Grischa Georgiew/shutterstock.com

Autos aus längst vergangenen Jahrzehnten haben einen ganz besonderen Charme und sind der Hingucker im Straßenverkehr oder auf speziellen Oldtimer-Treffen. Die frühen Schätze bekannter Automobilhersteller erfreuen sich auch unter weiblichen Autofans großer Beliebtheit. Was es rund um einen Oldtimer zu beachten gibt und welche besonderen Erlebnisse sich damit verbinden lassen, haben wir hier zusammengetragen.

Was es bei einem Oldtimer zu beachten gibt

Wer eine Oldtimer in seinem Fuhrpark haben möchte, der muss sich mit Themen wie der geeigneten Versicherung, der besonderen Anmeldung und dem etwas höheren Wartungsaufwand befassen. Darüber hinaus bringt ein Oldtimer jedoch auch jede Menge Fahrspaß mit sich. Bei der Wahl einer Versicherung für den eigenen Oldtimer ist es sinnvoll, dass Besitzerinnen verschiedene Angebote online vergleichen und so das günstigste Versicherungsangebot finden. Damit lässt sich jede Menge Geld sparen. Zudem ist bei der Anmeldung des Fahrzeugs darauf zu achten, dass dieses als Oldtimer angemeldet wird und ein spezielles Kennzeichen erhält.

Im Unterhalt sind Oldtimer in der Regel etwas teurer als moderne Fahrzeuge. Das liegt einerseits am höheren Kraftstoffverbrauch und andererseits an den notwendigen Reparaturen und Wartungen. Aufgrund des hohen Alters kann es bei einem Oldtimer schneller passieren, dass ein Verschleißteil ausgetauscht werden muss. Auch sollte die Pflege sorgfältig betrieben werden, um Rost an der Karosserie zu vermeiden. Mit etwas Hingabe lässt sich ein altes Schätzchen jedoch gut pflegen und über viele Jahre hinweg zu besonderen Anlässen aus der Garage holen.

Unsere Tipps für Ausflüge mit dem Oldtimer

Für Alltagsfahrten eignet sich ein Oldtimer selbstverständlich nur bedingt. Er verbraucht viel Kraftstoff, fährt meistens langsamer als moderne Autos und bietet unter Umständen nicht den gleichen Komfort. Ein Oldtimer ist jedoch das ideale Gefährt für besondere Ausflugsfahrten. Das kann die sommerliche Fahrt an einen Badesee, zu einem Picknick an einem schönen Ort in der Natur oder zum Shoppingbummel mit Freundinnen sein. Besonders interessant sind auch die zahlreichen Oldtimer-Treffen in Deutschland. Hier treffen sich Autoliebhaber aus dem gesamten Land für einen Tag oder ein Wochenende und zeigen ihre motorisierten Schätze einem interessierten Publikum.

Der Austausch mit anderen Liebhabern kann sehr bereichernd sein und neue Kontakte und Freundschaften entstehen lassen. Darüber hinaus finden auch sogenannte Oldtimer-Rallyes statt. Sie können sich auf mehrere Tage erstrecken und führen meistens durch malerische Landschaften. Wer auf eigene Faust einen längeren Ausflug mit dem eigenen Oldtimer unternehmen möchte, der nutzt dazu am besten die vielen Themenstraßen und Ferienstraßen in Deutschland. Sie verbinden Sehenswürdigkeiten miteinander und laden vielerorts zum Verweilen ein.

Zu den bekanntesten Themenstraßen gehören die Deutsche Weinstraße, die Route der Industriekultur, die Deutsche Alleenstraße und die Burgenstraße. Am Rand dieser Themenstraßen befinden sich viele Möglichkeiten zum Einkehren und Übernachten, was eine spontane Urlaubsgestaltung mit dem geliebten Oldtimer ohne viel Planung im Voraus ermöglicht.