19. Mai 2024

Kaltern: Top Sehenswürdigkeiten und Tipps

Nahe der Provinzhauptstadt Bozen in Südtirol findet sich der kleine Ort Kaltern. Kaltern liegt direkt am Kalterer See und gehört zu den schönsten und beliebtesten Urlaubsregionen im italienischen Südtirol.

Von einem schönen Hotel am Kalterer See aus kann nicht nur die beeindruckende Natur der Umgebung erkundet werden, sondern auch tolle Ausflüge zu einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten unternommen werden.

Die Leuchtenburg

Ein wahres Highlight bei einem Aufenthalt in Kaltern bildet eine Wanderung zur Leuchtenburg. Zu finden ist die Burg oberhalb des Kalterer Sees auf einem Hügel. Bis heute besteht keine Einigkeit darüber, wann die Burg errichtet wurde. Experten gehen davon aus, dass sie um das Jahr 1.200 nach Chr. gebaut wurde. Seit Beginn des 17. Jahrhunderts ist die Leuchtenburg verlassen und verfällt Stück für Stück. Doch auch die heutige Ruine ist noch immer äußerst imposant. Um die Burg herum erstreckt sich eine weitläufige Anlage. Auf dieser kann die freie Aussicht über die umliegenden Berge, Ortschaften und den Kalterer See in vollen Zügen genossen werden. Zu erkennen sind von dort aus ebenfalls die Ausläufer der Dolomiten.

Warmlöcher und Rosszähne

Zwei weitere Sehenswürdigkeiten sind ganz in der Nähe der Leuchtenburg zu finden. Einer der berühmtesten Naturschätze von Südtirol besteht in den Rosszähnen, einer stattlichen Felsformationen und den Felslöchern, die heiße Luft hervorbringen. Diese werden auch als Warmlöcher bezeichnet. Auf dem Radar der Touristen sind diese Naturphänomene kaum vertreten, weshalb sie durchaus als Geheimtipp bezeichnet werden können. Soll der Aufstieg zu den Rosszähnen gemeistert werden, ist allerdings Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von Nöten. Jedoch belohnt die atemberaubende Aussicht über das Tal den nicht ganz einfachen Weg.

Altenburg und Rastenbachklamm

Einen weiteren Favoriten in der Region Kaltern bildet die Rastenbachklamm. Um diese zu erreichen, kann in Kaltern gestartet und dann der Klamm gefolgt werden. Danach geht es zur Altenburg hinauf. Der Weg zurück nach Kaltern führt über einen Höhenwanderweg. Diese Strecke kann in einem halben Tag ohne Probleme bewältigt werden. Ebenfalls ist es möglich, von Altenburg den Bus zurück nach Kaltern zu nehmen. Die Wanderstrecke durch die Rastenbachklamm nimmt an sich rund eine Stunde in Anspruch. Dabei kann beispielsweise ein rauschender Wasserfall bestaunt werden. Von diesem führen eine Vielzahl von Treppenstufen zu Steinfelsen. Von dort aus wird ein phänomenaler Ausblick über die Klamm und den See geboten.

Auch Altenburg an sich bildet einen der schönsten Aussichtspunkte der gesamten Tour. Es handelt sich um den Teil von Kaltern, der am höchsten liegt und einen der farbenprächtigsten Kirchtürme der Region beherbergt.

Kalterer See

Ein Urlaub in Südtirol ohne die vielfältigen Seen wäre für viele Urlauber kaum vorstellbar. Die größte Bekanntheit genießt dabei zweifelsohne der Kalterer See. In diesem kann nach Herzenslust geschwommen werden. Auch kann der See auf einem Tretboot erkundet oder vom Ufer in einem der vielen Restaurants bestaunt werden.

Montiggler See

Zu erwähnen sind außerdem die Montiggler Seen. Diese bestehen aus einem kleineren und einem größeren See, wobei der größere noch ein wenig schöner ausfällt. Der See eignet sich perfekt dazu, einen entspannten Sommertag zu verbringen. Die Wassertemperatur ist angenehm warm und es gibt eine Vielzahl an kostenfreien Badeplätzen zu entdecken.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge