Copyright: Annamaria Cammilli

Die italienische Schmuckdesignerin Annamaria Cammilli fertigt außergewöhnliche Kostbarkeiten. Ihr besonderes Geheimnis: Schmuck in acht wunderschönen Goldfarbtönen – zarte Farbnuancen, die es sonst nirgendwo gibt. Die Rezeptur für ihre Legierungen hütet die Florentiner Künstlerin wie einen wertvollen Schatz.

Die acht Goldfarbtöne von Annamaria Cammilli

Die exklusiven Goldfarbtöne tragen fantasievolle Bezeichnungen Yellow Lemon Bamboo, Yellow Sunrise oder Black Lava. Der Schmuck aus 750er Goldlegierung besteht zu 75 Prozent aus Gelbgold, Weißgold oder Roségold und aus einer unbekannten Beimischung von weiteren Metallen. Die Farbskala reicht von einem hellen Gelbgold, Yellow Lemon Bamboo, bis zu einem rötlicheren Gelb eines Sonnenaufgangs, Yellow Sunrise. Die Palette an wärmeren Farbnuancen umfasst die aprikosen- und pinkfarbenen Töne, Orange Apricot und Pink Champagne. Ein roséfarbener Champagner inspirierte die Designerin bei der Kreation des Goldtones Pink Champagne.

Schokoladenbraunes und beigefarbenes Gold tragen die Bezeichnungen Brown Chocolate und Natural Beige. Im Kontrast dazu steht das geheimnisvolle schwarze Gold, Black Lava und das kühle hellweiße Gold, White Ice.

Schmuck passend zum Teint der Trägerin

Seit über 35 Jahren experimentiert Annamaria Cammilli hinter verschlossenen Türen mit ihren Zugaben zum Gold. Als Malerin liebt sie das Farbenspiel. Dies wollte sie bei ihren Schmuckentwürfen umsetzen und kreierte Schmuck in verschiedenen Farbabstufungen. Dank Forschung und Entwicklung gelangen ihr Goldmischungen in weltweit einzigartigen Farbnuancen. Mit ihrem hohen Anspruch an Kreativität schuf sie Schmuck passend zum Teint der Trägerin, ob für sonnengebräunte Haut oder für hellere Typen. Das Ergebnis überwältigt – eine Goldkreation erscheint umwerfender als die andere. Der Firmensitz Florenz liefert die beste Grundlage für Kreativität.

Die Renaissancestadt mit ihren alten wunderschönen Bauwerken bietet eine Fülle an Inspiration für Kunst und Mode. Das Gesamtkunstwerk aus Mode und Schmuck steht im Mittelpunkt des Cammilli-Design-Teams. Schmuck als exzellentes Accessoire zum Outfit passend zu entwerfen – als eigentlicher Protagonist des Bekleidungsstils aufzutreten, ist das Ziel der Designerin.

Copyright: Annamaria Cammilli

Besondere Bearbeitungstechniken für einzigartigen Schmuck

Die einmalige Oberflächenbehandlung Matt & Shine ist ein weiteres Erkennungsmerkmal der Manufaktur aus Florenz. Ein spezielles Verfahren verleiht den Schmuckstücken einzigartige Strukturen, die abhängig vom Lichteinfall immer wieder in neuen Facetten erscheinen. Die glänzenden und mattierten Oberflächen geben den Schmuckwerken eine einzigartige optische Tiefe.

Copyright: Annamaria Cammilli

Die Bildhauerin Annamaria Cammilli kreiert gerne plastische Formen. Mithilfe einer speziellen Gießkunst erscheinen die Schmuckstücke besonders plastisch. Jahrzehntelange Erfahrung und die Arbeit mit neusten Technologien ermöglichen diese tragbaren Kunstwerke. Aus der Kollektion Vision bieten die Ringe, Ohrringe und Colliers der Reihe Sultana herrliche Beispiele für körperhafte Schmuckkreationen. Die dreifarbigen und dreidimensionalen Kreationen in den Goldtönen White Ice, Black Lava und Natural Beige bestechen durch ihre Eleganz und Individualität.

Die Kollektionen Essential und Vision von Cammilli

Von den Formen der Natur inspiriert, entstanden die Kollektionen Essential und Vision. Dabei verbindet die Künstlerin die vier Naturelemente Himmel, Flora, Wasser und Land mit ihren eigenen Goldtönen und Diamanten. Bei den Entwürfen der Kollektion Essential diente Annamaria Cammilli die Erde als Vorbild, bei ihrer Vision Kollektion stand das Element Wasser Pate.

Copyright: Annamaria Cammilli

Die Produktlinien Dune und Dune Assolo

Die wundervollen Designs der Produktlinien Dune und Dune Assolo verkörpern anmutige Sanddünen im Spiel des Windes. Der Gegensatz zwischen den matten Flächen des Wüstensandes und den glänzenden Konturen der Hänge verleihen den Schmuckstücken einen ganz besonderen Ausdruck. Zwischen den Dünen strahlen Diamanten wie Wassertropfen in der Morgendämmerung. Die Produktlinien Dune umfasst wunderschönen Ohrschmuck, Armreifen, Colliers und Ringe. Exquisiten Creolen mit den funkelnden Diamanten zwischen den Wellen der Dünen passen perfekt zu den Dune-Anhängern und Ringen.

Die Colliers aus der Kollektion Dune mit den Diamanten in Brillantschliff lassen das Herz einer jeden Frau höher schlagen. Unregelmäßigen Kurven spiegeln die Natur perfekt wider. Die Schmuckstücke lassen sich in den unterschiedlichen Goldfarbtönen ,fantastisch kombinieren, die Formen und die schillernden Diamanten bilden den gemeinsamen Nenner. Für einen reizvollen Kontrast sorgen die unterschiedlichen Goldfarbtöne.

Copyright: Annamaria Cammilli

Die Produktlinien Goccia, Sultana und Premiere

Die Vision Kollektion widmet sich dem Element Wasser. Fließende Formen der Entwürfe Goccia, Sultana und Premiere beeindrucken mit ihrer Einfassung aus Diamanten. Funkelnde Edelsteine umfassen das einfarbige Gold oder die Tricolor-Kreationen in den kühleren Farben White Ice, Black Lava und Natural Beige.

Das Jubiläum des Dune Rings von Annamaria Cammilli

Das Jahr 2020 markiert einen besonderen Meilenstein in der Firmengeschichte von Annamaria Cammilli. Der Dune Ring 914 feiert sein 10-jähriges Jubiläum. Die Ikone gilt, dank des zeitlosen Designs, als einer der begehrtesten Ringe der Florentiner Manufaktur. Regina heißt die neue Serie der Vision Kollektion. Inspiriert durch die wellenförmigen Bewegungen des Wassers präsentiert sich die Reihe ähnlich den Schmuckstücken der Linie Sultana. Voluminös, in Diamanten eingefasst, einfarbig oder in Tricolor in den warmen Goldtönen Orange Apricot, Yellow Sunrise und Yellow Lemon Bamboo oder in den kühleren Farben Black Lava, Natural Beige und White Ice.

Über Annamaria Cammilli

Copyright: Annamaria Cammilli

Die Florentiner Manufaktur blickt auf eine lange Tradition zurück. Die Malerin und Bildhauerin Annamaria Cammilli heiratet in die alteingesessene Goldschmiedefamilie Renai ein. Agostino Renai gründete seine Manufaktur vor über 150 Jahren. In den 1970er-Jahren eröffnete die Schmuckdesignerin im Herzen von Florenz unter dem Namen Renai ihr erstes Juweliergeschäft. Schnell verschaffte sie sich in der Branche einen Namen, 1983 gründete sie die Schmuckproduktion Annamaria Cammilli. Die neue Manufaktur stand seitdem für die Kombination von modernen Produktionstechniken mit traditioneller Handwerkskunst.

Cammillis Sohn Riccardo Renai leitet das Familienunternehmen mittlerweile und Tochter Raffaella trat in die künstlerischen Fußstapfen ihrer Mutter. Damit befindet sich die Traditionsmarke bereits in fünfter Generation in Familienhand.