1. März 2024

Wie Frauen in Kryptowährungen investieren: Selbstbestimmt Geld vermehren

Frauen sind in der Welt des Investments immer noch eine Seltenheit. Besonders unter den Privatanlegern gibt es nur wenige Frauen, die ihre Geldgeschäft selbst in die Hand nehmen. Ein großer Fehler, der Frauen jeder Generation trifft.

Viele Frauen haben in ihrem Berufsleben nur wenige Jahre Vollzeit gearbeitet und haben von der gesetzlichen Rente wenig zu erwarten. Frauen, die sich auf die Absicherung über einen Partner verlassen, müssen im Falle einer Trennung mit einem bescheidenen Leben rechnen. Es ist jedoch nie zu spät, mit dem Vermehren von Geld zu beginnen.

Die Summen, die für erste Anlagekonzepte investiert werden, müssen nicht unbedingt hoch sein. Viele Frauen sind jedoch keine ausgereiften Spieler, die an der Börse auf Spekulationen setzen. Ein interessantes und vor allem vielversprechendes Investment kann der Handel mit Kryptowährungen sein. Es muss dabei nicht mit Bitcoin beginnen. Viele Kryptowährungen zeigen einen konstanten Kursverlauf. Der LTC Kurs gehört zur Kryptowährung Litecoin und ist eine echte Alternative zum Bitcoin.

So klappt es mit dem Vermögensaufbau

Die richtige Strategie für die Geldvermehrung sind vom Alter und von den verfügbaren Mitteln abhängig. Berufsanfängerinnen haben viel Zeit und können auf Investitionen mit einer langen Laufzeit setzen. Mit zunehmenden Alter müssen mehr Zeit und Energie in einen Vermögensaufbau gesteckt werden. Gleichzeitig sollte das Risiko möglichst gering sein. Der erste Schritt ist ein Investmentkonto. Frauen, die in Kryptowährungen investieren möchten, sollten sich bei einer Börse anmelden, die den Handel möglichst unkompliziert gestaltet.

An Börsen werden verschiedene Währungen angeboten. Vor der ersten Transaktion sollten Informationen über die einzelnen Kryptowährungen eingeholt werden und ein gemischtes Portfolio zusammengestellt werden. Es wird am Anfang zu Fehlentscheidungen kommen. Nach und nach kann sich allerdings ein Gespür dafür entwickeln, wann sich ein Kauf lohnt und wann eine Transaktion mit einem hohen Risiko behaftet ist.

Informationen sammeln

Das natürliche Talent, gute Investitionen zu erkennen, gibt es nicht. Die Vermehrung von Geld basiert immer auf dem Wissen über die aktuelle wirtschaftliche Lage. Hinzukommen ein bewusster Umgang mit Geld und eine Prise gutes Gespür. Wichtig ist zunächst, gute Informationsquellen zu finden. Eine Möglichkeit besteht darin, zunächst mit einem Finanzexperten zusammenzuarbeiten und die Expertise zur Erweiterung des eigenen Wissens zu nutzen. Seriöse Informationsquellen sind Zeitungen und Magazine mit einem Finanzschwerpunkt.

Die regelmäßige Lektüre kann für einen soliden Aufbau von wirtschaftlichem Wissen sorgen. Wichtig ist auch die aktive Suche. Gibt es eine Kryptowährung, die interessant klingt? Dann sollte gezielt nach der Entwicklung des Kurses gesucht werden und die Perspektiven für die Währung abgeschätzt werden. Der Beginn eines erfolgreichen Investments ist viel Arbeit, doch jeder Zuwachs auf dem Konto entlohnt für die Mühe.

Eine seriöse Börse finden

Überall dort, wo es um viel Geld geht, sind schwarze Schafe nicht weit. Bevor Geld ausgegeben wird, sollte unbedingt die Seriosität einer Plattform überprüft werden. Der niederländische Anbieter Bitvavo erfüllt alle Kriterien, die für Anfänger wichtig sind. Am Beispiel Bitvavo IOTA Kurs können Anlegerinnen sehen, wie ein Kursverlauf aussieht und welchen Schwankungen er unterliegt. Zu jeder Währung gibt es kurze Historie zum Hintergrund der Kryptowährung.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge