22. April 2024

Aus alt macht neu: Möbel polstern und beziehen lassen

Auf dem Lieblingssofa hat sich eine tiefe Sitzmulde gebildet? Oder sind bei den Stühlen am Esstisch bereits die einzelnen Federn durch das Polster zu spüren? Genau das sind klassische Anlässe für den Besuch einer Polsterei, denn hier wird alten Polstermöbeln zu neuem Glanz und Komfort verholfen.

Neues Polster verhilft alten Möbeln zu frischem Glanz

Wenn Polstermöbel wie ein Sessel, Sofa oder Hocker ausrangiert werden sollen, dann ist der Grund dafür meistens ein stark abgenutztes Polster, welches keinen ausreichenden Sitzkomfort mehr bietet. Das alleine ist jedoch kein Grund für den Neukauf von Polstermöbeln, denn die alten Polster lassen sich vergleichsweise kostengünstig austauschen, so dass das Möbelstück wieder für viele Jahre nutzbar ist. In diesem Zusammenhang kann auch direkt der Bezug der Polstermöbel erneuert werden, was entweder für frischen Glanz oder einen ganz neuen Look sorgt.

Wer sein Sofa neu beziehen lassen möchte, der kann das bei einer Polsterei durchführen lassen. Diese verfügen über die notwendigen Werkzeuge, Erfahrung und sorgen durch die Wahl des Materials für maximalen Sitzkomfort auf den neu gepolsterten und bezogenen Möbelstücken.

So funktioniert das Polstern von Sitzmöbeln

Um ein altes Polster bei einem Sessel, Hocker, Stuhl oder Sofa zu erneuern, muss zunächst der alte Bezug entfernt werden. Im nächsten Arbeitsschritt wird auch das abgenutzte Polster vollständig entfernt und anschließend ein neues Polster angefertigt. Dabei ist eine präzise Arbeitsweise wichtig, um später eine perfekte Sitzfläche zu haben. Professionelle Polstereien bieten ihren Kunden an, dass das Polster auf klassische Weise ersetzt wird oder eine moderne Polsterung in das alte Möbelstück eingesetzt wird. Hierzu müssen zuerst die Federn gesetzt und geschnürt werden.

Anschließend erfolgt die Polsterung mit klassischen Materialien wie Rosshaar und Afrik oder dem bei modernen Möbelstücken gebräuchlichen Polsterschaum. Sobald diese Arbeit abgeschlossen ist, kann das Möbelstück neu bezogen werden. Hierzu klären Polsterei und Kunde vorab, welche Art von Bezug nach dem Polstern auf das Möbelstück gezogen werden soll. Dazu kommen verschiedene Materialien, unterschiedliche Farben und Designs in Frage.

Bei welchen Möbeln lohnt sich ein neues Polster?

Wenn hochwertige Polstermöbel aufgrund eines abgenutzten Polsters nicht mehr den gewünschten Komfort bieten, dann ist eine neue Polsterung häufig finanziell attraktiver als ein Neukauf gleichwertiger Möbelstücke. Auch beim eigenen Lieblingssofa lohnt sich das Polstern und Beziehen, schließlich möchte man sich davon möglichst nicht trennen müssen. Bei antiken Möbelstücken ist das Aufpolstern von Stühlen, Sesseln, Sofas und ähnlichem ebenfalls der optimale Weg, um die Funktionalität zu erhalten.

In all diesen Fällen ist jedoch vorausgesetzt, dass das Gestell des Möbelstücks noch intakt ist. Müsste auch dieses für eine weitere Nutzung aufgearbeitet oder restauriert werden, dann lohnen sich die Arbeiten zumindest aus finanzieller Sicht oft nur bei Antikmöbeln mit entsprechendem Wert.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge