20. Mai 2024

Lammfell: Gemütliches Deko-Element gekonnt in Szene setzen

Wer Gemütlichkeit in die eigenen vier Wände bringen möchte und Deko-Elemente mit einer praktischen Funktion sucht, der kommt an einem echten Lammfell nicht vorbei. Die herrlich weiche Oberfläche und das kompakte Maß bieten verschiedene Vorteile. Wir haben die wichtigsten Tipps und Inspirationen zur Deko mit Lammfell zusammengefasst.

Tipps für eine Deko mit Lammfell

Lammfell ist im Handel sowohl naturbelassen in einem hellen Wollweiß als auch eingefärbt in verschiedenen Farbtönen erhältlich. Dadurch kann das Fell passend zur eigenen Wohnungseinrichtung ausgewählt oder auf bereits vorhandene Deko-Elemente abgestimmt werden. Durch eine geschickte Platzierung im Raum kann ein hochwertiges Lammfell jede Menge Gemütlichkeit bringen und zum Blickfang werden. Außerdem lässt es sich mit einem Handgriff an einem anderen Platz auslegen und so im Laufe der Zeit unterschiedlich nutzen.

Echtes Lammfell als gemütliche Sitzunterlage

Holzbänke, Metallstühle und Ledersofas gehören zwar zu den angesagten Möbelstücken, versprühen jedoch selten Gemütlichkeit oder weisen eine kühle Oberfläche auf. Hier findet ein Lammfell eine praktische Verwendung und dient gleichzeitig als Deko-Element. Dazu wird das Fell auf dem Stuhl, im Sessel, auf der Bank oder dem Sofa platziert und ist eine gemütliche Sitzunterlage. Neben dem Kuschelfaktor durch die langen Fasern spendet ein Lammfell zudem Wärme auf kalten Untergründen aus Metall, Glas oder Stein. Wer eine breite Fensterbank mit Sitzmöglichkeit hat, der kann diese ebenfalls mit einem Lammfell auslegen und zur Leseecke oder zum Lieblingsplatz für eine gemütliche Tasse Kaffee gestalten. Platz findet ein Lammfell als kuschelige Unterlage auch in Hängematten, auf Gartenmöbeln und im Strandkorb.

Lammfell als Läufer nutzen

Eine weitere Verwendungsmöglichkeit von Lammfell bei der Dekoration von Wohnräumen ist die als Fußläufer. Vor dem Bett, dem Sofa oder Sessel bietet das natürliche Fell eine gemütliche und warme Unterlage. Neben diesem praktischen Nutzen überzeugt auch das ansprechende Design als Deko-Element. Je nach Bodenbelag kann es sinnvoll sein, unter dem Lammfell eine Antirutschmatte auszulegen. Auf sehr glatten Fußbodenbelägen ist andernfalls ein Verrutschen des Fells möglich.

Das sind die Vorteile von echtem Lammfell

Ein echtes Lammfell hat eine sehr angenehme Haptik, nimmt Gerüche aus der Umgebung kaum an, ist langlebig und pflegeleicht. Daher ist ein echtes Lammfell einem billigen Kunstfell immer vorzuziehen. Wer ein echtes Lammfell kaufen möchte, der sollte auf den Preis, die Haptik und Optik achten. Kunstfelle werden aus Plastik hergestellt und nutzen daher fossile Rohstoffe. Das ist schädlich für die Umwelt und stellt nach der Nutzung ein Entsorgungsproblem dar. Zudem nutzen sich Kunstfelle sehr schnell ab. Echte Lammfelle hingegen sind ein Restprodukt aus der Fleischindustrie und häufig viele Jahrzehnte nutzbar.

Danach lassen sie sich ganz einfach entsorgen, da sie als natürliches Produkt vollständig zerfallen. Ein echtes Lammfell ist vor allem am höheren Gewicht und Preis zu erkennen. Außerdem fühlen sich diese Felle einerseits stabil, gleichzeitig jedoch weich an.

Besonderheiten und Pflegetipps

Lammfell sollte möglichst nicht gewaschen werden. Die Fasern haben eine natürliche Fettschicht als Schutzfilm, die beim Waschen zerstört würde. Staub, Flusen und grober Schmutz lassen sich mit einem Handstaubsauger einfach absaugen oder ausschütteln. Sollten Flecken auf das Lammfell gelangen, sind diese meistens mit einem feuchten Tuch leicht auszureiben.

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge