HighKey/shutterstock.com

Sommerzeit ist Blusenzeit! Viele Frauen lieben diese lockerleichte Art, sich bei warmen Temperaturen zu kleiden. Aber auch Blusen unterliegen allgemeinen Modetrends – und wer nicht aus der Zeit gefallen wirken möchte, sollte diese beachten.

Welche Blusen sind im Sommer 2020 angesagt?

In dieser Sommersaison gibt es eigentlich nur zwei Faustregeln, an die man sich halten kann: entweder ganz einfach oder ganz ausgefallen. Modische Damenblusen sind im Jahr 2020 entweder einfarbig (dafür aber knallig) oder mit aufwändigen oder ungewöhnlichen Mustern versehen. Sogar Textmuster wurden auf den Laufstegen dieses Jahr gesehen. Die Entscheidung sollte demnach also entlang der Maßgabe fallen, ob man mit seiner Sommerbluse gern auffallen oder lieber dezent bleiben möchte. Weniger attraktiv finden die Designer dieses Jahr offenbar althergebrachte Klassiker, wie schlichte florale Muster oder Farbverläufe. „Ganz oder gar nicht“, lautet die Devise.

Blusen sind eine schöne Möglichkeit, sich im Sommer einen lockerleichten Stil zu bewahren. Sie entblößen weder zu viel noch zu wenig und können kreativ kombiniert werden. Beliebt ist dieses Jahr beispielsweise die Knotenbindung – ein lässiger Tragestil, den es schon in den 60er- und 70er-Jahren gab. Manche Designer schneiden die Blusen extra so, dass man sie gut in dieser Bindung tragen kann. Grundsätzlich lässt sich aber fast jede Bluse in der Knotenbindung tragen. Blusen passen sowohl hervorragend zu Kleidern als auch zu Hosen. Sogar zum schicken Blazer können sie getragen werden.

Blusen für jede Figur

Blusen haben außerdem den großen Vorteil, dass sie von jeder Frau mit jeder Figur getragen werden können. Ein echter Allrounder ist dabei die sogenannte Longbluse mit längeren Ärmeln. Sie passt sowohl zu sehr lässigen Outfits als auch zu seriösen Anlässen. Beim Kauf einer Bluse sollten Frauen vor allem auf den Schnitt achten und nicht gleich verzagen: Manche Blusen stehen schlankeren Frauen durchaus besser, andere sind ideal für weniger schlanke Frauen. Blusen müssen trotz aller stilistischen Abwägungen letztendlich auch bequem bleiben. Schließlich wurden sie dafür entworfen, den Sommer gut und ohne übermäßiges Schwitzen zu überstehen. Eine Bluse sitzt genau dann richtig, wenn sie eigentlich schon fast nicht mehr richtig sitzt.

Ein bisschen Spielraum nach allen Seiten ist bei der Bluse durchaus erlaubt. Sie darf, sie muss sogar ein wenig locker sitzen, damit die frische Sommerbrise auch hindurch fahren kann. Der praktische Vorteil der Bluse entsteht erst dann, wenn sie ein wenig „zu groß“ ist und lockerer sitzt als ein T-Shirt. Daher sei Frauen ganz besonders ans Herz gelegt, ruhig mal die Figurbetontheit des Textils ein wenig außer Acht zu lassen – auch wenn es einigen schwer fallen mag.  Dann kann der Sommer mit einer schönen und praktischen Bluse wirklich kommen!