puhhha/123RF.COM

Ein Blick auf die derzeit angesagten Trendfrisuren ließe sich in einem Bonmot zusammenfassen: Kurz und gut! Kurzhaarschnitte sind bei Frauen aktuell wieder sehr angesagt. Sie repräsentieren Selbstbewusstsein und sind darüber hinaus pflegeleicht. Welche Styles darüber hinaus angesagt sind, verrät dieser Artikel.

Kommt nun auch die Dauerwelle wieder?

Bevor wir uns den sehr modernen Kurzhaarschnitten widmen, darf für das Jahr 2019 ein Blick auf einen Klassiker nicht fehlen: Locken! Locken sind wieder extrem angesagt, egal ob sie als dezente Wellen oder auffällige Wuschelköpfe daherkommen. Wer nicht mit natürlichen Locken gesegnet ist, kann ganz einfach mit einem Lockenstab oder einer Lockenbürste nachhelfen. Die gibt es preiswert und leistungsstark im Netz – einen Vergleich findet man beispielsweise auf lockenstab.com. Die Anwendung gestaltet sich hierbei denkbar einfach:

  1. Vor der Anwendung die Haare mit einem speziellen Hitzeschutz einsprühen und diesen durch kräftiges Bürsten gut verteilen.
  2. Das Deckhaar vorsichtig hochstecken, um auch das Unterhaar mit dem Lockenstab zu erreichen.
  3. Vom Ansatz bis zu den Spitzen durcharbeiten.
  4. Die frischen Locken mit den Händen ein wenig auflockern, um mehr Fülle zu erzeugen.
  5. Die Frisur eventuell mit Haarspray oder einer Styling-Creme festigen.

Wer die Lockenpracht gern länger als nur einen Abend genießen möchte, kann problemlos auf eine Dauerwelle zurückgreifen. Diese Form des Stylings wird spätestens im Jahr 2019 ihr Oma-Image verlieren und wieder allgegenwärtig sein. Für vorübergehendes Styling ist ein Lockenstab aber nach wie vor die beste Lösung.

puhhha/123RF.COM

Kurzhaarfrisuren: Steht mir das wirklich?

Oft scheuen sich Frauen davor, ihr lange Haarpracht einer Kurzhaarfrisur zum Opfer fallen zu lassen. Wer sich nicht sicher ist, ob eine Kurzhaarfrisur das richtige ist, kann den Test machen. Neben dem optischen Aspekt hat so ein kurzer Schnitt nämlich auch etliche praktische Vorteile.

Pro:

  • Die Haare trocknen deutlich schneller, oft müssen sie nicht einmal geföhnt werden.
  • Ein Casual Look lässt sich bereits mit den Händen formen, Stylingprodukte oder spezielle Bürsten erübrigen sich.
  • Wer sein Leben lang mit langen Haaren ausgekommen ist, wird sich mit einer Kurzhaarfrisur die ersten Wochen überraschend unbeschwert und dynamisch fühlen, da tatsächlich auch ein wenig Gewicht am Kopf fehlt.

Contra:

  • Während man lange Haare bei Bedarf zusammenstecken kann, ist bei kurzen Haaren nichts groß zu machen. Es gibt kein zurück!
  • Viele Männer finden lange Haare bei Frauen nach wie vor attraktiver.
  • Wer schnell am Kopf friert, sollte in den kalten Monaten das Haus nicht ohne Mütze und Schal verlassen.

Das Schöne an Haaren ist: Im Normalfall wachsen sie nach. Falls sich also herausstellen sollte, dass die Kurzhaarfrisur nicht die beste Idee war, genügt es, einfach zu warten. Ein guter Friseur wird die Übergangsphasen so schneiden können, dass die Frisur zudem nicht so aussieht, als würde sie nur „herauswachsen“. Je nachdem, wie ernst man es gemeint hat, ist die gewohnte Haarpracht nach wenigen Monaten wieder zurück.