transparente zahnschienen
© fotolia.com - REDPIXEL

Wer unter Zahnfehlstellungen leidet, fühlt sich unter Umständen nicht nur durch nach Außen sichtbare Makel unwohl. Auch Sprachfehler, Probleme beim Kauen oder Schmerzen im Kiefer können die Folgen sein. Viele Menschen, die tagtäglich mit den Problemen solcher Zahnfehlstellungen leben müssen, haben eine nicht gerade unbegründete Angst vor der Behandlung durch einen Kieferorthopäden. Diese kann je nach Behandlungsart einen großen Eingriff in das Aussehen bedeuten. So zum Beispiel durch das Tragen einer festen Zahnspange.

Die Lösung: Transparente Zahnschienen

Seit einiger Zeit erfreuen sich transparente Zahnschienen zunehmend größerer Beliebtheit. Die Technologie wurde bereits in den 1990er Jahren in den USA entwickelt und erhält heutzutage auch große Akzeptanz von führenden Kieferorthopäden aus Europa und aller Welt. Bei einer Transparenten Zahnschiene handelt es sich um eine passgenaue, dem individuellen Gebiss nachempfundene Schiene, die 21 Stunden am Tag getragen wird. In der Funktionalität unterscheidet Sie sich jedoch kaum von einer festen Zahnspange mit Metallbügeln.

Wie wirken transparente Zahnschienen?

Durch einen digitalisierten 3D Abdruck des Gebisses wird jede Zahnschiene individuell und passgenau gefertigt. Das besondere dabei ist, dass bei der Fertigung die Entwicklung der Zähne hin zu einem „perfekten“ Lächeln bezüglich der Zahnstellungen berücksichtigt wird. Somit entstehen bei der Anwendung der transparenten Schiene Druckpunkte an den Stellen, die „zurechtgerückt“ werden müssen. Somit stellt sich beim Tragen eine Regelwirkung ein, die eine Begradigung der Zähne bewirkt.

Der größte Vorteil dabei liegt in der Transparenz der Zahnschiene. Dadurch ist eine Behandlung über längere Zeit möglich, ohne dass sie das Aussehen des Patienten sichtbar beeinträchtigt. Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Schwere der Zahnfehlstellung. In den meisten Fällen lassen sich Zahnfehlstellungen durch transparente Zahnschienen jedoch in sechs bis 12 Monaten behandeln.

Wie bekommt man seine individuelle Zahnschiene?

Da es sich um eine Behandlung kieferorthopädischer Natur handelt, werden transparente Zahnschienen oftmals beim Zahnarzt oder Kieferorthopäden angeboten. Anbieter wie SmileMeUp setzen jedoch mittlerweile auf eine sehr bequeme Möglichkeit, die Zahnschienen von zuhause aus zu bestellen. Nach Bestellung erhält man ein Zahnabdruckset mit zugehöriger Anleitung. Mithilfe von Abdruckmasse und Abdrucklöffeln kann man selbst einen Abdruck seines Gebisses anfertigen.

Auf Grundlage dieses Abdruckes wird eine 3D Simulation angefertigt, die eine Prognose der zu erwartenden Ergebnisse nach der Behandlung zeigt. Erst auf Basis dieser Prognose kann man sich für, oder gegen den Kauf der transparenten Zahnschienen entscheiden. Der Besuch bei einem Zahnarzt oder Kieferorthopäden sollte in Deutschland jedoch auch berücksichtigt werden, da nur so gewährleistet werden kann, dass vor der Korrektur der Zahnfehlstellung die individuellen Besonderheiten berücksichtigt werden.

Wie hoch sind die Kosten für transparente Zahnschienen?

Die Kosten errechnen sich, wie bei jeder zahnärztlichen oder kieferorthopädischen Behandlung, aus Behandlungskosten und Kosten für Fertigung und Material. Somit ergibt sich ein hoher Preisunterschied bei Beratung durch einen Kieferorthopäden und Kauf über einen Online-Anbieter. Über einen Online-Anbieter sind transparente Zahnschienen schon ab 1.499 € erhältlich.

Fazit

Transparente Zahnschienen sind eine alternative Behandlungsmöglichkeit mit Daseinsberechtigung. Sie sind im Vergleich zu festen Zahnspangen günstiger und stellen beim Tragen keinen Eingriff in das Aussehen dar.