ihre Schuhe am besten organisieren? Und was können Sie mit den Schuhen tun, die Sie eigentlich gar nicht mehr anziehen? Das sind alles Sorgen von gestern! Denn wir teilen Möglichkeiten mit Ihnen, wie Sie am besten Ihre Schuhe organisieren und wie Sie alten Schuhen neues Leben einhauchen können.

Schuhregal

Es gibt zwei Arten von Menschen. Diejenigen, die ihre Schuhe gleich an der Tür ausziehen, und diejenigen, die sie drinnen anbehalten. Wenn Sie am liebsten Ihre Schuhe sofort ausziehen, wenn Sie hereinkommen, dann ist der Flur in Ihrem Haushalt wahrscheinlich der Ort, an dem sich viele Schuhe ansammeln. An dieser Stelle kann ein Schuhregal perfekt platziert werden. So können Sie Ihre Schuhe ganz einfach aufbewahren, denn Sie können sie im Handumdrehen hineinlegen und wieder anziehen. Achten Sie auf die Tiefe des Schuhregals, denn Sie müssen immer noch durch Ihren Flur gehen können.

Weisen Sie am besten jedem Familienmitglied eine eigene Ablage zu. Auf diese Weise gibt es keine Diskussion darüber, wer zu viele Schuhe an der Haustür hat; voll ist voll. Ein Schuhregal ist außerdem eine relativ kostengünstige Lösung für die Aufbewahrung von Schuhen und ist in allen Formen und Größen erhältlich. Sie können damit sogar Ihren Flur verschönern, indem Sie ihn mit Accessoires bestücken.

Schuhschrank

Eine geschlossene Version des Schuhregals: der Schuhschrank. Speziell dafür angefertigt, oft mit kippbaren Fächern, und in vielen Haushaltsgeschäften erhältlich. In einem normalen Schrank oder einer Aufbewahrungsbox können hinter den verschlossenen Türen Schuhe einfach und praktisch gelagert werden. Es hängt jedoch von Ihrer Schuhgröße und der Größe Ihres Haushalts ab, wie gut diese Art der Schulorganisation für Sie geeignet ist. Je kleiner die Schuhe sind, desto mehr passt in jedes Fach.

Pro Schrank können Sie oft fünf bis zehn Paar Schuhe unterbringen. Wenn Sie also zu sechst zu Hause sind, wird ein Schuhschrank Ihnen nicht viel Stauraum bieten. Der große Vorteil eines Schuhschranks ist, dass Ihre Schuhe außer der Sichtweite aufbewahrt werden. Ein Nachteil ist jedoch, dass hohe Schuhe oder Stiefel oft nicht hineinpassen und man nicht zu viele Schuhe in einem Schrank unterbringen kann.

Unter Ihrem Bett

Eines der Ärgernisse bei herumliegenden Schuhen ist, dass sie immer im Blickfeld sind. Auch wenn Sie sich irgendwann einmal in die Schuhe verliebt haben, müssen Sie sie nicht ständig im Blickfeld haben. Deshalb ist diese Art der Schuhaufbewahrung perfekt: Aufbewahrungskästen unter dem Bett für Ihre Schuhe, am besten auf Rollen. Entscheiden Sie sich am besten für einen Kasten mit Deckel, denn unter dem Bett ist es oft sehr staubig. Da sie sich unter dem Bett im Schlafzimmer befinden, sind sie aber nicht unbedingt leicht zu erreichen. Dadurch eignet sich diese Schuhaufbewahrungslösung eher für Paare, die man nicht so oft trägt.

Schuhe färben und recyclen

Wenn Sie zu viele Schuhe haben oder manche Schuhe nicht mehr tragen, überlegen Sie sich am besten, etwas anderes mit ihnen zu machen, sodass sie nicht kostbaren Stauraum verschwenden. Geben Sie sie zum Beispiel an eine Wohltätigkeitsorganisation und spenden Sie sie für einen guten Zweck. Wenn Ihnen die Schuhe jedoch nur nicht mehr so richtig von außen gefallen, können Sie mit ein paar kreativen Ideen neues Leben in die Schuhe bringen. Schuhe färben ist zum Beispiel im Moment wieder voll im Trend. Lederschuhe können Sie einfach mit Angelus paint färben und somit ein komplett neues paar Schuhe kreieren. Wenn Ihnen die Schuhe nicht mehr passen, vererben Sie sie dann weiter an ein Familienmitglied oder Freunden!

Wir hoffen, dass Sie mit diesen Tipps Ihre Schuhe besser organisieren können und so Ordnung in Ihr Haus bringen. Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihre Schuhe neu zu gestalten, wünschen wir Ihnen viel Kreativität und Spaß dabei!