Keratin Glättung
Andrey_Popov/shutterstock.com

Das Keratin ist ein natürliches Protein des Körpers. Haare, Nägel und Haut bestehen hauptsächlich aus Keratin. Die Hauptfunktion ist der Schutz des Körpers vor dem Austrocknen. Es sorgt für die Festigkeit der Haare, Nägel und Haut.

Keratin Glättung: Dauerhaft glatte Haare

Den Ursprung hat die Keratinbehandlung in Brasilien. Bei der Keratin Haarglättung geht es um eine langfristige chemische Glättung von Haaren. Dabei ist auch oft die Rede von der Volumenreduzierung der Haare. Die Haare bestehen zum größten Teil aus Keratin, einem elastischen Eiweiß oder auch Protein genannt. Ein Mensch hat im Durchschnitt zwischen 80.000 und 150.000 Haare auf dem Kopf. Bei der Keratin Haarglättung wird Keratin in die oberste Schuppenschicht eingetragen. Diese schützt das Haar vor äußeren Einflüssen und weicht die Haarstruktur auf. Dadurch entsteht weiches, glattes und glänzendes Haar. Dieses lässt sich entsprechend leichter und schneller stylen, als krausiges oder lockiges Haar. Zudem schützt das Keratin die Haare auch vor Feuchtigkeit.

Das bedeutet, dass selbst nach Regen die Haare nicht wieder lockig werden wie beispielsweise nach dem klassischen Glätten. Der Effekt hält also viel länger an, als bei klassisch geglätteten Haare. So kann die Keratin Haarglättung glatte Haare für mehrere Monate, ungefähr drei bis sechs, garantieren. Die Keratinbehandlung ist für alle Haartypen geeignet. Ob kurzes, langes, dünnes, dickes, welliges oder lockiges Haar, die Keratin Haarglättung kann bei allen Haaren durchgeführt werden. Auch bei gefärbten Haaren kann die Keratinbehandlung erfolgen. Nach der Behandlung brauchen die Haare aber ihre Ruhe, um nicht überstrapaziert zu werden.

Funktionsweise einer Keratin Glättung

Die Keratin Haarglättung nimmt je nach Haarmenge und Haarlänge beim Friseur drei bis fünf Stunden in Anspruch. Nachdem die Haare mit einem speziellen Keratin Shampoo gewaschen werden, um alle Silikone, das Fett und Reste anderer Haarprodukte aus den Haaren zu entfernen, werden diese komplett trocken geföhnt. Anschließend trägt der Friseur mit einem Pinsel das Keratin Haarprodukt in die Haare, Strähne für Strähne auf. Die Haare werden nach dem Auftragen des Keratin Produkts mit einem sehr feinen Kamm gekämmt, damit sich das Produkt gleichmäßig auf die Haare verteilen kann.

Nach einer Einwirkzeit von ungefähr 20 Minuten, werden die Haare wieder gewaschen und das Keratin ausgewaschen. Anschließend werden die Haare erneut Strähne für Strähne geföhnt und mit einem speziellen Glätteisen geglättet. Das Keratin wird dabei mit dem Glätteisen verfestigt.

haarglättung keratin
Parilov/shutterstock.com

Haltbarkeit der Haarglättung

Das Keratin wäscht sich mit jeder Haarwäsche etwas heraus, bis es nach mehreren Monaten komplett ausgewaschen wurde. Das bedeutet, die, durch das Keratin, geglätteten Haare werden nicht dauerhaft glatt bleiben. Allerdings lässt das Keratin die Locken weicher werden, indem er die Lockenstruktur bricht. So werden die Haare bzw. ein Teil davon durch das Keratin trotzdem teils dauerhaft geglättet. Dadurch können die Haare nach mehreren Keratinbehandlungen dauerhaft glatter als eure ursprünglichen Haare werden. Aus diesem Grund muss bereits vor der ersten Keratin Haarglättung bedacht werden, dass die Haarstruktur sich dauerhaft ändern könnte.

Schadet es den Haaren?

Jeder weiß, dass das Glätten der Haare nicht gesund ist. Glätteisen verbrennt teils die Haare, sodass es nicht allzu oft gemacht werden sollte. Ist also die Keratinbehandlung ebenso schädlich für das Haar? Nein, die Keratinbehandlung schadet dem Haar nicht, da das menschliche Haar hauptsächlich aus Keratin besteht und dieses folglich ein natürlicher Stoff ist. Da die Haare mit dem Keratin aufgefüllt und damit geschützt werden, dienen sie dem Haar als Lückenfüller. Bei einer Keratin Haarglättung ist dabei nicht das Keratin schädlich, sondern wenn, dann die Zusatzstoffe der Keratinprodukte, wie beispielsweise das Formaldehyd oder Methylenglycol, die krebserregend sein sollen. Dies ist beim sogenannten „Brazilian Blowout“ der Fall.

Beim Glätten werden Dämpfe und Gase des Formaldehyd freigesetzt und können von den Kunden eingeatmet werden. Dadurch können Haut-, Augen- oder Atemwegreizungen entstehen. Diese Behandlung dauert auch nur rund 90 Minuten und ist aufgrund der gesundheitlichen Gefährdung und der Schadstoffe in vielen Ländern Europas verboten. In Deutschland wird eine sanfte Keratin-Behandlung durchgeführt. Die meisten Keratinprodukte sind deshalb auf Schadstoffe geprüft, ohne Formaldehyd und komplett auf Keratin-Basis produziert.

Haarpflege nach einer Keratin Glättung

Nach einer Keratin Haarglättung dürfen die Haare nicht gefärbt oder gesträhnt werden. Dies strapaziert und beansprucht die Haare zu sehr, sodass es zu Haarbruch oder Haarausfall kommen könnte. Nach einer Keratinbehandlung sollen die Haare 48 Stunden nicht gewaschen werden, damit das Keratin sich im Haar verfestigen kann. Im Idealfall soll es auch nicht geknickt werden, beispielsweise durch ein Haargummi. Auch soll es nicht feuchtem Wetter ausgesetzt werden, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird. Nach den ersten paar Wäschen empfiehlt es sich, die Haare nochmal mit einem Glätteisen zu glätten, um den Glanz- und Glätteeffekt zu verstärken.

Mögliche Kosten

Da diese Haarprozedur mehrere Stunden in Anspruch nimmt und viel Feingefühl vom Friseur erfordert, kostet sie je nach Friseursalon zwischen 200 und 450€. Allerdings hält der Effekt der glatten und glänzenden Haare, die einfach zu stylen und feuchtigkeitsresistent sind dafür mehrere Monate an, teils bis zu einem halben Jahr.

glatte haare
Parilov/shutterstock.com

Keratinbehandlungen für Zuhause: Alternative zum Friseur

Keratin Haarglättung ist keine günstige Friseurleistung. Wer nicht mehrere Hundert Euros für die Haarbehandlung ausgeben will, kann sich zunächst auch günstigere Haarprodukte für Zuhause kaufen und so seinen Haaren Glanz und Stabilität verleihen. Zu Auswahl gibt es Keratin Haarkuren oder Shampoos, die Keratin beinhalten.

Dr. Schedu Keratin Kollagen Intensivkur

Eine günstige, aber wirkvolle Keratin Haarkur ist von Dr. Schedu. Diese kann bereits für knapp 20€ erworben werden. Neben Keratin enthält die Intensivkur zusätzliche pflanzliche Inhaltsstoffe. Dazu zählen Kollagen, Aloe Vera, Jojobaöl, Sheabutter und Arganaöl. Diese Stoffe verleihen dem Haar zusätzlichen Glanz, Geschmeidigkeit und Feuchtigkeit. Zudem ist die Dr. Schedu Keratin Kollagen Intensivkur silikonfrei und tierversuchsfrei.

Keratin Leave-in-Pflege

Dieses Pflegeprodukt besteht aus einer Kombination aus Keratin und Arganöl. Dadurch wird das Haar intensiv geschützt, mit Feuchtigkeit versorgt und dem Haar wird Glanz und Geschmeidigkeit verliehen. Das Pflegeprodukt der Marke Argan Deluxe kann für knappe 17€ erworben werden.

NUTRITIVE von Kérastase

Eine etwas kostenaufwendigere, aber sehr bekannte Keratin Pflegeserie ist die Nutritive von der Marke Kérastase. Diese Pflegeprodukte wirken trockenen und strapazierten Haaren entgegen und sorgen für ein sanftes Haargefühl. Die Pflegeserie enthält Haarshampoos, Haarmasken, Conditioner, Föhnlotion, Haarserum, Haarkuren und Leave-in-Treatments. Das letztere ist auch eine Art Haarkur und wird auf gewaschenes und handtuchtrockenes Haar aufgetragen. Mit dem Leave-in-Treatment werden die Haarfasern gepflegt und die Haare vor dem Austrocknen geschützt. Das Pflegeprodukt eignet sich auch gut zum Stylen der Haare.

L’Oréal Professionnel Serie Expert Pro Keratin Refill Shampoo

Auch die bekannte Marke L’Oréal bietet Keratinpflegeprodukte. Diese können als einzelne Produkte oder als komplette Pflegeserie gekauft werden. Die 250ml-Flasche kann für knapp 40€ gekauft werden. Das Shampoo hilft, brüchiges Haar zu pflegen und das Pro Keratin Refill repariert das Haar mit haarähnlichem und natürlichem Keratin. Der enthaltene Wirkstoff Incell ist patentiert und sorgt für Stabilität und Aufbau des Haares von innen. Zusätzlich zum Shampoo kann eine L’Oréal Professionnel Serie Expert Pro Keratin Refill Maske für knapp 35€ (500 ml) und eine L’Oréal Professionnel Serie Expert Haarpflege Power Dose Pro-Keratin für 60€ (300 ml) erworben werden. Das Gesamtset, bestehend aus Shampoo, Maske und Haarpflege kann für knapp 135€ erworben werden.

Kérastase Discipline Bain Fluidealiste Sulfatfrei (250ml) und Maskeratine (200ml)

Da Keratinkuren und -Behandlungen auch für koloriertes Haar gut geeignet sind, um dieses zu stärken, gibt es für Zuhause spezielle Produkte. Die Marke Kérastase bietet passende Pflegeprodukte dafür. Das Kérastase Discipline Bain Fluidealiste Sulfatfrei glättet das Haar, stärkt die Haarstruktur und macht diese weicher. Die Kérastase Discipline Bain Maskeratine ist eine pflegende Haarmaske, die dem Haar nicht nur zusätzlichen Glanz verleiht, sondern auch leichteres Styling ermöglicht.

Vegane und vegetarische Alternativen zur Keratin Glättung

Da Keratin oft aus Federn, Hufen oder zermahlenen Körnern von Tieren gewonnen wird, eignet sich die Verwendung von Keratinprodukten nicht für die vegetarische oder vegane Lebensweise. Es gibt aber Pflegeprodukte mit tierfreien Inhaltsstoffen, die eine ähnliche Wirkung auf die Haare haben. Das sind Pflegeprodukte mit natürlichen Ölen, beispielsweise Arganöl, Mandelöl, Jojobaöl oder Sojaproteinen. Ein Beispiel für ein derartiges Produkt ist das PureNature Protein Shampoo mit Keratin & Panthenol für Intensivpflege. Das hier enthaltene Keratin ist auf pflanzlicher Basis gewonnen worden und bietet dem Haar ähnliche Glanz- und Geschmeidigkeitseffekte wie das tierische Keratin. Das Panthenol spendet dem Haar Feuchtigkeit und das Shampoo ist ohne Silikone, Parfüme, tierversuchsfrei und gleichzeitig vegan.