Dmitry Lobanov/123RF.COM

Die Trends in Sachen Damentaschen weisen im Herbst/Winter 2018-2019 genau wie auch bei der Kleidung starke und entschiedene Charakterzüge auf: in der kalten Jahreszeit setzt die Modebranche auf rockige, freche, energische und romantische Eigenschaften, bei denen die Weiblichkeit aber natürlich nicht zu kurz kommt, was zu einer überzeugenden Kombination führt, die vor allem den Jüngeren unter uns besonders gefällt.

Die Nieten sind zurück

Ein Detail, welches bereits in den letzten Jahren sehr beliebt und vor allem letzten Sommer in allen Schaufenstern zu sehen war, sind die Nieten. Diese können sowohl in der ganz klassischen Variante aus Stahl, aber auch ungewöhnlicher in Gold oder Rosé-Tönen vorkommen. Diesen Winter werden die kleinen Begleiter für die besonders romantischen Varianten gekonnt mit schwarzem Leder kombiniert.

Wobei durch die Nieten ein abwechslungsreiches Design entsteht, das sowohl für einen rockigen Stil, als auch Weiblichkeit steht. Hinzu kommt, dass die Nieten vereinzelt oder zahlreich, und in jedem beliebigen Muster angeordnet vorkommen können: eine besonders schöne Zeichnung entsteht so im Falle der Umhängetasche Arlettis von Coccinelle, auf der ein auffälliges Muster aus geometrischen Formen und Blümchen entsteht.

Samt und Chenille

Im Rahmen der ausdrucksstarken und geradlinigen Tendenz bildet außerdem das Spiel mit verschiedenen Materialien einen grundlegenden Aspekt der Kollektionen des kommenden Jahres und deutet auf teils gewagte Kombinationen hin. So werden beispielsweise weiche Oberflächen, glänzendes Samt und Chenille für Taschen und Geldbörsen verwendet.

Wobei sie sowohl als Basis des jeweiligen Modells, als auch als kleines, ausgefallenes Details zur Auflockerung vorkommen können, wie es bei den Kollektionen Lavanda und Portulaca  von Trussardi Jeans der Fall ist. Während die erste dieser beiden weiche Schulter- und Handtaschen präsentiert, die mit verflochtenen Details aus Chenille an den Seiten verziert sind, zeichnet sich letztere durch Taschen und Rucksäcke aus, die komplett mit Samt überzogen sind.

Gewagte Muster und die Farbe Weinrot

Bleiben wir noch ein wenig bei den besonders ausgefallenen Details. Ein Trend, um den diesen Winter wohl niemand herum kommt und dem wir bereits jetzt schon in allen Schaufenstern begegnen, ist der Leoparden-Look! Egal ob als kleines Details am Rande oder als Muster, welches sich über die gesamte Oberfläche der Tasche zieht und sogar noch mit leuchtenden Farben wie einem kräftigen Blau kombiniert wird, der Leo-Look darf diesen Winter in keinem Schrank fehlen.

Wer es etwas schlichter mag, für den ist ein anderer Trend definitiv geeignet: die Farbe Dunkelrot, egal ob in der Variante Weinrot, Burgunder oder Rubinrot. Diese Farbe taucht diese Saison in den Kollektionen aller Marken auf, elegant und schlicht, oder aber in Kombination mit den anderen bereits genannten Trends des Winters.

Verrückte und ausgefallene Details

An dieser Stelle können wir nicht anders, als auf die neue Kollektion von Le Pandorine hinzuweisen, einer in Deutschland bisher (völlig zu unrecht) kaum bekannten italienischen Marke, die über Samt und Nieten ganz klar hinaus geht. Die Taschen dieser Marke sind deutlich gewagter und warten mit großen, beweglichen Augen auf der Vorderseite der Rucksäcke auf, eingerahmt von Wimpern und Metalldetails, sodass jedes Modell einen anderen Gesichtsausdruck zeigt.

Damit ist die Kollektion Eyes von Le Pandorine bereit, nach dem italienischen auch den deutschen Markt zu erobern und uns diesen Winter mit ihrem einfallsreichen und sympathischen Stil zu überzeugen.

Damentaschen im Herbst/Winter 2018-19: Mit Details überraschen

„Diesen Winter ist es die klare Absicht der Marken, mit Details und auffallenden Farben zu überraschen“ bestätigt Giuseppe Lanzetta, der Manager des Online-Shops für Damentaschen scaliagroup.de. „Dabei stehen neben der Farbe Burgunder auch ganz klar Petrol und Senf-Gelb im Vordergrund, also nicht zu dunkle Farbtöne, die sich perfekt für den Herbst eignen.“

Schlussendlich lassen sich die Trends der kommenden Saison also wie folgt zusammenfassen: je nach Vorliebe werden ein romantisch-eleganter Stil mit Samt, weichen und herbstlichen Farben, sowie Nieten, oder aber gewagtere Varianten mit verrückten Details oder Leoparden-Mustern geboten.

Und all diejenigen, die es trotz allem klassisch mögen, können wir selbstverständlich beruhigen: schlichte, elegante Modelle in Schwarz kommen nie aus der Mode. Auch wenn sie diese Saison häufig mit glänzenden Metallanhängern aufgelockert werden.