13. April 2024

Umstandsmode: Schick geht auch in der Schwangerschaft

Sich in der Schwangerschaft wohlzufühlen, ist nicht immer ganz einfach – nicht jede Frau kann sich gleich an die wachsenden Rundungen, ein paar (oder viele) Kilos mehr und vor allem den oft riesigen Bauch gewöhnen.

Zum Glück macht die moderne Schwangerschaftsmode das zumindest ein bisschen leichter: Während früher fast sackartige Gewänder an der Tagesordnung waren, ist bei der Umstandsmode heute für wirklich jeden Geschmack etwas dabei. So gibt es inzwischen Umstandskleider, Umstandshosen und Umstandsoberteile für jeden Anlass von verschiedenen Herstellern.

Günstig und komfortabel

Oft sogar für wenig Geld – das ist praktisch, denn meist kann man die Teile nicht lange tragen; zudem kann so eine komplette Garderobe zusammengestellt werden. Schließlich wollen die meisten Frauen auch in der Schwangerschaft chic gekleidet sein und nicht jeden Tag das Gleiche tragen. Aber auch viele namhafte Modehersteller produzieren Mode für Schwangere, sodass diese auch in der Kugelzeit nicht auf ihre Lieblingsmarke verzichten müssen.

Umstandsoberteile: Eng geschnitten oder lieber weit und umschmeichelnd?

Hier hat Frau die Qual der Wahl: Mit einem engen Schnitt wird der Bauch stark betont, was vielen stolzen werdende Mamas gut gefällt. Damit Shirt, Bluse oder Top dennoch nicht einengen, ist der Schnitt am Bauch oft ein wenig weiter; zudem werden hier oft sehr stretchige Stoffe eingesetzt, die mit dem Bäuchlein mitwachsen. Wer seinen Babybauch nicht ganz so offen präsentieren möchte, kann hingegen zu weit geschnittenen Umstandsoberteilen greifen: Diese umschmeicheln den Babybauch und sind bequem, aber dennoch sehr hübsch und kaschieren etwas den Babybauch.

Wickelshirts können selbst gebunden werden – so kann frau selbst entscheiden, wie figurbetont es sein soll. Diese Art von Shirt passt sich durch die Bindetechnik zudem ideal an den größer werdenden Babybauch an.

Die perfekte Umstandshose

Spätestens wenn der Bauch am Hosenbund kneift, wird es Zeit für den Wechsel auf Umstandshosen. Denn das ist nicht nur unbequem, zu enge Hosen können zudem auf den Bauch drücken und so im schlimmsten Fall der Gesundheit des ungeborenen Kindes schaden! Als besonders gemütlich werden in der Schwangerschaft oft Leggins oder Stoffhosen empfunden; sie wirken sportlich bis elegant, dennoch fühlen sie sich sehr bequem an.

Aber auch Jogginghosen sind optimal, denn bei diesen engt nichts ein, sie lassen sich einfach an- und ausziehen und bieten auch den Beinen ausreichend Platz – Schwangere plagen sich oft mit Wassereinlagerungen, wodurch die Beine anschwellen und schmerzen können. Aber auch Jeans können während der Schwangerschaft weiterhin getragen werden; oft haben sie einen Bauchgurt aus Stretchstoff, sodass nichts einschneidet und die Hose trotz des eher steifen Jeansstoffes sehr gemütlich ist.

Umstandskleider

Während Kleider für Schwangere in früheren Zeiten oft wie Zelte geschnitten waren und dementsprechend aussahen, wenn sie getragen wurden, gibt es heute in allen Größen die unterschiedlichsten Modelle – von sommerlich-leicht bis hin zu festlichen Cocktail- und sogar Brautkleidern ist wirklich alles dabei, die Auswahl ist riesig. Auch bei der Länge bleibt kein Wunsch offen: So können Schwangere inzwischen auf die gewohnten Kleiderlängen zurückgreifen, die sie auch vor der Schwangerschaft bevorzugt getragen haben – egal, ob Minikleid, knielange Modelle oder Maxikleider, die an werdenden Müttern oft besonders bezaubernd aussehen.

Bademode

Aufs (mäßige) Sonnen am Strand und eine Abkühlung im Wasser müssen werdende Mütter heute ebenfalls nicht mehr verzichten. Schicke Bikinis, die perfekt auf den schwangeren Körper zugeschnitten sind, Badeanzüge mit viel Platz für die Babykugel und hübsche Tankinis machen die Auswahl schwer, wenn ein Badeausflug geplant ist.

Neues ausprobieren

Auch wenn der sich ständig verändernde Körper viele Frauen zunächst verunsichert – die meisten fühlen sich während ihrer Schwangerschaft dennoch sexy und haben ein gutes Körpergefühl. Da die Garderobe mit wachsendem Bauch sowieso fast komplett ausgetauscht werden muss, ist diese Zeit nahezu optimal dafür, mal einen ganz neuen Stil auszuprobieren und sich optisch ein wenig zu verändern!

Aktuelle Beiträge

Ähnliche Beiträge