RomarioIen/shutterstock.com

Spätestens, seit Pop-Ikone Madonna in Kostümen des Labels D&G auftrat, sind dessen führende Köpfe in aller Munde. Doch die Wahl der Sängerin fiel nicht zufällig auf Dolce & Gabbana, denn Parfum und Mode des Designer-Duos waren schon vorher erfolgreiche Luxus-Güter. Die Geschichte der Marke liest sich wie der wahr gewordene Traum vieler Jung-Unternehmer – und dauert bis heute an.

Eine schicksalhafte Begegnung

Als Stefano Gabbana zur Welt kam, war Domenico Dolce etwas über vier Jahre alt. Schon wenig später begann er eigene Kleidung zu entwerfen und sie selbst zu schneidern. Sein scheinbar angeborenes Talent brachte ihn auf die Idee, in der Branche Fuß zu fassen. Zu diesem Zweck rief er in Mailands führendem Modehaus an – und bekam zufällig seinen späteren Weggefährten Stefano zu sprechen. Der erkannte das Talent des wenig Älteren sofort. Er begünstigte Dolces Anstellung und führte ihn gewissenhaft in die Produktionsabläufe des Hauses ein. Den ersten gemeinsamen Entwürfen folgte jedoch bald eine Zwangspause, denn Gabbana musste der Pflicht jedes jungen Italieners nachkommen: einem 18-monatigen Dienst in der Armee.

Vom Start an erfolgreich

Kaum war diese Zeitspanne um, fanden die beiden wieder zusammen und gründeten eine Beratungsfirma für Mode und Design. Deren Bezeichnung leiteten sie von ihren klingenden Nachnamen ab. Als Dolce & Gabbana kreierten sie eine erste komplette Kreation und stellten sie auf der Mailänder Modewoche vor, einer viermal jährlich stattfindenden Newcomer-Messe. 12 Monate später eröffneten Domenico Dolce und Stefano Gabbana ihr erstes eigenes Ladengeschäft. Hier präsentierten sie neben schon bekannten Entwürfen neu entstandene Strickwaren, Wäschestücke und Bademoden. 1990 gesellte sich eine Herren-Kollektion dazu, die als innovativste Version ihrer Art mit dem Woolmark Award ausgezeichnet wurde.

Prominente Referenz

Abseits ihrer Heimat wurden Dolce & Gabbana durch den Parfum- und Technik-Mäzen Kashiyama Group bekannt. Sie bekamen eine eigene Boutique in Japan und erzielten dort den gleichen großen Erfolg wie in Italien. Doch erst eine internationale Festveranstaltung sollte die Karriere des Duos so richtig in Schwung bringen. Anlass war die Ausstrahlung von Truth or Dare auf den Film-Festspielen in Cannes. Hier lief Hauptdarstellerin Madonna in einem edelsteinbesetzten Twinset aus Korsett und Jacke auf, das sie bei Dolce & Gabbana erworben hatte. Die Begeisterung von Kollegen und Presse reichte sie in Form exklusiver Aufträge an die Designer durch – und die entwarfen in Folge über 1.500 weitere Ensembles für die Künstlerin.

Einstieg in ein buchstäblich duftes Geschäft

Es sollte nicht die einzige Zusammenarbeit mit Prominenten bleiben; doch bevor das Duo auch für

  • Missy Elliott,
  • Beyoncé,
  • Mary J. Blige und
  • Kylie Minogue

tätig wurde, konzentrierte es sich auf Düfte:

Ihre erste Komposition stellten Dolce & Gabbana mit einem Parfum für Damen vor. Es trug zwar keinen klingenden Namen, avancierte aber sofort zur beliebtesten Kreation des Jahres. Wenig später folgte das Herren-Pendant Pour homme, das ebenfalls als herausragender Duft geehrt wurde. Heute gelten die beiden Kompositionen als moderne Klassiker – und ihre Schöpfer gleich mit. Denn nach der erfolgreichen Premiere am Duft-Markt haben Dolce & Gabbana weitere Parfum-Kreationen lanciert und zahlreiche Evergreens der Branche geschaffen. Dabei spielen die Designer nicht nur mit Ingredienzen – sondern auch mit den Assoziationen, die dadurch geweckt werden.

Dolce & Gabbana Parfum als Spiegel der Firmengeschichte

Einige Düfte des Hauses wirken wie eine Hommage an die bedeutendsten Kapitel der Marken-Historie. Ein schöner Beweis dafür, wie eng sich Dolce & Gabbana ihrem Parfum- und Mode-Imperium verbunden fühlen. Inwiefern einzelne Kreationen das Label-Leben widerspiegeln, belegt eine kleine Duft-Analyse der drei bekanntesten D&G-Parfums: Allen voran steht das frisch-fruchtige Light Blue, in dem die Designer das mediterrane Lebensgefühl ihrer Heimat gebündelt haben. Unter seiner azurfarbenen Kappe vereinen sich die Blüten und Hölzer des Mittelmeerraums zu einem zarten Bouquet, das von einer scharfen Bambusnote kontrastiert wird. Inspiriert vom allerersten Duft des Hauses hat Light Blue zahlreiche Variationen erfahren.

Ein weiterer Meilenstein der Firmengeschichte war das Treffen mit Madonna, das Dolce & Gabbana im Parfum The One verewigt haben. So aufregend und unvergesslich wie die Persönlichkeit des Stars sind der Flakon und der extravagante Duft, der in ihm steckt: Umgeben von glamourösem Gold entfaltet sich eine orientalisch-florale Komposition auf der Basis von Lilie, Pflaume und Vanille – modern, luxuriös und ein wenig provokant.

Auch L´Impératrice huldigt den Großen der Unterhaltungs-Branche. Die Kreation gehört zu einer Anthologie verschiedener Düfte, die das Duo unvergänglichen Persönlichkeiten gewidmet hat. Als Weggefährten von Dolce & Gabbana erhalten Sie ein Parfum, das die Noten exotischer Früchte mit leuchtenden Blüten und einer Spur Moschus verbindet. L´Impératrice ist ebenso glanzvoll wie stürmisch – und damit das perfekte Abbild der D&G-Karriere.