Archi_Viz/shutterstock.com

Nachhaltigkeit wird immer bedeutungsvoller im alltäglichen Leben. Bewusster Konsum beinhaltet unter anderem weniger Plastik zu kaufen, Lebensmittel aus guter Produktion zu bevorzugen und Energie achtsam zu verwenden. Nachhaltigkeit in der Inneneinrichtung hat bisher noch keinen hohen Stellenwert erreicht. Modernes Möbeldesign bedeutet auch, dass sich stilvolles Wohnen und ökologisches Gewissen nicht ausschließen.

Die Merkmale nachhaltiger Einrichtung zeigen, dass Wohnen im Einklang mit einer umweltfreundlichen Produktion ressourcenschonend ist und das eigene Zuhause weniger schadstoffbelastet ist. Hohe Qualitätsansprüche sorgen für eine lange Lebensdauer und bringen ökologisches Bewusstsein in anspruchsvolle Wohnwelten.

Kriterien für nachhaltige Möbel

Eine nachhaltige Produktion basiert auf der Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen, kurzen Lieferwegen und recycelten Materialien. Für ein nachhaltiges Wohnen bedeutet dies ein besonderes Augenmerk auf die Bestandteile. Hölzer stammen aus nachhaltigen Forstwirtschaften und Kunststoffe auf pflanzlicher Basis können vollständig recycelt werden. Bezugstoffe wurden aus recycelten Material gefertigt und während der Verarbeitung wurde auf lösungsmittelhaltige Klebstoffe und Lacke verzichtet.

Ökologische Öle, Lasuren und Wachse garantieren, dass keine gesundheitsgefährdenden Stoffe in den Wohnraum abgegeben werden.Für die Einhaltung kurzer Transportwege ist die Materialbeschaffung auf ein Minimum an Herstellungsländern begrenzt. Das Ergebnis ist ein transparenter Herstellungsprozess mit einer geringen CO₂ Emission.

Erkennungsmerkmale für den Verbraucher

Nachhaltige Möbel schenken dem Verbraucher einen hohen Mehrwert. Das Bewusstsein für umweltbewusstes Einrichten wächst stetig und damit zeigen sich die Schwierigkeiten, Möbel zu erkennen, die nachhaltig sind und zu fairen Bedingungen produziert wurden. Eine gute Informationsquelle sind Gütesiegel, die dem Verbraucher Auskunft darüber geben, wie ein Möbelstück produziert wurden. Vertrauen können Verbraucher auf anerkannte Ökolabel, die neben dem Umweltschutz auf strenge Qualitätsrichtlinien haben.

Designer und Hersteller von umweltfreundlichen Einrichtungen kennen die Problematik, die beim Kauf entsteht, und geben gern Auskunft darüber, wo Holz, Bezugstoffe und andere Materialien produziert werden. Verbraucher können den Weg zum gesunden Wohnen und nachhaltigen Einrichten über vertrauenswürdige Möbelanbieter im Internet gehen. Das vielfältige Angebot wird von allen relevanten Informationen begleitet und Kunden können in aller Ruhe vergleichen und die vielen Möglichkeiten hinsichtlich der Verarbeitung und des Designs kennenlernen.

Edles Design im Einklang mit der Kreislaufwirtschaft

Von der Wiege bis zur Wiege ist eine Philosophie, die in Bezug auf den Materialkreislauf im Einklang mit nachhaltigem Einrichten steht. Statistiken zeigen, dass viele Möbel nur wenige Jahre genutzt werden. Danach werden Tische, Stühle und Polstermöbel in der Regel dem Müll zugeführt und hier vollständig verbrannt. Nachhaltige Möbel gehen einen anderen Weg. Nachwachsende Ausgangsstoffe werden mit Materialien ergänzt, die dem Recyclingkreislauf entnommen wurden.

Die Verarbeitung unterliegt hohen Qualitätsansprüchen, die für eine lange Lebensdauer sorgen. Möbel, die nicht nach wenigen Jahren entsorgt werden müssen, sparen Energie und sind ressourcenschonend. Designerentwürfe können durch ein konsequent nachhaltiges Konzept eine Wertsteigerung erleben. Sollte dennoch ein Möbelstück entsorgt werden, kann es vollständig der Wiederverwertung zugeführt werden.

Nachhaltigkeit für alle Räume

Eine konsequente Umsetzung einer umweltfreundlichen Einrichtung sorgt für ein Wohngefühl mit gutem Gewissen. Auf einem Stuhl zu sitzen, der von einem Menschen gefertigt wurde, der dafür gerecht entlohnt wurde, ist ein gutes Gefühl. Diese Wohlfühlzonen können überall in der Wohnung und im Haus entstehen. Esszimmer, Wohnbereiche, Kinderzimmer erhalten nicht nur ein schönes Ambiente, sie werden zu Lebensräumen mit Verantwortung. Teppiche, Lampen und Dekorationen aus nachhaltiger Produktion ergänzen die Wohnlandschaften und setzen den Grundgedenken bis ins Detail um.

Einrichtungen sind zum Leben gemacht und schaffen ein Zuhause zum Wohlfühlen. Nachhaltiges Einrichten verzichtet dabei nicht an Individualität. Innovativ und außergewöhnlich ist das Gestalten mit Materialien, die bisher selten für Wohnlandschaften in Betracht gekommen sind. Plastikabfälle aus der industriellen Produktion, Altkarton, Glas werden von Designern zu Unikaten geformt, die besondere Akzente setzen. Wohnelemente mit einer Geschichte und einem zweiten Lebensweg werden zum persönlichen Einzelstück.