UfaBizPhoto/shutterstock.com

Die allermeisten Küchen in Deutschland werden in sogenannten Zeilen gebaut. Immer beliebter wird jedoch hierzulande die Kochinsel. Dieser Artikel zeigt, was eine Küche mit Kochinsel vorteilhaft macht und wie man eine solche einrichtet.

Wieso eine Kochinsel das Arbeiten in der Küche entspannter macht

Viele Küchen in Zeilenformation sind zwar praktisch, stoßen aber auch schnell an ihre Grenzen. Wer schon einmal versucht hat, in einer solchen Küche ein umfangreiches Gericht für mehrere Leute zuzubereiten, dem wird das Problem bekannt vorkommen. Spüle, Herdplatte und allerlei Utensilien nehmen auf der Küchenzeile bereits viel Platz ein. Für die eigentliche Zubereitung bleibt oftmals nur ein kleines Fleckchen übrig. Die Kochinsel bietet einen angenehmen Ausweg aus diesem Dilemma. Hierbei handelt es sich um eine freistehende Ablage-Einheit, die einerseits Platz für die Zubereitung und gleichzeitig Stauraum bietet.

In vielen Kochinseln ist außerdem ein Wasseranschluss verbaut, um das Abspülen von Lebensmitteln oder Geschirr zu ermöglichen. Wer einen Blick darauf werfen möchte, wie eine solche Kochinsel aussieht, der findet hochwertige Kücheninseln bei Küche&Co. Dort erhalten Interessierte des Weiteren verschiedene Musterbeispiele für Küchen mit Kochinseln inklusive der Preise. Solche Küchenmodelle sind aktuell sehr modern. Die Bauweise stammt eigentlich eher aus dem angloamerikanischen Raum, wird aber zunehmend auch in Europa immer beliebter. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Für das Schneiden, Abwaschen, Spülen oder schlicht zum Ablegen verschiedenster Lebensmittel und Kochutensilien ist einfach mehr Platz.

Gleichzeitig bleibt die Küche sauberer, weil man nur an einem zentralen Ort richtig arbeitet. Küchenmodelle mit Kochinseln gibt es in verschiedenen Ausführungen. Bei einigen ist eine Herdplatte in der Kochinsel bereits integriert, bei anderen nicht. Entscheidet man sich für eine Version mit Herdplatte in der Kochinsel, sollte man darauf achten, auch eine eigens hierfür vorgesehene Dunstabzugshaube zu installieren.

Kann man eine Küche mit Kochinsel überall einbauen?

Wer sich für eine Küche mit Kochinsel interessiert, sollte bestenfalls über ein leeres Zimmer verfügen, um die Aufteilung der verschiedenen Elemente gut planen zu können. Grundsätzlich ist es aber auch möglich, eine bereits vorhandene Küche in Zeilenformation zur Küche mit Kochinsel umzubauen. Allein, ein wenig Platz braucht es hierfür. Zwischen der Küchenzeile und der Kochinsel sollte ein gewisser Minimalabstand vorhanden sein, damit man sich in der Küche auch noch gut bewegen kann. Nicht vergessen: Ab und zu stehen auch mal zwei oder mehr Personen in der Küche.

Baut man die Insel zu eng an die Zeile, steht man sich beim Kochen nur im Weg. Dann hat man trotz des zusätzlichen Komforts, den eine solche Kochinsel bieten kann, wenig gewonnen. Wer eine Insel möchte, braucht also einen entsprechend großen Raum, der als Küche fungiert. Für sehr kleine Räume bleibt meist nur die Zeilen-Variante.