Monkey Business Images/shutterstock.com

Die Küche ist oft das lebendige Zentrum eines Zuhauses und Treffpunkt für die gesamte Familie. Damit hier Gemütlichkeit und Funktionalität miteinander kombiniert sind, bieten sich offene Küchen an. Wer noch Ideen und Anregungen für die Gestaltung einer offenen Küche sucht, der wird hier fündig.

Der gemütliche Sitz- und Essbereich in der offenen Küche

Um in einer offenen Küche gesellige Stunden mit der Familie oder Gästen zu verbringen, muss ausreichend Sitzgelegenheit vorhanden sein. Der Klassiker ist ein Esstisch mit rundherum gestellten Stühlen, wie er zum Beispiel in der Kategorie Esszimmer Möbel vom Möbelhaus Möbel Heinrich angeboten wird. Probesitzen ist in den Filialen des Möbelhauses selbstverständlich möglich. So lässt sich schnell herausfinden, ob ein Schwingsessel, klassische Holzstühle oder moderne Küchenstühle aus Metall den meisten Komfort bieten. Alternativ zum Tisch mit Stühlen kann auch eine Sitzbank für viel Platz und Gemütlichkeit in der offenen Küche sorgen.

Sitzbänke ohne Rückenlehne sollten jedoch idealerweise an eine Wand gestellt werden. Längeres Sitzen ist deutlich bequemer, wenn ein Anlehnen an der Wand möglich ist. Eine weiche Polsterung ist durch das Anbringen von Kissen an der Wand schnell selbst gemacht. Für kleine Räume bietet sich eine Theke mit Barhockern an. Sie nimmt sehr wenig Platz in Anspruch und lässt sich je nach Größe ebenfalls mit vier Personen bequem nutzen.

Funktionalität und Komfort durch hochwertige Küchenzeilen

Bei der Auswahl einer Einbauküche spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Die Raumaufteilung und die vorhandene Stellfläche für Küchenmöbel, der individuelle Bedarf an Küchengeräten und der eigene Geschmack. In offenen Küchen sind Küchenzeilen praktisch, da sie Arbeitsfläche bieten und gleichzeitig Platz für die Sitzecke lassen. Wer sich vor Ort vom Fachhändler beraten lassen und eine Küchenzeile nach den individuellen Wünschen kaufen möchte, der ist bei Möbel Heinrich genau richtig. Die Küchenexperten finden für alle offenen Küchen die passenden Möbel und machen beinahe jeden Sonderwunsch möglich.

In eher quadratisch geschnittenen Räumen sorgt eine L-Küche für viel Stauraum in den vorhandenen Schränken und gleichzeitig ist ebenfalls noch ausreichend Platz für einen gemütlichen Essbereich. Wer deutlich mehr Platz in der offenen Küche hat und gerne gemeinsam mit Freunden kocht, der kann die Kochfläche auf eine Kochinsel separat von der Küchenzeile verlagern. Kommunikation mit Gästen während des Kochens ist hier ebenso möglich wie das gemeinsame Kochen mit mehreren Personen.

Die Nachteile einer offenen Küche und praktische Tipps

Ein häufig angesprochener Nachteil von offenen Küchen ist die Verbreitung von Essensgerüchen in der gesamten Wohnung während des Kochens. Das lässt sich jedoch sehr einfach mit einem modernen Dunstabzug vermeiden, der je nach Bauart der Küche über dem Kochfeld oder seitlich davon angebracht wird. Was bei offenen Küchen jedoch unvermeidbar ist: Die Gäste haben freien Blick auf die Arbeitsflächen und Geräte. Damit offene Küchen aufgeräumt und ordentlich aussehen, ist ausreichend Stauraum für die vielen kleinen Geräte, Lebensmittel und Kochzubehör daher unverzichtbar. Küchenfronten und Arbeitsplatten mit dezentem Muster sorgen dafür, dass nicht jeder Fleck schon aus Entfernung zu sehen ist.