Alena Ozerova/shutterstock.com

Für Rundreisen durch eine Ferienregion oder ein Urlaubsland ist ein PKW unverzichtbar und auch bei einem Urlaub an einem festen Ort genießen viele Reisende die Freiheiten, die mit einem eigenen Auto vor Ort verbunden sind. Viele Reiseziele innerhalb Europas lassen sich gut mit dem PKW erreichen, weshalb immer mehr Urlauber auf die Benutzung von Flugzeugen verzichten. Was man bei einer Urlaubsreise mit dem PKW beachten sollte und welche Planung erforderlich ist, das haben wir zusammengefasst.

Das Auto auf die Urlaubsreise vorbereiten

Ein wichtiger Aspekt bei der Vorbereitung einer Reise mit dem PKW ist die Lagerung des Urlaubsgepäcks. Gerade wenn eine ganze Familie für ein oder zwei Wochen gemeinsam in den Urlaub fährt, kommt schnell eine große Anzahl von Koffern und Reisetaschen zusammen. Sollte der Platz im Kofferraum nicht ausreichen, kann ein Gepäckträger auf dem Dach des Autos zusätzlichen Stauraum schaffen. Wer für den Transport des Reisegepäcks noch keinen Dachträger besitzt, der findet eine große Auswahl bei Bertelshofer. Passend zu allen gängigen Fahrzeugen sind hier hochwertige Modelle mit höchsten Sicherheitsstandards erhältlich.

Falls Fahrräder mit in den Urlaub genommen werden, muss auch für diese eine spezielle Befestigungsvorrichtung am PKW vorhanden sein. Sie lässt sich bei den meisten Fahrzeugen hinter dem Kofferraum montieren. Sofern ein Haustier mit in den Urlaub kommt, benötigt man eine geeignete Transportbox und sollte den Vierbeiner frühzeitig an diese Box gewöhnen. Kurze Autofahrten im Alltag bauen Ängste ab und sorgen für eine entspannte Fahrt in den Urlaub. Wichtig ist auch ein Sicherheitscheck des Fahrzeugs vor Urlaubsantritt, schließlich möchte niemand im Ausland mit einer Autopanne liegenbleiben.

Wichtige Reiseplanung für Urlaubsfahrten mit dem PKW

Je nach Zielland der Urlaubsreise kann für die Benutzung von Straßen eine Maut-Gebühr anfallen. In den meisten Fällen sind die notwendigen Tickets bereits vorab online buchbar, was am Reisetag viel Wartezeit an den Maut-Stationen einspart. Bei Fahrten in den Skiurlaub ist es außerdem wichtig, sich frühzeitig über eine mögliche Pflicht zum Mitführen von Schneeketten am Urlaubsort zu informieren. Neben Kleidung, Kosmetikartikeln, wichtigen Unterlagen und persönlichen Gegenständen gehört auch die Reiseapotheke mit Mitteln gegen Reiseübelkeit ins Gepäck. Gerade Kinder vertragen längere Autofahrten manchmal nicht und kämpfen mit Übelkeit. Hier helfen spezielle Medikamente.

Bei Auslandsreisen sollte man sich über die dort geltenden Regeln im Straßenverkehr informieren. Zwar sind diese innerhalb Europas weitestgehend einheitlich, es gibt jedoch regionale Besonderheiten. Hilfreich ist es zudem, die Fahrstrecke im Vorfeld zu planen. Dabei lassen sich auch mögliche Stellen für einen Zwischenstopp ermitteln. Gerade bei sehr langen Strecken kann es außerdem sinnvoll sein, einen Zwischenstopp mit Übernachtung auf der Strecke einzuplanen. Dadurch lernt man gleich noch einen weiteren Ort während seines Urlaubs kennen und kommt deutlich entspannter am Urlaubsziel an.