Stakhov Yuriy/shutterstock.com

In diesem Artikel erhalten zukünftige Bräute einen Überblick über die verschiedenen Schnitte und Stilrichtungen von Brautkleidern. Außerdem geben wir Tipps zur Farbwahl und den notwendigen Änderungen nach dem Kauf eines Brautkleides in Köln oder anderen Städten.

Brautkleider Köln: Die große Auswahl im Bereich Brautmode

Viele angehende Bräute haben bereits eine sehr konkrete Vorstellung davon, wie ihr Brautkleid aussehen soll. Dabei können sie aus einer Vielfalt von Stilrichtungen, Designs und Farben wählen. Wer auch bei der Wahl seines Hochzeits-Outfits mit dem Trend der Zeit gehen möchte, der findet eine Auswahl modischer Brautkleider, die aktuelle Trends der Fashionwelt aufgreifen. Zeitlos elegant hingegen sind klassische Brautkleider in Köln. Verspielt und feminin ist das Prinzessinnenkleid, welches meistens weit ausgestellt und reich an Verzierungen ist. Bräute mit sehr schlanker Figur setzen ihre Kurven perfekt in Szene, wenn sie zu einem Brautkleid im Meerjungfrauen-Stil greifen.

Hier ist das Kleid bis etwa auf Höhe der Knie enganliegend geschnitten und fällt im unteren Bereich weit aus. Beliebt für Sommerhochzeiten ist auch der Hippie-Stil bei Brautkleidern in Köln und anderen Metropolen des Landes. A-Linien-Kleider eignen sich wunderbar, um kleinere Problemzonen zu kaschieren, während das Etuikleid zeitlos elegant gehalten ist.

Die Farbe des Brautkleides

Das strahlend weiße Brautkleid gilt als der Klassiker der Brautmode und ist daher bei vielen künftigen Bräuten die erste Wahl. Allerdings schmeichelt das reine Weiß nicht jedem Hauttyp und kann die Trägerin schnell blass aussehen lassen. Wer einen sehr dunklen Teint oder einen olivfarbenen Hautton hat, der ist mit einem schneeweißen Kleid gut beraten. Alle anderen Bräute sollten lieber zu einem abgestuften Weißton greifen. Hier reicht die Auswahl von Naturweiß über Eierschale und Elfenbein bis hin zu Perlweiß. Dass Weiß die beliebteste Farbe für Hochzeitsmode in Köln und vielen anderen Regionen des Landes ist, liegt an der Bedeutung, die wir der Farbe Weiß zuschreiben.

Weiß steht für Reinheit und Unschuld und genau das möchte eine Braut an ihrem besonderen Tag verkörpern. Wer mit dieser Tradition brechen möchte, der findet bei vielen Designern für Brautmode auch Kleider in anderen Farbtönen. Ein zartes Rosa oder ein Fliederton können ebenso begeistern wie ein champagnerfarbenes Brautkleid.

Kleid anpassen lassen im Fachgeschäft für Brautmode Köln

Mit der Entscheidung für ein Kleid ist die Suche nach dem eigenen Hochzeitsoutfit für Bräute noch nicht abgeschlossen, denn das ausgewählte Modell muss an die eigene Figur angepasst werden. In der Regel bieten Brautmodegeschäfte diesen Änderungsservice für ihre Kundinnen an. Hierzu wird das ausgewählte Brautkleid von einer erfahrenen Fachkraft abgesteckt und anschließend von einer Schneidering geändert. Vor allem die Länge des Kleides, die Träger und der Brustbereich erfordern häufig noch kleine Anpassungen, damit das Hochzeitskleid perfekt an der Braut sitzt. Wer sein Kleid schon viele Wochen oder sogar Monate vor dem Hochzeitstermin kauft, der sollte die letzte Anpassung erst kurz vor der Hochzeit vornehmen lassen.